Gesangskabine in PLanung

von TheEnd/Anubis, 04.11.05.

  1. TheEnd/Anubis

    TheEnd/Anubis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.10
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Ebhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.05   #1
    Hi.
    Ich habe leider nur ein 20m ²Zimmer zur Verfügung, und dieses ist gleichzeitgi mein Schlafzimmer. Da ich ja rücksichtsvoll bin und ein etwas lauteres Organ (Stimme) habe und ich gerne mal singe bzw. rappen würde bzw. tue würde ich gerne eine Gesangskabine mit den Innemaßen von ca. 1m*1,50 m machen.

    Ich habe vor,

    2cm Spannplatte,
    5-10cm Stein/so gelbe Dämmwolle
    dann wieder 2 cm spannplatte
    und dann 5cm Noppenschaum

    an den wänden bzw. an der Decke zu benutzen.

    Am Boden würde ich

    dicken Teppich 2lagig
    5cm Latten,
    2cm Spannplatte
    und im raum selber nochmal 2lagigen Teppich verlegen.

    Fenster und Türen natürlcih auch, und am dach ne steigung von ca.15° machen.

    geht das so, oder nicht???

    Verbesserungsvorschläge stark erwünscht... :great:
     
  2. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 04.11.05   #2
    da war doch mal eien link in einem anderem forum........





    ahh hier:
    http://www.letris.ch/Releases/Studio/Gesangskabine/Gesangskabine.htm
    ich würd statt spannplatten eher zu rigips (gipskarton..) greifen ! ist günstiger leichter und hatt die besser raumdichte als spannpallaten!
    viel spass beim bauen und bitte schön dokumentieren!!! solches zeugs mach nämlich spass zu lesen!
    ach nicht vergessen: die lüftung!!!!!!
     
  3. TheEnd/Anubis

    TheEnd/Anubis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.10
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Ebhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.05   #3
    Danke für den Link, der ist echt :eek::great::eek::great:
     
  4. mika

    mika HCA - Raumakustik HCA

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.022
    Ort:
    Mexico, Queretaro
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 05.11.05   #4
    sehr stabil gebaut die kabine aus dem Link
    effektiver für die innenakustik wäre das ganze noch wenn die rigipsplatten unter dem Pyramidenschaum gelöchert gewesen wären. Aber wenn man 7cm dicke pyramieden nimmt ist das schon verkraftbar. Bei dünneren schaumstoff solten dann auf jedenfall die löcher in der innenwand sein. Schlitze in verschiedenster dicke und verschieden abstand bringen den selben effekt.
    hier nochmal ein Link wo ich dieses Thema ausfühlich behandelt habe:
    http://homerecording.de/modules/newbb/viewtopic.php?topic_id=34878&forum=47&start=0#259242
    und hier kannst du die frequenz für die schlitze in den platten berechnen:
    http://www.johnlsayers.com/phpBB2/download.php?id=1881
    das mit der schrägen decke ist sinnvoll, eine oder 2 schräge wände wären noch besser.
    wenn du noch versuchen könntest die kabine ein wenig zu vergrößern hättest du es nochmal ein wenig besser.
    Ich suche grade noch nach den idealen seitenverhältnissen wenn ich sie finde werde ich nochmal posten
    peace
    mika
     
  5. rock_on

    rock_on Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    360
  6. mika

    mika HCA - Raumakustik HCA

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.022
    Ort:
    Mexico, Queretaro
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 05.11.05   #6
    @ rock_on
    dein link ist das typische negativbeispiel.:rolleyes:
    so sollte man eine kabine nicht bauen.
    schräge wände fehlen und die bedämfung wirkt nur in den oberen bis mittleren frequenzen.
    Folge starke Raumresonanzen im unteren mitten und bassbereich - folglich matsch in den unteren frequenzen (100hz bis 1500hz) der aufnahme.
     
  7. rock_on

    rock_on Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    360
    Erstellt: 05.11.05   #7
    Ich hab auch nur einen Link gepostet damit er sich etwas Anregung holen kannund nicht meine Meinung dazu angegeben Die wichtigsten Hard-Facts hast du ja schon genannt. ;)
     
  8. andy_psilon

    andy_psilon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    2.08.10
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.05   #8
    Hallo !
    Möchte meinen Bau einer Gesangskabine an dem Beispiel von Bandido anlehnen.
    @Mika : Zum Thema schräge Wände und Abstand des Noppenschaums zur Wand :
    Könntest Du das mal skizzieren, wie Du es meinst ?
    Danke !
     
  9. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 09.11.05   #9
    Da gab` es mal nen absolut coolen Thread von Mika ... mit Zeichnung und allem drum und dran, den fand ich sehr geil, hab` den aber leider nie wieder gefunden ... auch trotz SuFu nicht ... vielleicht weißt du ja welchen ich meine!?

    Grüße

    Manuel
     
  10. rock_on

    rock_on Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    360
  11. andy_psilon

    andy_psilon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    2.08.10
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.05   #11
    Vielen Dank an alle .....jetzt gehts ans Planen :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping