Gezielt eine Rückkopplung erzeugen ... :P ?

von Pajo, 15.07.07.

  1. Pajo

    Pajo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    25.06.12
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 15.07.07   #1
    Hi Leute !
    Weiß eine von euch wie man abbsichtlich so eine Art Rückkopplung am Anfang vom Lied so hinkriegt ? Also wieß nich obs überhaupt eine is, so n Quitschen sozusagen bis man losrockt ;)
    Find das voll geil weiß abe nich wirklich wie man das machen soll, wenn ich mich ganz nah anne AMP stelle passiert das manchmal aber dann is das piepen so grell das man das kaum erträgt, so solls dann ja auch nich sein :D

    Hoffe ihr könnt mir helfen ;)

    peace
     
  2. 0 Negative

    0 Negative Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    5.04.13
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Marburg / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 16.07.07   #2
    Soweit ich weiß hat das mit Obertönen zu tun die dann gebendet werden. Oder so.

    Das gefürchtete halbwissen! Also meinen Post nicht als ultimative Weisheit betrachten :p
     
  3. Pajo

    Pajo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    25.06.12
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 16.07.07   #3
    Hm hab ich auch schon gedacht krieg ich aber irgendwie nich wirklich hin :D
     
  4. Pablo El Grande

    Pablo El Grande Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    25.08.10
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    248
    Erstellt: 16.07.07   #4
    Du darfst nicht zu nah rangehen. Entweder wirds ekelhaft hoch, oder es kommt ein absolut bassiges Brummen.
    Feedback kommt auch, wenn du Dich etwas weiter weg stellst. Den Winkel zur Box musste selber rausfinden.
    Kannst noch einen Ton greifen dazu, dann bleibt der Quitscher sogar noch in der Tonart:)

    Edit:
    http://www.youtube.com/watch?v=U-zjnVmuTzs

    Hier, das Paradebeispiel des musikalischen Einsatzes von Feedback.
    C gegriffen und ab die Post:great:
     
  5. Dr. Ibanez

    Dr. Ibanez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    792
    Erstellt: 16.07.07   #5
    Hi, also wichtig ist auch dass du das nicht mit jedem Amp machen kannst, mit meiner Combo zu Hause geht das so gut wie gar net, du brauchst ne gewisse Lautstärke, im Proberaum z.B. muss ich nix machen sondern nur Volume aufdrehen und die Saiten loslassen. Dann ist natürlich wichtig dass du genug Zerre drin hast. Aber nicht zu viel! Dann haste nämlich auch nur so ein Brummen.

    Gruß
    Adam
     
  6. Audax_Parvus

    Audax_Parvus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 16.07.07   #6
  7. vert

    vert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    1.11.09
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 16.07.07   #7
    hey,
    erstmal was für ein amp und gitarre hast du denn? wie ist das alles eingestellt?
    Soweit ich weiß entsteht feedback durch selbsterregung eines Signals in bezug auf den Signalweg.
    z.b deine Gitarre gibt ein Signal an den Verstärkerr ab, das Signal welches aus der Box rauskommt wird quasi von der Gitarre erneut verstärkt... wie genau weiß ich nicht,
    ich schätze das bestimmte frequenzen ab einer bestimmten Lautstärke die saiten erneut zum schwingen bringen und somit die Gitarre das bereits verstärkte signal aufnimmt und wieder zum amp schickt .... selbsterregung
    es kommt nun grob drauf an wie laut/gut dein amp ist, wieviel verzerrung du benutzt und von welcher qualität deine tonabnehmer sind.
    ich geb z.b oft ein wenig delay mit, damit ich mehr feedback bekomm...
    und am anfälligsten sind normalerweiße die basssaiten + evtl noch die g saite.
    ich weiß auch nicht genau ob das überall so ist udn womit das zusammen hängt aber es gibt bestimmte töne in bestimmten Lagen die auch sehr schnell dazu neigen ein feedback zu erzeugen bzw in eins überzugehen...
    PS: sorry bin bisschen betrunken...
     
  8. Pablo El Grande

    Pablo El Grande Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    25.08.10
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    248
    Erstellt: 16.07.07   #8
    Sorry wenn ich das jetzt so sage, aber was ist denn daran hilfreich? Der macht doch nix, des quitscht, weil er einen Meter vor einem Marshall Stack steht.
    Interessanter wärs, das Ding nicht zum Quitschen zu bringen in diesem Fall:)
     
  9. Mr Polfus

    Mr Polfus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    406
    Erstellt: 16.07.07   #9
    Jaja ein schönes Feedback...du musst halt mal experimentieren. Es klappt wie schon gesagt nicht mit jedem Amp aber auch nicht mit jder Gitarre (Tonabnehmern) gleich gut....wenn ich ne schöne Rückkopplung haben will muss ich zum Amp hingehen und Boss Compressor Sustainer (alles aufgerissen) benutzen. Dann fiepts und das lässt man kurz so bis anfängt weh zu tun :D und dann schaltest du den Sustainer aus und spielst dein Solo. ;)
     
  10. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 16.07.07   #10
    Amp aufreissen, nur die A oder G-Saite offen lassen und die anderen dämpfen und vor die Box bzw. den Speaker stehen.
     
