geschrei aufnehmen?

von plektrum1987, 28.05.06.

  1. plektrum1987

    plektrum1987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    7.02.09
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    21
    Erstellt: 28.05.06   #1
    moin!
    also wie nimmt man geschrei, also so n richttiges geschrei und gegrunze richtig auf?
    mikroentfernug?
    mixing etc?
    eher nah am mic und wenig pegel oder weit weg und hohen pegel?
    generell häh?
    thx
     
  2. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 29.05.06   #2
    Hallo ...

    ... da ich eigentlich nur Metalbands recorde, habe ich bereits ein wenig Erfahrung damit machen dürfen :)

    Poppschutz ist ganz wichtig, weil die ja meistens extra derbe in`s Mikro gröhlen u.o. kreischen. Den entfernst du ca. 10 cm vom Mikro u. pegelst dann erst mal ein - das ist ganz wichtig, denn die Stimme soll nicht untergehen und auch nicht zu überpräsent sein, sonst kratzt das ganze komisch u. klingt nicht wirklich toll.

    Das Gegröhle bette ich gerne als eine Art von Instrument in den Mix ein ... sollte also nicht direkt hervorstechen, sondern dem ganzen Sound noch mal zusätzlich Energie verleihen ... das Gekreische mit Reverb / Delay u. Chorus sanft bearbeiten und ebenfalls in den Mix einbetten so gut es geht, wobei das Gekreische meiner Meinung nach ruhig etwas mehr im Vordergrundstehen darf und dem nach auch mit Predelay im Reverb versehen wird.

    Beim Gekreische musst du aufpassen, dass die Höhen nicht zu beißend wirken ... es sollte zwar diese "bösartige" Stimme vorhanden sind, sie darf aber nicht aufdringlich sein u. stören ... alles in allem ein Balanceakt wie du siehst - aber jedenfalls ist es ganz wichtig richtig einzupegeln.

    Und wenn möglich, bereits beim Aufnehmen leicht komprimieren, sonst ärgerst du dich grün u. blau :)

    Beste Grüße

    Manuel
     
  3. Styg

    Styg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.04
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Rot an der Rot
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    205
    Erstellt: 29.05.06   #3
    Ein kleiner Trick ist auch, die Membran ein paar Grad vom Sänger/Rülpser/Grunzer wegzudrehen - 15 bis 30 Grad wirken da schon Wunder.
    Also zumindest bei preisgünstiges Großkondensatoren nimmt den giftigen Höhen etwas den Schneid. :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping