Genehmigung zum covern?

von Methabolica, 12.02.04.

  1. Methabolica

    Methabolica Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.04
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.04   #1
    Hallo, hallo

    Was ist wenn man Songs covert und diese live spielt? Muss man sich da eine Genehmigung einholen, nicht dass es sonst als geklaut gilt...

    mfg maRc
     
  2. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 12.02.04   #2
    Solange du nicht behauptest, daß du es geschrieben hast ist alles in Ordnung. Man sagt ja sowieso vorher an von wem er ist...machen wir jedenfalls, es sei denn den kennt eh jeder...
    Eventuell mußt du es in eine Gema-Liste eintragen...kommt darauf an wie gewissenhaft der Veranstalter ist!
     
  3. Oslo82

    Oslo82 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    24.01.06
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.04   #3
    Muß bei der GEMA ( GESELLSCHAFT FÜR MUSIKALISCHE AUFFÜHRUNGS-UND MECHANISCHE VERVIELFÄLTIGUNGSRECHTE)
    gemeldet werden. Macht aber der Veranstalter. Preis der Gebühren richtet sich nach dem Eintrittspreis und der Größe der Halle (m²). Würde den Veranstalter trotzdem nochmal darauf hinweisen, manche vergessen das *g*.

    http://www.gema.de/kunden/direktion_aussendienst/tarife/index.shtml#2
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 12.02.04   #4
    Also, um das nochmal etwas klarer zu trennen: Eine Genehmigung zum Covern brauchst du nicht - jedenfalls nicht bei live-Gigs. Sprich: verbieten kann dir das keiner. Bei Tonträgern sieht das etwas anders aus, da kommt es "drauf an"... (Neues Arrangement? Verwendung von Originalmaterial/Samples?...)

    Bezahlen muss die anfallende Gema-Gebühr dann in der Tat der Veranstalter. Ob der dran denkt oder nicht, kann Euch im Prinzip völlig latte sein, erst recht, wenn ihr in euren Vertrag einen Passus einbaut a la "Der Veranstalter verpflichtet sich, die Veranstaltung ordnungsgemäß bei der GEMA anzumelden und die anfallenden Gebühren zu tragen... "[blabla].

    Jens
     
  5. Shadow

    Shadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    657
    Erstellt: 12.02.04   #5
    Wir haben letztes Jahr auch n Festival gemacht ( www.metaltothemetals.net ) und da wurden uns die GEMA-Gebühren (bei uns in .at heisst das AKM) gleich als Pauschale verrechnet, ob nun wer was covert oder nicht... [​IMG]
     
  6. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 12.02.04   #6
    Da gibt's verschiedene Modelle. Einzelmeldung, pauschal, "Abo"...

    Deswegen ist es ja auch üblich, dass der Veranstalter dafür zuständig ist. Denn für einen Kneipier oder Hallen-/Discobetreiber oder was auch immer ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er bereits auf irgendeine Weise GEMA zahlt für sein normales Tagesgeschäft. Die Band kann daher gar nicht wissen, zu welchen Konditionen ihr Konzert nun in Verbindung mit den sonstigen GEMA-Abgaben abgerechnet wird. Vielleicht ist es ja in den normalen Zahlungen enthalten, vielleicht muss auch nur eine Differenz bezahlt werden, vielleicht taucht das als Posten in einer Jahresabrechnung auf... ??

    Jens
     
  7. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 13.02.04   #7
    Solange man den Song nicht gravierend verändert, braucht man keine Genehmigung des Urhebers.
    Aber wenn man z.B. eine deutsche Übersetzung eines engl. Songs spielt, dann braucht man eine. Bei den Preluders "Loosing my Religion" z.B. bedurfte es hingegen keine Zustimmung von REM.

    Auch hier gilt die Unterscheidung Urheberrecht und GEMA, das sind zwei Paar Schuhe.
     
  8. Onkel_Fungus

    Onkel_Fungus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    13.10.05
    Beiträge:
    124
    Ort:
    FFM
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 13.02.04   #8
    Hallo!

    Mal eine andere Frage zum Thema covern. Wie ist es, wenn man ein Lied, ohne es zu verändern, covert und eine Aufnahme davon auf die eigene Homepage stellt? Ist das legal oder bedarf es da auch einer Genehmigung?

    Danke
     
  9. Methabolica

    Methabolica Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.04
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.04   #9
    Dann ist es doch eigentlich geklaut, oder? Das einzigste was man machen muss ist www.mx-tabs.net ein zu geben, einen Abend mit der Band verbringen und schon kann man live beliebt werden.
     
