Georgy Moravsky

von Georgy Moravsky, 29.08.06.

  1. Georgy Moravsky

    Georgy Moravsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    13.03.08
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.06   #1
    Name:
    Lukas

    Spitzname:
    Kuno (Infolge meines Nachnamen kam der so in den Gebrauch und weil so auch ein Panda hieß und ich zuvor Panda hieß kam das lolig)

    Alter:
    16 (Und nach 4 Monaten ohne Personalausweis habe ich es geschafft zum Rathaus zu gehen^^)

    Wohnort:
    Waldkraiburg - die hochgerechnet kriminellste Stadt Deutschlands. Über 25.000 Einwohner.

    Besonderheiten:
    Brille und eine Deformierung meiner Nase. Kam von Geburt an, aber ich hatte Glück. Manche Leute sind eben dumm und das hört man auch bei ihren Aussagen.

    Augenfarbe:
    Braun

    Haarfarbe:
    Sehr dunkelbraun

    Größe:
    1,81m (+0,01-)

    Gewicht:
    Schwere 95k (Tja, war mal auf 110, hab dann abgenommen - jetzt muss es weitergehn...)

    Beschäftigung:
    Bin Schüler auf der FOS (Fachoberschule), da ich keine Lehrstelle gefunden habe. Da gehe ich jetzt in den wirschaftlichen Zweig.

    Charakter:
    Verdammt schüchtern - im Internet keine Spur, auch nicht im TS oder per ICQ - aber bei Augenkontakt ist Schluss - insbesondere beim andren Geschlecht. Ich bin eher ein ruhiger Typ, aber Lehrer dachten das irgendwie net so - deswegen musste ich mal ein Gedicht mit dem Thema "Stille Wasser sind tief" schreiben. Ich bin eher ruhig, aber wenn mich was aufregt kann ich sehr nervig werden, wie einige hier spüren mussten.^^

    Hobbies

    Klassische Gitarre

    Vermutlich werdet ihr gleich denken, bestimmt spielt der E-Gitarre, wenn er schon (oder erst^^) 16 Jahr alt ist. Das hab ich auch mal, aber nur zwischenzeitlich. Ich widmete mich lieber der Klassik. Ich spiele dieses Instrument jetzt 3 Jahre. Ich habe meine 2. Gitarre. Meine Erste war erst leihweise vom Geschäft und dann haben wir sie gekauft (nein nicht WIR die HdF sondern WIR Ich und meine Eltern^^). Die hatte ich bis Februar diesen Jahres und war eigentlich zufrieden. Jedoch fand dies mein Gitarrenlehrer (Georgy Moravsky àGuitarist Georgy Moravsky | Home), ein Virtuose, von denen es außer mir, in ein paar Jahren nicht viele gibt, nicht unbedingt und er riet mir deshalb desöfteren, dass ich mir eine neue Gitarre zulegen sollte. In einem von der Schule genehmigten Kurzurlaub nach Spanienm - Anfang März – wurde mir dann von meiner Mutter und ihrer Freundin eine neue „Alhambra“-Gitarre gesponsert. „Alhambra“ ist eine der besten Gitarren-Firmen der Welt und sehr bekannt. Seitdem spiele ich Stücke wie „Spanische Romanze“, „Espanolêtas“, „Gallarda y Vilano“, Paradetas“, etc. die fast alle von Gaspar Sanz stammen bzw. überarbeitet wurden. Mein Lieblingskonzert ist ohne Zweifel das „Concierto de Aranjuez“ von Joaquin Rodrigo, der leider verstorben ist.

    Fußball

    Ich spiele zwar nur hobbymäßig, also nicht im Verein, aber Fußball ist ein Teil meines Lebens. Ich spiele oft mit Freunden in der Schule, in der Pause und außerschulisch mit Familienfreunden. Und was gehört zu nem Fußballfreak? Ein Premiere-Abo mit Arena.^^

    Desweiteren: Bildbearbeitung, Videobearbeitung, Filme und DVDs

    Lieblingsverein:
    FC BAYERN MÜNCHEN!!!

    Lieblingsserien:
    Smallville, Unsere kleine Farm, Die Abenteuer von Lois & Clark, Star Trek

    Lieblingsfilme:
    Tränen der Sonne, Herr der Ringe, Walk the Line, Last Samurai, Superman Returns, Ladykillers, Bruee allmächtig, 50 erste Dates

    Lieblingssänger/in:

    1. Herbert Grönemeyer

    Ich mach eigentlich nur ein Album von Herbert Grönemeyer, bzw. die Musik, die er seit dem Release dieses Albums (2002) produziert hat: "Mensch". In diesem Album verarbeitet er zum Großteil die tiefen Rückschläge in seinem Leben, durch den Tod seiner Frau, die 2 Tage nach seinem Bruder verstarb. Er hatte sie 1993 geheiratet. Grönemeyer brauchte 1 Jahr um sich nach diesen Erlebnissen wieder zu finden.

