Gewissensfrage: Verkauf

von darkest.hour, 03.09.06.

  1. darkest.hour

    darkest.hour Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    31.10.09
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.06   #1
    Hey,

    habe die Möglichkeit mir einw enig Geld zu leihen, um mir meinen Traum, den Engl Blackmore zu kaufen .. ( + den Footswitch für 160€ ).

    Aber um mir was leihen zu können fehlt mir ein bischen Geld, was ich durch den Verkauf meines Marshall Valvestate 8100 tops + box erlauben könnte ...

    Nun, es war mein erster richtiger amp, und es ist ja auch keins chlechter, gerade weil er so alt ist ... aber soll ichd en verkaufen oder soll ich ihn behalten ? Bereue ich so etwas ? ... ich bin verwirrt ......

    Würde mich sehr über Antworten freuen!
    Niklas
     
  2. AngusYoung<ACDC>

    AngusYoung<ACDC> Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    25.10.11
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    126
    Erstellt: 03.09.06   #2
    hey

    also ich kann dich verstehn :( bin auch noch am zweifeln ob ich meine erste gitarre verkaufen soll...se steht zwar nur noch eingepackt im ecken aber trotzdem :o

    aber bei so nem verstäker is es halt doch noch en größerer unterschied weil der ja zu gebrauchen ist, im Gegensatz zu meiner ersten gitarre(reicht net für auftritte)!!!

    später könnteste dich vielleicht mal drüber ärgern...aber wenn der blackmore wirklich deinen traumsound hat und du von dem überzeugt bist dann verkauf den alten...

    mfg

    Angus
     
  3. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 03.09.06   #3
    rein logisch:2 verstärker wirst du eher nicht brauchen und der blackmore ist echt klasse,also weg mit dem marshall.
     
  4. Sh0cKWaVE

    Sh0cKWaVE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    369
    Erstellt: 03.09.06   #4
    Ich habe auch meine erste Gitarre verkauft ... und bereuen ... naja, also ich meine ... es ist wirklich so dass sie nur rumstehen würde, und ich hab für sie damals noch 140€ ... war ne Ibanez. Ich denke es war die richtige Entscheidung.

    Erster Amp/Gitarre hin oder her ... wenn du ihn verkaufst und dir dafür was saugeiles kaufen kannst trauerst du der anderen auch nicht hinterher ... du behälst ihn (den Amp) doch in guter Erinnerung ... er hat dir geholfen zu dem neuen Amp zu kommen !

    (soviel zur Gewissensfrage)

    MfG. Sh0cKWaVE
     
  5. darkest.hour

    darkest.hour Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    31.10.09
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.06   #5
    Da habt ihr alle echt recht ... so, mit dem Praktischen Sinn, und wieder den Schritt nach etwas besseren ... ich schätze ich werd eihn verkaufen .......... vielen dank!!
     
  6. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 03.09.06   #6
    ganz ehrlich:
    meine erste gitarre : ist auf dem müll!

    mein erster amp war damals der marshall 8080, gotlob hab ich den auch verkauft !

    mein zwieter amp JCM900 verkauft (man bereue ich diesen schritt)
    mien zweit amp ein JMP marshall combo aus den 80er (verkauft- mein gott war ich doof!)
    mein jetziger amp engl screamer ( den verkauf ich nie mehr !) ich schau mich jedoch rum für ein JCM900 head und einen JMP combo aus den frühen 80er...

    nun zu deinem amp.. verkauf das teil! die valvestat serie wird kaum kultstatus erreichen und wird immer als anfänger amp belächlet werden! und auch der sound ..naja...
    daher mein tip : weg mit dem ding ;)
     
  7. ...klausS...

    ...klausS... Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Siegen/Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 03.09.06   #7
    ebenso meine meinung : weg damit !

    also wenn du erstmal deinen neuen Amp in den händen hälst, ihn anschließt, dich vor ihn in deinen lieblingssessel setzt und anfängst zu spielen ist dein erster gedanke : alter wie hieß nochmal der amp den ich vorher hatte ? :D
    war bei mir dieselbe situation mit ner gitarre :)

    also denk auch dass du das teil nicht missen wirst da der engl echt n ganzes stück geiler ist (imo) außerdem es ist halt einfach so wenn man nich grad 4000 € im monat netto hat. da muss man sich schonmal von dingen trennen um sich was schöneres leisten zu können, auch wenns der erste amp ist =)
     