  11. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 16.07.07   #11
    Das macht so einen Spaß.. *schwelg*

    Örg. Das ist doch mal recht.. uäh..
    Da singt ja nix. Der steht nur vor diesem abgehalftertem
    Marshall Halfstack und versucht mit biegen- und brechen
    das Dingen in Obertöne kippen zu lassen.


    @Topic
    Für die faulen gibt es aber auch einen Sustainer.. z.B. von Fernandez.
    Da gehts dann auch mit jedem Amp von der Hand. Manche brauchen das nicht.
     
  12. max1

    max1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Koshigaya
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    7.087
    Erstellt: 16.07.07   #12
    Alternativ: Treble hoch, Gain hoch, Gitarre mit der linken Hand abdämpfen am Griffbrett und dann loslassen, die Saiten werden dadurch minimal angeschlagen und es ertönt eine wohlklingende Rückkopplung.
     
  13. Audax_Parvus

    Audax_Parvus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 16.07.07   #13
    pfff also bei mir hats auch geklappt als ich ein paar meter von wegstand ^^
     
  14. Karl.

    Karl. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    522
    Erstellt: 16.07.07   #14
    ich "kitzel" dem amp ein feedback raus, indem ich ein vibrato mache <- scheiß-satz.
    so bau ich das feedback auf. schlecht zu erklären irgendwie.

    und wenn es dem amp garnicht kommen will:D, drück ich das wah-wah durch. dann pfeifts
     
  15. FillOr

    FillOr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.06
    Zuletzt hier:
    7.10.12
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.07   #15
    also ich kriegs eigentlich immer hin^^
    wenn der amp etwas lauter ist einfach mit der rechten hand nichts machen und mit der linken unten auf den hals hauen oder halt einfach die E oder A saite anschlagen dann einen moment warten und dann gehts ^^
    bei mir jedenfalls^^
     
  16. pantera#1

    pantera#1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    82
    Erstellt: 16.07.07   #16
    Du könntest einen Squeal machen,mit nem FR,ist zwar nich genau das was du meinst,ist aber auch nicht schlecht!

    :)
    Gruß
     
  17. Maggisus

    Maggisus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 16.07.07   #17
    Was hilfst ist auch wenn du einfach mal an deinen Pick-Ups herumspielst und einfach auf verschiedene Stellungen mit deinem Schalter gehst. Da findest du auch sehr schnell heraus welche Einstellung am besten für dich ist. Was natürlich noch gut hilft ist ein Wah-Wah. Mit dem kann man auch wunderschön ein Feedback erzeugen und man kann noch zusätzlich den Ton noch varieren und verändern. Feine Sache!

    Mfg
     
  18. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.365
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 16.07.07   #18
    bei dem video von satriani bin ich irgendwie ein wenig skeptisch
    kann er nich auch diesen sustainer benutzen den vai benutzt (sorry mit fällt der name nicht ein)
    das klingt nämlich verdammt danach

    zum thema: wie die vorigen schon gesagt haben:
    amp auf eine gewisse lautstärke bringen
    in nähe des amps stehen
    und dann mach ich das so dass ich mit der rechten hand abdämpfe und dann ganz leicht nach links "wische" und dabei die hand dann auch von den saiten entferne
    hat bis jetzt immer geklappt und sehr gut geklungen

    EDIT: Ich hab ein wenig gesucht und den Namen des Sustainers gefunden. Ich denke, dass des der Fernandes Sustainer ist
     
  19. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 16.07.07   #19
    Für das was Satriani da macht braucht man keinen Sustainer.
    Ein guter Amp und man hat einen Heidenspaß damit. Achso..
    einige Beiträge weiter oben.. *hust*
     
  20. Pajo

    Pajo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    25.06.12
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 16.07.07   #20
    Hi Leute !
    Danke erst mal an alle die geantwortet haben ;)
    Also Ich finde die einfachste Variante ist, wie es "KeinGerede" macht, einfach die rechte hand leicht nach links rutschen lassen ( mehr oder weniger ruckartig) und dabei die linke hand, die vorher alle saiten abdämpft loslassen.
    Klappt sogar bei mir :D

    Hab noch n bisschen rumprobiert und gerad festgestellt, das man auch einfach in irgend nem Bund grefen kann, in dem Obertöne gut möglich sind ( bei mir klappts am besten im 12 Bund) und dann leicht auf den Korpus der Gitarre " haut" .. paar sek. warten und dann gehst geil ab ;)

    Aber nichts desto trotz mach ichs glaub ichs glaub ihc nun wie kein gerede es auch macht, is glab ihc das einfachste ;)
    THX


    EDIT: Dieses Video, mit dem Typ der komisch aussieht :D ich finde das klingt schon wieder kacke.. das is viel zu hoch.. :p aber is wohl ansichtssache
     
Die Seite wird geladen...

mapping