Gesucht: Akustik die sich wie eine E-Gitarre spielt.

von XenoTron, 04.06.08.

  1. XenoTron

    XenoTron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Dillenburg/Hessen
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 04.06.08   #1
    Hi.
    Ich hab eine Fender Akustikgitarre, nur bin ich mit dem Spielgefühl allgemein unzufrieden.
    Ich hätte gerne eine Akustikgitarre die mit einem Halsshaping wie eine E-Gitarre rüberkommt. Ausserdem sollte sie Cutaways haben, damit man auch noch am 22. Bund vernünftig spielen kann.

    Bitte Empfehlt mir da ein paar Modelle.
     
  2. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    4.08.16
    Beiträge:
    2.928
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    204
    Kekse:
    12.071
    Erstellt: 04.06.08   #2
    Da kommt mir als erstes, besonders wenn sie vor allem verstärkt gespielt werden soll, Ovation in den Sinn. Die Form (und den Klang) muss man halt mögen.
    Taylor hat auch recht "schnelle" Hälse im Programm.
     
  3. Laurence

    Laurence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.08
    Zuletzt hier:
    7.03.09
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.08   #3
    Music Man John Pettrucci mit Piezo Pickup, alles andere würde dich wohl enttäuschen, wobei ich dir auch sagen kann, warum:

    1. Eine Akkustikgitarre, egal welche, würde mit 9er Saiten erbärmlich klingen
    2. Selbst mit spanischem Cutaway ist das spielen in den oberen Bünden zwar möglich, allerdings sehr mühselig. An das Gefühl einer E-Gitarre wirst du nie herankommen.
    3. Auch Ovation oder Taylor Hälse sind noch um einiges dicker als z.B. ein Ibanez Wizard Hals (ich will allerdings auch nicht wissen, wie der mit 13er Akkustiksaiten aussähe)
    4. Eine "Flitzer"-Akkustikgitarre mit den von dir gewünschten Eigenschaften klingt eh nicht mehr akkustisch, da kannst du dir auch direkt eine E mit Piezopickup kaufen.
     
  4. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.244
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 04.06.08   #4
    eine budget-angabe wär auch nicht schlecht.
    ansonsten sind eben die meisten westerngitarren (im gegensatz zu klassischen nylon-gitarren) e-gitarren-ähnlich, was den hals angeht.
    man weiß jetzt nicht genau was du dir vorstellst..

    allerdings wirst du ein problem kriegen:
    "cutaways": also oben und unten gibt es im grunde gar nicht.
    und ich wüsste auch spontan keine akustikgitarre mit mehr als 20 bünden..
     
  5. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.244
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 04.06.08   #5
    und das sind irgendwie alles sehr komische aussagen...
    nirgendwo wurde gesagt, dass er 9er saiten aufziehen will, noch dass er ne art wizard-hals sucht.. (es gibt mit sicherheit les paul hälse die dicker sind als so mancher taylor hals..)
    und warum eine "flitzer akustikgitarre" (was auch immer das sein sollte) nicht akustisch klingen soll...??
    der unterschied e-gitarre <-> westerngitarre ist schon relativ groß...
     
  6. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    4.08.16
    Beiträge:
    2.928
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    204
    Kekse:
    12.071
    Erstellt: 04.06.08   #6
    Die Ovations haben mit Cutaway schon teilweise 22 Bünde, halt dann nur für die ersten Saiten, da das Griffbrett dann schräg ausläuft.

    Aber klar, einen sehr schlanken Hlas wirst du vergeblich suchen. Im Zweifelsfall wie immer: testen.
     
  7. XenoTron

    XenoTron Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Dillenburg/Hessen
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 04.06.08   #7
    Also Budgetmässig will ich mich erstmal nicht festlegen. Werft einfach mal Vorschläge in den Raum. Ansonsten 20-22 Bünde.
    Ich meinte natürlich "Cutaway" und ob da 9er oder 13er Saiten drauf sind ist mir wurst. Ich komme mit beidem Klar.
    Halsmässig muss es ja nicht gleich ein Wizzard II sein aber ein Strat oder LP förmiger Hals wäre fein.
    Ich will die Gitarre unverstärkt spielen. Eingebaute Tonabnehmer wären nett, aber keine Voraussetzung.
     
  8. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 04.06.08   #8
    Wenn Cutaway, dann ist in mehr als 99% aller Fälle auch ein Tonabnmehmer dabei.
    https://www.thomann.de/de/ovation_cse44rrb_celebrity_se.htm
    Ovation hat einen recht E-Gitarren-ähnlichen Hals und diese Form hat bei den oberen Saiten sogar 23 Bünde. Ich persönlich finde Ovation klanglich auch sehr gut und dank der massiven Decke und dem nicht zu dünnen Korpus bietet sie auch rein akustisch einiges an Volumen, der Tonabnehmer ist aber auch richtig gut. Von der schönen Optik mal ganz abgesehen..... :D Mit dünnen Saiten (das dünnste, was ich bei Westernsaiten kenne, das sind 10er) klingen Westerngitarren nicht so voll, eher schrill und höhenreich, aber wenn man das zugunsten der Bespielbarkeit verkraftet, sollte es in Ordnung gehen - ausprobieren halt. Ich persönlich bevorzuge 11er-Saiten - die gute Mitte mal wieder.