  8. atticus

    atticus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    13.02.12
    Beiträge:
    1.021
    Ort:
    bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.092
    Erstellt: 04.09.06   #8
    Wenn man den ideellen Wert außer Acht lässt kannst du den Amp ruhigen Gewissens weggeben. Zwei wirst du nicht brauchen, zumindest keinen Blackmore + Marshall Valvestate und wenn du mit dem Verkauf so einen geilen Amp finanzieren kannst? Auf auf! ;)
     
  9. skinny

    skinny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 04.09.06   #9
    Der 8100er mit Box war das einzige was ich je von meinem Equipment verkauft habe, übrigens in fast identischer Situation. Ich hab´s nie auch nur eine Sekunde bedauert.:great:
     
  10. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 05.09.06   #10
    ist ne reine gefühlsentscheidung. wenn du die möglichkeit hast noch anders an das fehlende geld zu kommen und dir eigentlich schon die frage stellst, ob du es bereuen könntest, würde ich persönlich sagen: behalte zumindest das topteil als notfallamp.
     
  11. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 06.09.06   #11
    Wo leihst du dir denn das Geld ?
    Geb aufjedenfall kein Geld aus das du nicht besitzt.
     
  12. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 06.09.06   #12
    Das sollte ja nun mal nicht Deine Sorge sein, oder ?!
    So lange er es zurück zahlen kann, finde ich das okay.
    Deiner Aussage nach, dürfte die Hälfte der Menschheit kein Auto besitzen, da die Meisten nun mal auf Pump kaufen.

    Ich würde zwar meinen ersten Amp nicht verkaufen, schon alleine weil ich den zuhause brauche. Aber in Deinem Fall würde ich dann auch weich werden.
     
  13. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 06.09.06   #13
    Ein Gitarrenverstärker ist kein Auto. :screwy:
    Wenn jemand so blöd ist und für einen Gitarrenverstärker z.B. einen Kredit aufnimmt,
    dann ist es meiner Meinung nach verantwortungslos ihm da nicht ins Gewissen zu reden.
    Deiner Aussage nach, dürfte man sich alles auf Pump kaufen und kann in solchen
    Geldangelegenheiten ja auch nie einen Fehler begehen... Bis es mal soweit ist... :rolleyes:
     
  14. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 06.09.06   #14
    Also mir wäre es eher wert, mir für mein Equipment Geld zu leihen, als für ein Auto. Ich finde halt nen "schicken" Amp wichtiger, als ein schickes Auto !
    Ist halt auch einen Frage der Einstellung und der Prioritäten, die man setzt. Von daher halte ich es für vergleichbar.

    Richtig und wichtig ist nur, dass man sich in seinem finanziellen Rahmen bewegt.

    Ausserdem hast Du ihm gegenüber keine Verantwortung :screwy: Es sei denn, du stehst in einem besonderen Verhältnis zu ihm. Du musst nicht den Moralapostel mimen.Wenn er noch nicht volljährig ist, ist es die Aufgabe seiner Eltern, darauf zu achten, dass er sich nicht verschuldet.
    Er hat ja hier nicht seinen nahenden Freitod angekündigt ;)

    Also ich kenne viele Musiker in meinem Umfeld, die ihr gekauftes Equipment nach und nach abgestottert haben, so what ?!
    Ich möchte nur hinzu fügen, dass ich mir weder fürs Equipment, noch für mein Auto Geld geliehen habe .... Bisher habe ich mir auch immer alles zusammengespart.
     
  15. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 06.09.06   #15
    Fragt sich nur, was in vielen Situationen wirtschaftlich sinnvoller ist... :rolleyes:
    Wer sich einen Verstärker auf Pump kaufen muss, wer weiß ob das da soo sinnvoll ist.
    Er kommt mit seiner Frage in dieses Forum.
    Jeder User geht bei jeder Antwort die er auf eine Frage gibt,
    eine gewisse Verantwortung ein. So sehe ich das. Alles eine Frage der Einstellung.
    Ich würde niemals jemandem Dinge empfehlen die ich nicht selbst auch eingehen würde.
    Hat damit auch nichts zu tun.:rolleyes: Seh es von mir aus als das mimen eines Moralapostels,
    aber wenn du bis 3 zählen kannst, hast du meinen Standpunkt vielleicht verstanden.
    Ich kenne auch viele Musiker die dies und das gemacht haben.
    Ich kenne auch Leute die sich einen Kredit auferlegt oder von den falschen Leuten Geld geliehen haben um sich irgendeinen Firlefanz leisten zu können (z.B. ein ENGL SE Topteil)
    und sich die Chancen mit dem zurückzahlen, da noch ganz gut ausgerechnet haben, dann aber trotzdem nicht so gut mit ihrer Planung klarkamen, wie vorher angenommen.
    Einmal länger krank, ein kaputter Anlasser oder auch nur Kürzungen auf der Arbeit und schon kann es aus sein.
    Schön für dich, dann solltest du meinen Standpunkt immerhin Ansatzweise nachvollziehen können.
    Eigentlich halte ich dein ganzes Posting für relativ sinnlos. Immerhin kann ich dir in der
    nächsten Röhren vs. Transistor-Diskussion ein genausogutes Streitgespräch liefern.
    Da kannst du dann auch gerne mit Smileys um dich schmeißen wie du lustig bist.