  10. _Maiden_

    _Maiden_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.04
    Zuletzt hier:
    20.12.04
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.04   #10
    Ich werde im Sommer mit meiner Band einen Gig auf einer Abschlussfeier geben. Da covern wir en paar Iron Maiden songs. Genehmigung brauch ich dafür wohl net oder? Kann auch sein, dass wir die ein bissien umformen, sprich unserem Geschmack anpassen. Mein drummer macht sowieso seinen beat den er gut findet. Passt zwar immer, is auch im Großen und Ganzen dem Original entsprechend.
    Aufnahmen werde ich davon auch auf meine hp stellen. Könnt ich da Probleme bekommen? Ich scheib ja dazu, dass es von Iron Maiden ist.
     
  11. Ziffi

    Ziffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 26.02.04   #11
    Ist bei sowas nicht auch immer wichtig ob die Veranstaltung öffentlich ist oder nicht? Wenn sie geschlossen ist muß ich doch garnichts machen (auch nicht Gema) bezahlen, oder?
     
  12. kingcools

    kingcools Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.04
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 26.02.04   #12
    jo, das stimmt, solange der gig privater natur ist, muss man weder anmelden noch bezahlen noch sonstwas:) was passiert eigentlich , wenn man sich nicht bei der gema angemelet hat, und dann beim live spielen erwischt wird, gibts dann strafe oder wie läuft das?O.o
     
  13. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 26.02.04   #13
    Lies einfach bei der Gema

    Wie beim Kübelböcken ;): man geht das Risiko ein erwischt zu werden und dann drohen empfindliche Strafen, in diesem Fall wegen Verletzung des Urheberrechts.

    ciao,
    Stefan
     
  14. Seymour Duncan

    Seymour Duncan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.07.14
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    103
    Erstellt: 01.03.04   #14
    darf ich als künstler einen gecoverten song der voher nicht als single erschienen ist, als single veröffentlichen?
    darf ich einen song der voher schon als single erschienen ist, nochmal mit meiner band als single veröffentlichen?

    ( beide fragen sind für den fall der fälle das man mal berühmt wird ;) )
     
  15. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 01.03.04   #15
    Ja und ja. Das kostet allerdings eventuell beides Tantiemen an den ursprünglichen Autor, via Gema oder direkt. Und man sollte tunlichst vermeiden dies als Eigenes auszugeben, dann hat man eventuell eine Klage am Hals (siehe Jürgen Drews' Prozess neulich). Demzufolge würde ich auf jeden Fall mit dem Autor bzw. Rechteinhaber Kontakt aufnehmen, ob via Gema oder nicht ist eigentlich egal - die Gema vertritt in diesen Fällen die Rechte des Autors (das ist meines Wissens die einzige Daseinsberechtigung der Gema). Und alle Abmachungen sollten schriftlich sein (im Falle eines Erfolgs vergessen Menschen recht gern mündliche Abmachungen).

    Ich drücke Dir die Daumen für Deinen Erfolg 8)

    ciao,
    Stefan
     
  16. Seymour Duncan

    Seymour Duncan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.07.14
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    103
    Erstellt: 01.03.04   #16
    ok danke ;)
     
  17. G?nni

    G?nni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    25.05.04
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.04   #17
    um nochmal auf den Tonträger zurückzukommen:
    auf was genau kommt es denn an?
    Mein Problem:
    Ich bin nun mit den Aufnahmen für mein Erstlingswerk fertig und habe als Bonustrack von Fischer-Z den Song "Cruise Missiles" gecovert.
    Hab davon 2 Versionen gemacht:
    - 1mal Original nachgespielt und -gesungen;
    - 1mal Original gesungen und gebassed, aber statt einer leicht verzerrten Rythmguitar einen cleanen Sound und etwas anderen Rythmus verwendet und zusätzlich im Refrain eine Leadguitar miteingebaut. Solo ist jedesmal fast Notengetreu gecovert.

    Wo brauche ich nun eine Genehmigung vom guten alten Watts?
     
  18. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 24.05.04   #18
    In dem Fall dürfte das mit einer GEMA-Abgabe gegessen sein. Erkundige dich dort mal, die werden dir ggf. sagen, ob du eine Genehmigung brauchst.
    Ich vermute nein, denn das scheint ja noch relativ werktreu zu sein, was du da beschreibst...

    Jens
     
  19. G?nni

    G?nni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    25.05.04
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.05.04   #19
    Aha, also verhält es sich demnach so, je mehr man einen Song verändert, desto wahrscheinlicher braucht man eine Genehmigung.

    Werd mal nochmal bei der GEMA reingucken.

    Thanx
     
  20. G?nni

    G?nni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    25.05.04
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.05.04   #20
    Frag einmal was bei der GEMA.
    Anstelle einer normalen Antwort bekommst du 10 Formulare zugesandt, dagegen machst du deinen Lohnsteuerausgleich im Schlaf. :mad:
     
Die Seite wird geladen...