Gesangsunterricht oder nicht?

von Katja_H, 09.12.04.

  1. Katja_H

    Katja_H Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    7.11.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.04   #1
    Hallo zusammen,

    ich singe seit einigen Monaten in einer Band und denke es klappt grundsätzlich auch ganz gut. Ich brauche nur wesentlich mehr Volumen in der Stimme.

    Nun habe ich unterschiedliche Dinge bzgl. Gesangunterrichts gehört. Die einen sagen es würde die Natürlichkeit meiner Stimme kaputt machen, andere sagen ohne geht's nicht. Wieder andere meinen ich müsste nur Atmungstechniken lernen, und das könnte man auch alleine. Was meint Ihr?

    Ich persönlich tendiere dazu ein paar Stunden zu nehmen, um wirklich mal die Techniken zu lernen und mal zu hören wie ich meine Stimme verbessern und ausbauen kann.

    Für ein paar Tips wäre ich dankbar und evtl. auch für jemanden der im Raum Köln/Bonn privat Gesangsunterricht gibt.

    Danke
    Katja
     
  2. arkos

    arkos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    28.11.05
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.04   #2
    hallo katja,

    ich würde dazu tendieren, unterricht zu nehmen. ich denke, wenn der unterricht sinnvoll gestaltet ist, sollte die erste zeit vermittlung der atemtechnik sein. und wenn dir, wie du sagst, das volumen fehlt, solltest du zumindest solange machen, bis dein volumen da ist. eventuell können bücher auch was bringen, aber wenn du da was falsch verstehst, ist keiner da, der dich wirklich kontrolliert oder korrigiert. ferner sollte ein guter lehrer für mein geschmack auch die natürlichkeit deiner stimme fördern und nicht kaputt machen. da solltest du denn objektiv drauf achten, falls du weiter machst. ich würde dafür eher richtung rock/pop gesangsschule gehen als in die klassik.

    da ich aus hamburg komme, kann ich dir bezüglich köln/bonn leider net helfen.

    nordisch kühler gruß
     
  3. Elisa Day

    Elisa Day Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    710
    Erstellt: 09.12.04   #3
    Hi Katja,
    im Raum Köln / Bonn fällt mir spontan ein Lehrer ein. Der wohnt in Bonn und unterrichtet privat und an der Kölner Jazz-Hausschule. Jedenfalls war das vor ca. einem Jahr noch so. Der ist sehr nett. Schick ich Dir per pm. Dann kannst du z.B. auch an der Kölner Musik Hochschule einen Aushang ans schwarze Brett machen. Viele Studenten dort unterrichten privat, oder kennen jemanden der jemanden kennt.... und die Asta-Seite der MuHo hat auch eine Suchfunktion für Unterricht.

    Zum Unterricht:
    mit Jazz-Rock-Unterricht kannst Du nichts falsch machen. Reiner klassischer Gesangsunterricht ist nach meiner Meinung nach nicht optimal. Aber es gibt ja massig Lehrer im Jazz-Pop-Rock Bereich in Köln.
    Viele machen auch eine sogenannte "Schnupperstunde", auf die Du Dich ja problemlos mal einlassen kannst.
    Gesangslehrer sind sehr unterschiedlich. Mit dem einen kommst Du direkt super klar, mit anderen nicht. Das mußt Du für Dich rausfinden. Also wenn es beim ersten nicht gut klappt, nicht gleich die Flinte ins Korn werfen - einfach mal ein paar Probestunden lang rumprobieren.
    Du kannst mit Unterricht nichts falsch machen. Gerade nicht am Anfang, wo es ja um Technik und weniger um den "Stimmcharatker" geht. Mach Dir da keine Sorgen.
    Ich kann es Dir nur empfehlen. Wenn Du Spaß dran hast, dann mach es. Es lohnt sich.

    Liebe Grüße
    Elisa
     
Die Seite wird geladen...

mapping