    Solange er sich mit der Kohle, vor allem mit dem "leihen" nicht überhebt (kommt auch ganz darauf an wo "geliehen" wird),
    spricht wohl nichts dagegen sich da was neues zu leisten. Solange aber Zweifel an dem eigentlichen "Zahlungsvorgang" bestehen,
    würde ich keinen Gedanken daran verschwenden bis ich das Geld wirklich habe.

    Gerade wenn man jünger ist, tritt man solchen Risiken noch etwas naiver und meist auch nur allzu positiv gegenüber.
     
  16. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 06.09.06   #16
    der blackmore ist eine solide geschichte!:great: :great:

    das mit den autos ist so eine sache,oft genug seh ich leute meines alters (21) und jünger mit fetten geleasten neuen bmws (und zwar keine 316er!!!330+,m3..).da denk ich mir dann doch ich leb mit meinem equipment nicht über meine verhältnisse (trotz studentendasein)!vor allem hab ich da quasi keinen wertverlust.
     
  17. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 06.09.06   #17
    @UncleReaper:

    Anscheinend bist du ein grenzenloser Pessimist oder Schwarzseher, wie man es auch immer nennen will. ( An dieser Stelle hätte ein Smiley stehen können ... )
    Sicher habe ich Deinen Standpunkt verstanden, aber bin immernoch der Meinung, dass er das selber entscheiden muss.
    Und wie du selber sagst : So lange es der finanzielle Rahmen zulässt, kann man sich auch Geld für sein Equipment leihen. Muss ja nicht gleich ne Bank sein... die Oma tuts auch ( Hier sollte ein Smiley stehen ).

    Wenn es nach Deiner Verantwortungsmoral geht, mach Dich mal schnell daran, im Forum jeden zu warnen, der sich Geld leihen möchte oder einen grösseren Betrag locker machen will für so sinnlose Sachen wie ein Amp und Dergleichen.

    Und nebenbei glaube ich, dass DU derjenige warst, der diese sinnlose ( find ich auch ) Diskussion gestartet hat. Und jetzt kommt er ... der Smiley: :D
     
  18. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 06.09.06   #18
    Realist. Mehr sage ich dazu nicht mehr. Wird mir dann doch zu lächerlich,
    solange der Threadersteller selbst keine Äußerung mehr von sich gibt.
     
  19. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 06.09.06   #19
    ich denke als vertreter einer anderen altersklasse kann ich auch getrost sagen,was ich von meinen eltern gelernt hab:geb kein geld aus,was du nicht hast!aber sowieso...die frage war nie gestellt!verkauf den marshall,du wirst ihn sowieso nicht missen!wäre es jetzt ein alter jcm 800 oder ein netter 6100 würde ich das schwerst überdenken aber ein valvestate:rolleyes: weg damit
     
  20. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 06.09.06   #20
    Ich habe das von meinen Eltern genauso gelernt und halte das seit 31 Jahren auch so. Aus gutem Grund.
    Da aber nun keiner weiss, wie Verantwortungsbewusst der Threadsteller ist, gebe ich Uncle Reaper recht und meine auch, dass es sinnlos ist, hier weiter zu diskutieren.

    @Uncle Reaper : Da ich heute echt mal scheisse drauf bin, weil ich ne Grippe hab und gestern erfahren habe, dass ich wahrscheinlich an der Schulter operiert werden muss ( heisst : null Gitarre spielen ... heul ... ), kam mir die Diskussion mal gerade recht, um meinen Frust los zu werden. Sorry, war wohl der falsche Ort.
     
Die Seite wird geladen...

mapping