Gibson Burstbucker

von elconlagibson, 24.08.04.

  1. elconlagibson

    elconlagibson Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    15.02.05
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.04   #1
    Kann man bei den Gibson Burstbucker einfach so die Kappe wegnehmen? Oder funktioniert das nicht?
    Grüße
     
  2. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 24.08.04   #2
    Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, ist die Kappe an 2 Stellen angelötet.
    Aber lass die mal drauf, dass beeinträchtigt meines Wissens auch den
    Sound ;)
     
  3. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 24.08.04   #3
    Schlechter wirds kaum, denn nicht umsonst rissen all die Gitarristen ihre Kappen früher ab. Seitdem sind kappenlose PUs ja erst richtig salonfähig :-)
     
  4. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 24.08.04   #4
    Die Burstbucker gibt es auch ohne Kappen, z,B, in der Gary Moore Signatur Les Paul.
    Ein reversed Zebra Burstbucker und ein normaler Burstbucker; beide ohne Kappe.

    kann also nicht schaden mal ohne Kappen die PU zu testen...

    RAGMAN
     
  5. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 25.08.04   #5
    Ja klar, ALLE reissen irgendwann die Kappen runter. BULLSHIT.

    Zurück zu fundamentierten Tatsachen: Die Kappen können abgelötet (und bei Bedarf später wieder angelötet) werden. Offene Burstbucker klingen etwas schärfer (mehr Höhenanteil).
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 25.08.04   #6

    Deutsch Sprak schwer Sprak...

    "all die" ungleich "alle", "früher" ungleich "immer"......
     
  7. luv sammY

    luv sammY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.04
    Zuletzt hier:
    18.09.05
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.08.04   #7
    round 1 fight ;)
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 25.08.04   #8
    Achwas, da stehen wir doch alle drüber :-)

    Streiten lohnt sich nur über Frauengitarren [tm] :p
     
  9. luv sammY

    luv sammY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.04
    Zuletzt hier:
    18.09.05
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.08.04   #9
    jaha!! würdest du jetzt wissen das ich mir ne js1000 besorgt hab haette ich jetzt total verloren weil die lackierung aussieht wie n schlecht lackierter fingernagel .. also die uber frauengitarre :)
     
  10. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 25.08.04   #10
    ts ts ts...schwer enttäuscht.....


    BTW, zum Thema Kappen abnehmen:


    Many famous players, including such greats as Eric Clapton, Mike Bloomfield and Jimmy Page, traditionally removed the metal covers from their humbucking pickups to get greater dynamics from the now exposed “open” coils. If one were lucky enough to be performing this operation on a late-fifties Les Paul Standard, zebra coils (one black bobbin and one crème bobbin) just might be hiding underneath. The anomaly of zebra coils, which lasted only a short while during this period, was due to a manufacturing glitch. Simply put, not enough black vinyl dye was available to the injection molding company that provided plastic bobbins to Gibson. This resulted in a few shipments of crème bobbins being put in the supply chain instead of the usual black ones.


    No harm done. The metal pickup covers, which fit over the bobbins completely, encapsulated them and were never intended to be removed anyway. The different hue of the plastic didn’t affect the inner workings of the pickup, so all was right and good and just. Then players, following the lead of their heroes, began popping their covers off by the hundreds.

    Soon, open-face zebra coils became a badge of honor for many players, signaling that their vintage Gibson hailed from the mythic, late-fifties era

    [...]

    Genau diese "hundreds" sind "all die". Bei weitem natürlich nicht alle :-)

    PS: nur deshalb ist der Zebra ja so berühmt. Offen hätte Gibson die so garantiert net angeboten. Aber weil die Freaks die damals offenlegten, isses heut halt "cool"...
     
  11. elconlagibson

    elconlagibson Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    15.02.05
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.08.04   #11
    Ok, danke, jetzt weiß ich bescheid. ich glaub ich werd sie noch nicht runterlöten..
     
Die Seite wird geladen...

mapping