Gewindehülsen von Tailpiece locker (LesPaul), wie festmachen?

von NoEntry, 06.02.08.

  1. NoEntry

    NoEntry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Spreewald
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 06.02.08   #1
    Hallo Leute,

    ich habe mich beim letzten Saitenwechsel gewundert, daß die Gewindehülsen vom Tailpiece meiner LesPaul irgendwie wackeln. Ich hab mir gedacht, wenn ich die vorsichtig etwas "festklopfe" hält es. Nach dem aufziehen und spannen der Saiten hat sich aber gezeigt, daß dies leider NICHT geholfen hat. (Siehe Bild)

    Meine Frage: Wie kann ich die Gewindehülsen dauerhaft und sicher befestigen? Sie sitzen ausgefüllt im Bohrloch, wackeln aber ganz leicht und lassen sich (wenn die Saiten entfernt sind) fast ohne Kraftanstrengung nach oben rausziehen. Rumwackeln reicht schon. Sie halten mit Saiten nur, weil Sie sich leicht verkanten. Ich möchte ungern den Umweg über "Loch-mit-Dübel-füllen-und-neubohren" gehen.

    Bin für jeden Tipp dankbar :)
    Greetz
     

    Anhänge:

  2. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 06.02.08   #2
    Ein paar Tropfen Kleber oder Leim rein, trocknen lassen.

    Oder: ein paar Tropfen Wasser rein oder im heißen Wasserdampf halten (aber nicht zu lange) damit das Holz aufquillt, Hülsen reinklopfen.
     
  3. NoEntry

    NoEntry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Spreewald
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 07.02.08   #3
    Super, danke, :great:
    werds mal mit Kleber versuchen.

    Greetz
     
  4. ElRodeo

    ElRodeo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.08
    Zuletzt hier:
    7.10.09
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 07.02.08   #4
    Am besten Kleben und wenn es dauerhaft halten soll mit Epoxidharzkleber (2 Komponentenkleber) aus dem Baumarkt. Den Kleber nicht an die Einschlag/Einschraubbuchse schmieren sondern mit z.B. einem Wattestäbchen im Bohrloch verteilen. Auch nicht zu viel nehmen, ansonsten quillt das Zeug aus dem Loch und Epoxidkleber kriegste nie wieder ab.

    Gruß, ElRodeo
     
Die Seite wird geladen...

mapping