    Im August 2002 erschien Deutschlands am schnellsten verkaufte Platte aller Zeiten, das Album „Mensch“ der Trilogie „Chaos“ – „Bleibt alles anders“ – „Mensch“. Es ist ein Album im zeitgemäßem Gewand, mit Synthie-Sounds, Rockgitarrenriffs und Orchesterklängen.

    Es wird ein sensationeller Verkaufserfolg: das Album wurde noch vor der Veröffentlichung aufgrund der Vorbestellungen mit Platin ausgezeichnet, erhielt insgesamt Zehnfach Platin, erreichte Platz eins der deutschen Charts für Single und Album. Die Single Mensch war sein erfolgreichster Song, mit dem er – zum ersten Mal in seiner langen Karriere – die Top-Position der deutschen Single-Charts erklomm.Zudem bekam er beim Echo 03' Standing Ovations von allen Anwesenden einschließlich Günther Jauch, der ihn mit einer gefühlvollen Rede eingeleitet hatte.

    Ab 2002 tourte Herbert Grönemeyer im Rahmen seiner „Alles Gute von gestern bis Mensch“-Tournee durch Deutschland. Eigentlich sollte am 8. Juli 2003 in Montreux das Tournee-Ende stattfinden. Bis dahin sahen 1,5 Millionen Zuschauer die Auftritte. Wegen des großen Erfolges wurde die Tour dann im Juni 2004 mit weiteren 8 Terminen fortgesetzt und fand am 8. Januar 2005 im Rahmen der Eröffnungsfeierlichkeiten der LTU arena Düsseldorf nach 3,5 Stunden ihren Abschluss. Insgesamt sahen knapp zwei Millionen Zuschauer diese erfolgreichste Tournee auf deutschem Boden.



    2. Avril Lavigne

    Avril Lavigne ist seit ihrem ersten Lied eine meiner Lieblingssängerinnen. Sie startete ihre Karriere mit der Single "Complicated". Seitdem habe ich jedes Lied von ihr gehört - trotz Avrils Stiländerung in Musik und Aussehen.

    Bevor Avril von einem Produzenten entdeckt wurde, nahm sie jede mögliche Gelegenheit zum Singen wahr und trat in Kirchen, auf Festivals, Ausstellungen und bei Talentwettbewerben mit allen möglichen Musikrichtungen von Gospel bis Country-Musik auf. Nebenbei brachte sie sich selbst Gitarre spielen bei. Im Alter von 15 Jahren zog sie mit ihrem Bruder nach New York und schickte Plattenfirmen eine Bewerbung und wurde von Arista Records unter Vertrag genommen. In New York arbeitete sie an ihrem ersten Album und brachte es schließlich heraus.

    Die Studioarbeiten stellten sich leider als wenig erfolgreich heraus, da sie nach den Vorstellungen der Plattenfirma Balladen im Stil einer Céline Dion singen sollte – sie zog daraufhin nach Los Angeles. Dort traf sie auf den Produzenten Clif Magness, mit dem sie endlich das Album Let Go nach ihren Wünschen fertigstellen konnte. Dabei wurde sie unterstützt vom Songwriting-Team The Matrix, das bereits erfolgreiche Songs für Sheena Easton und Christina Aguilera geschrieben hatte. Avril brachte bei allen Songs persönliche Erlebnisse ein, so zum Beispiel über Probleme mit ihren Eltern, die Schule und ihre erste Liebe. Das Album wurde am 4. Juni 2002 in den USA veröffentlicht und weniger als sechs Monate später von der Recording Industry Association of America als vierfach Platin bestätigt. Bei den MTV Video Music Awards 2002 wurde sie zur besten neuen Künstlerin ernannt. Bei den Juno Awards wurde sie 2003 in sechs Kategorien nominiert und gewann vier Junos. Des Weiteren war sie für acht Grammys nominiert, hat aber bis heute keinen gewonnen.
    Bis Juni 2004 hat sich Let Go 14 Millionen Mal verkauft.

    3. Christina Stürmer

    Christina Stürmer mag ich seit ihrem ersten Hit "Ich Lebe". Christel, wie sie von Fans genannt wird, erreichte 2003 den 2. Platz bei der ORF-Casting-Show Starmania.

    Christina Stürmer zeichnet sich durch ihre Fan-Verbundenheit aus. So werden Fragen und Bemerkungen im Gästebuch ihrer offiziellen Homepage nicht nur durch das Management, sondern teilweise auch persönlich mit Anmerkungen versehen. Autogrammpost wird zuverlässig beantwortet und auch das Wechseln von ein paar Worten mit Fans sind vor oder nach einem Konzert nicht unüblich.

    Lieblingsfarben:
    Schwarz, Rot, Blau

    Stärken:
    Sehr guter Zuhörer, Bewahrer vieler Geheimnisse, Gelassenheit in manch schwierigen Situationen

    Schwächen:
    Eistee (ich bin süchtig nach dem Zeuch) - 3L pro Tag^^
    Ich gebe leicht nach!

    Was ich nicht ausstehen kann:
    Unehrlichkeit, Tuscheln hinter dem Rücken, Angeber und Zicken

    Was ich stark finde:
    Ehrlichkeit, Selbstbewusstsein