Geschrei-Stimme aufnehmen, WIE?

von maks26, 11.11.06.

  1. maks26

    maks26 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 11.11.06   #1
    Bei unsren Songs wird oft geschrien usw... oder zumindest oft sehr hoch und laut gesungen .. aba da übersteuert bei mir dann immer alles, die Wellen schlagen da ur aus ...
    wie macht´man das am besten??
    Habs auch scho probiert indem ich weiter weggehe vom Mic, aba das hört man dann auf der Aufnahme, hört sich Kacke an, ich will ganz normal nahe beim Mic stehn ....

    hilfeeeeee
     
  2. strongtone

    strongtone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    4.04.16
    Beiträge:
    1.041
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    480
    Erstellt: 11.11.06   #2
    Hallo punkbasss,

    wie hört man das denn, wenn du einfach weiter vom Mikro weggehst ? Sobald du die Lautstärke angleichst sollte das mMn kaum einen Unterschied machen !?

    Ansonsten eventuell auf das Eingangssignal einen Kompressor oder Limiter legen, mit welchem Programm nimmst du denn auf ?

    lg strongtone
     
  3. maks26

    maks26 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 11.11.06   #3
    ich verwende cubase zum recorden ...
    wenn ich vom mic weiter weg gehe merkt man das in der aufnahme einfach, dass ich weiter weggestanden bin ;)
    ich muss aber zugeben, ich verwende keine effekte oder kompressor usw in den vocals weil ich einfach NULL ahnung davon habe, und mir denke, dass ichs dann lieber ganz bleiben lasse ...
     
  4. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 12.11.06   #4
    Das wird wohl am Mikrofon liegen, denke ich, welches verwendest Du?
    Ich hab für problematische Aufnahmen ähnlicher Art gute Erfolge mit dem bd-Klassiker AKG D112 erzielt - das sieht zwar als Gesangsmikro erst mal seltsam aus, aber... :)

    Inzwischen weiß ich, daß dieses Mikro ursprünglich als Gesangsmikro entwickelt wurde (D12) :great:

    Vielleicht hilfts!
     
  5. pablovschby

    pablovschby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.14
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 12.11.06   #5
    Was für ein Mik wird verwendet? :confused:
     
  6. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 12.11.06   #6
    versuch doch einfach die "schrei"-passagen und die "normalen"-passagen einzeln aufzunehmen - so mach ich das immer und funzt einwandfrei.
     
  7. maks26

    maks26 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 12.11.06   #7
    :great:
    ich seh mich selbst mehr oder weniger als einen Perfektionisten >>> Geschreistimme und normale Stimme nehme ich so und so nicht auf einmal auf, keine Sorge.
    Welches Mic ich verwende weiß ich gerade nicht, ist zurzeit bei nem Freund (und es gehört gar nicht mir, falls sich hier irgendwer wundert warum ich die genaue Bezeichnung vom Mic nicht weiß ;) )
     
Die Seite wird geladen...

mapping