    Kommentar am Rande: Musik-Service muss die Ovation-Auswahl mal wieder erhöhen.
     
  9. jayminor

    jayminor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    674
    Ort:
    Verl (in Ostwestfalen)
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2.427
    Erstellt: 05.06.08   #9
    Schau Dir mal ein paar Gitarren von Godin an

    Da wär mal als erstes die Acousticaster (sehr nah an einer E-Gitarre)
    http://www.godinguitars.com/godinacousticaster.htm

    Und ebenso passend wären die Instrumente aus der Multiac-Serie
    http://www.godinguitars.com/godinmultsteelseriesp.htm

    Beide Varianten sind allerdings eher was für die Bühne, da "unplugged" nicht wirklich viel rauskommt (mangels größerem Resonanzraum, bedingt durch die flache Bauweise). Also für Lagerfeuer ungeeignet.

    greetz

    Jay
     
  10. wo1823

    wo1823 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.08
    Zuletzt hier:
    22.10.15
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.010
    Erstellt: 05.06.08   #10
    entonces quiero dar mis dos pesos ;)

    Eigentlich hat das ganze mit der Frage nach dem Hals + Cutaway angefangen. Zu der Saitendiskussion kann ich nix neues Beitragen, zu den Hälsen ist mir noch folgendes eingefallen (wobei natürlich wie immer auch das verfügbare Budget eine Rolle spielt).
    In der Preisklasse der höherwertigen Taylor, Martin bewegen sich auch einige sehr gute Gitarrenbauer (mit dem schüchternen Versuch preislich aufsteigend zu sortieren :o):
    - Jens Towet
    - Lakewood
    - Tom Launhardt
    - Knut Welsch
    - Albert & Müller

    Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass alle genannten (und es gibt sicher noch mehr) Dir gerne eine Gitarre in die Hand bauen; sprich Deinen Vorstellungen bzgl. Hals soweit wie konstruktionstechnisch möglich entgegen kommen. Habe mir zwar noch nie eine Steelstring bauen lassen, aber meine Konzertgitarre ist in die Hand gebaut und entspricht ziemlich genau dem was ich will. Dank des Trussrod in den Steelstring sollte insbesondere die Dicke des Halses keine konstruktionstechnische Hürde darstellen.

    Sicher ist halt mit dem Cutaway irgendwann Schluss. Zu weit ausgeschnitten schwingt die Decke irgendwann auch nicht mehr; Cutaway oben und unten habe ich auch noch nie gesehen. Vielleicht aus dem Grund.

    Best
    Wo1823
     
  11. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.800
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 05.06.08   #11
    Die Godins haben zwar alle einen schönen Hals aber für meinen Geschmack auch ein ziemlich breites Griffbrett.
    Ich finde, das muss auch dazu gesagt werden. ;)
    Klar, es gibt Gitarristen, genau das bevorzugen, auch im Bereich E-Gitarre.
    Deshalb kommt auch immer Godin als Empfehlung, wenn jemand für die E-Gitarre eine Konzergitarre-mässige Griffbrettbreite sucht.
    Wenn XenoTron aber auf einen eher gängigen E-Gitarrenhals wert legt, denkt er höchstwahrscheinlich auch nicht an eine Griffbrettbreite Richtung Konzertgitarre.
    Aber gut - muss er selber entscheiden.

    Er hat eben noch erwähnt, dass er nur etwas für unverstärktes Spiel sucht.
    Dafür gibt es auch schöne Godins mit schönenem Hals, allerdings auch mit dem eher breiten Griffbrett.
     
  12. Shallow

    Shallow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.011
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    465
    Erstellt: 10.06.08   #12
    Ich weiß ja nicht was du für eine Fender Akustik hast, aber ich hab sone Squier Akustik und die ist schon ziemlich ähnlich zu einer E Gitarre.
     
  13. obigrobi

    obigrobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.602
    Erstellt: 10.06.08   #13
    also John 5 hat mal behauptet, dass sich seine akustik wie eine egitarre spielt.
    er hat auch immer bemängelt dass sich akustik gitarren schlechter spielen lassen - in dem zusammenhang kam es halt zu der aussage.

    hier das gute stück:
    [​IMG]
     
  14. 22fret

    22fret Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Langenfeld/Rheinland
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    40
    Erstellt: 10.06.08   #14
    Godin ist prinzipiell immer eine gute Wahl, das kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Aber wenn Du einen relativ exotischen Wunsch hast, ist der Gang zum Gitarrenbauer fast schon unvermeidlich. Schau mal bei Dreizehnter, der baut sehr schöne Instrumente, soweit ich weiß auch nach Deinen eigenen Entwürfen. Ist allerdings auch nicht ganz billig. Der Gitarrist von Faun hat eine dicke Akustik von Dreizehnter mit 2 Cutaways und einer fast kirchenfensterartigen Schalllochabdeckung, sehr schön, wirklich.
     
  15. Zottelviech

    Zottelviech Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    735
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    413
    Kekse:
    5.977
    Erstellt: 15.06.08   #15
Die Seite wird geladen...

mapping