Gesang aufnehmen mit uneingeschränkter Bewegungsfreiheit

von stagfish, 25.07.04.

  1. stagfish

    stagfish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    4.06.07
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.04   #1
    Hallo !

    Ich suche eine Möglichkeit Gesang aufzunehmen ohne dass man dabei in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist, also Hände frei, Aufnahmegerät am Körper.

    Als Mikro scheint das AKG C-420 L ja ganz gut zu passen.
    Hat jemand Erfahrungen damit gemacht oder kann ein anderes empfehlen ?

    Welche Aufnahmegeräte kämen für ordentliche Ergebnisse in Frage ?
    Hält ein Mp3-Player der in wav-Dateien aufzeichnet ein größeres Klangspektrum fest als ein Mini-Disc-Recorder der Daten komprimiert ?
     
  2. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 25.07.04   #2
    Die Komprimierung der Audiodaten wird in dem Fall eine untergeordnete Rolle spielen, viel wichtiger ist die Qualität der Wandler.

    Ich weiß nicht, welchen MP3-Player du dir vorgestellt hättest, aber die Dinger sind nun mal im Prinzip zum Abspielen konzipiert, ich kann mir nicht vorstellen, dass die verbauten A/D-Wandler von besonders hoher Qualität sind. Mit Minidisc-Recordern kann man vielleicht bessere Qualität erzielen, ich weiß es aber nicht genau.

    Wie wär's mit einem Funksystem für's Mikro? Dann kann man das Ganze ohne Probleme "richtig" aufnehmen und muss kein Aufnahmegerät mit sich rumschleppen.
     
  3. stagfish

    stagfish Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    4.06.07
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.04   #3
    Hallo Clemens

    Ein Funksystem ist nicht das richtige da ich hauptsächlich unterwegs aufnehmen werde.
     
  4. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 25.07.04   #4
    Haupsaechlich kommt es auf die Qualität der Analogstrecke VOR den Wandlern an. Ich würde NIE datenkomprimiert aufgenommen, wenn die Daten wueterbearbeit werden soll. WAV ist schon zu vervorzugen.
     
  5. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 25.07.04   #5
    mal ne frage am rande warum brauchst du (oder der sänger) "absolute Bewegungsfreiheit" beim einsingen?
     
  6. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 25.07.04   #6
    Sicher muss er den umherflitzenden Gitarristen ausweichen und den auf die Bühne springenden Groupies entkommen. Oder er will beim Diven weitersingen :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping