Geräusch durch Schwingung in Mechanik

von andieymi, 21.06.08.

  1. andieymi

    andieymi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    15.04.12
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    405
    Erstellt: 21.06.08   #1
    Seit dem ich gestern die Saiten gewechselt habe, habe ich folgendes Problem:
    Sobald ich ein bisschen fester einen Ton anschlage, surrt irgendwas am Headstock. Es hat nichts mit der Saitenlage zu tun, da das Geräusch direkt vom Headstock kommt und nicht von den ersten Bünden. Die Mechaniken sind vermutlich eher billig da es eine Anfängergitarre ist (LTD Viper 50) und der obere Teil (da, wo man die Saite rundumwickelt) wackelt, wenn man die Saiten abnimmt. Da die Gitarre trotz dieses Wackelns bombenfest die Stimmung hält, habe ich mich noch nicht näher damit beschäftigt. Sollte ich die Mechaniken austauschen? Was könnte die Ursache sein? Könnt ihr mir irgendwelche guten Replacement Mechaniken empfehlen? Meine erste Idee wären Sperzel Trimlocks gewesen, aber bei der Gitarre denke ich zahlen sich keine 75€ Mechaniken aus, daher werden es wohl eine von diesen beiden sein:

    Gibson PMMH-015

    oder

    KLUSON MS33C
     
  2. Stoner88

    Stoner88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.08
    Zuletzt hier:
    24.07.11
    Beiträge:
    447
    Ort:
    Stralsund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    920
    Erstellt: 21.06.08   #2
    Die Mechanik an sich kann durch die starke Saitenspannung bei normalen Stimmungen nich klappern das is nur wenn man die Saite abnimmt, höchstens die Flügel könnt ich mir vorstellen (also mal Schrauben checken), oder der Halsspannstab wenn er völlig locker gedreht wurde.
     
  3. andieymi

    andieymi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    15.04.12
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    405
    Erstellt: 21.06.08   #3
    Am Halsspannstab hab ich sicher nichts verändert. Ich hab alles noch mal gecheckt und es kommt eigentlich nur aus Richtung der D-Saiten Mechanik. Ich glaube aber nicht, dass es an der Mechanik liegt, weil wenn ich die festhallte ist es noch immer zu hören, wobei es das doch eigentlich dämpfen müsste. Es ist eher ein Teil der Saite, der irgendwie schwingt und gegen die Mechanik schlägt, denn wenn ich gegen die Saite, die aufgewickelt ist, drücke, hört es auf. Komisch :confused, vielleicht hab ich irgendwie die Saiten schlecht draufgetan, obwohl es ganz normal ausschaut?!?
     
  4. 493n7_or4n93

    493n7_or4n93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.08
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    563
    Erstellt: 21.06.08   #4
    son problem hatte ich auch mal.
    hab ewig gebraucht um ztu merken, dass es die unterlegscheibe der mechanik-hülse auf der Kopfplattenvorderseite war. vllt. kann das ja sein.................. je nachdem welche mechaniken du halt benutzt:p
     
  5. Stoner88

    Stoner88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.08
    Zuletzt hier:
    24.07.11
    Beiträge:
    447
    Ort:
    Stralsund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    920
    Erstellt: 21.06.08   #5
    Super-> Saitenende abschneiden oder wegbiegen und alles is wieder gut, zur Not nochmal draufziehen. Klemmmechaniken machen die Sache zwar einfacher und dann kann sowas nichmehr passieren aber ob man das Kleingeld dafür hat...und mit den anderen Mechaniken kann das genauso passieren.

    Kann natürlich aber auch sein dass du beim Saitenfesthalten die Mechanikhülse oder deren Unterlegscheibe gestoppt hast.
     
  6. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    2.192
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    7.719
    Erstellt: 21.06.08   #6
    Fass' mal den Wirbel (das Teil, an dem man beim Stimmen dreht) an. Sowas hatte ich mal bei einem Ibanez-Bass - ein Tröpfchen Kleber hat das Problem beseitigt.
     
  7. underthegun

    underthegun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.07
    Zuletzt hier:
    20.06.12
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Hauptstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    369
    Erstellt: 22.06.08   #7
    vielleicht ist es auch eine saite die im sattel "schwirrt"....einfach mal die leersaiten hinter dem sattel mit dem finger abdämpfen und dann leer anschlagen.....wenns "schwirrt" könnten die sattelkerben zu groß sein.....

    hier hilft ein haargummi über den headstock ziehen, und direkt hinter dem sattel enden lassen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping