Gibson Les Paul Studio Vs. Prs Santana Se

von Szczur, 20.01.05.

?

GIBSON LES PAUL STUDIO VS. PRS SANTANA SE

Diese Umfrage wurde geschlossen: 27.01.05
  1. GIBSON LES PAUL STUDIO

    15 Stimme(n)
    62,5%
  2. PRS SANTANA SE

    9 Stimme(n)
    37,5%
  1. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 20.01.05   #1
    Votet einfach euere Meinung!
    Das ist bestimmt ganz interessant für einige, den meiner Meinung nach sind das 1:1 Konkurrenten!!!

    :great:
     
  2. Rick

    Rick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    826
    Erstellt: 20.01.05   #2
    hm, hab ausnahmsweise für die gibson gestimmt - mir gefällt die santana se optisch sowas von überhaupt nicht (was ein pickguard alles verschandeln kann)... auch glaub ich, dass die lp studio doch eine klasse höher spielt... die is doch sicher auch preislich nicht zu vergleichen, oder??

    ciao, rick
     
  3. Szczur

    Szczur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 20.01.05   #3
    Nunja ich denke Preislich kommt der Unterschied nur zustande weil Gibson in den USA fertigt, PRS die Santana SE in Japan.

    Ansonsten spielen beide Gitarren in der gleichen Klasse "finde ich" es ist ja jetzt nicht so das die Gibson die PRS Klanglich unter den Tisch kehrt.

    Optisch verhuntzt das Guard etwas die Gitarre hab aber auch schon welche ohne gesehen die sind dann Sahnestücke.

    Noch etwas zum Preis gebraucht haben beiden ca. den gleichen Wert.

    Ich persönlich bin ja LES Paul fan finde aber das die PRS extrem sauber verarbeitet ist, auf Grund dessen würde ich einen Knappen Sieg für PRS gelten machen.....

    ....aber euere Meinung ist gefragt Leutz!
     
  4. D.Gilmour

    D.Gilmour Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    18.06.06
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 20.01.05   #4
    Urteil nur optisch, da noch nie angespielt:
    Ganz klar die Gibson, weil das Pickguard der SE ist fast so hässlich wie Carlos selbst :p ... bei der Tremonti wärs schon schwieriger geworden.
     
  5. Szczur

    Szczur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 20.01.05   #5
    Urrggg stimmt mit der Tremonti SE hätten die Leutz schon schwieriger getan (hätt ich vielleicht doch die Tremonti nehmen sollen) aber es um Carlos Santana SE.
     
  6. Rick

    Rick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    826
    Erstellt: 20.01.05   #6
    ja wenn du die santana soweit schon kennst... also wenn sie der tremonti ähnlich ist, dann kann ich davon sicher nicht abraten! ich bin höchst zufrieden mit meinen beiden tremontis. hab zwar davon schon einiges getauscht, aber das würd ich wohl auch bei ner entsprechenden lp studio machen (müssen)...
     
  7. Hind

    Hind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.211
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    16.498
    Erstellt: 20.01.05   #7
    Ihr habt Recht, die neue Santana SE ist wirklich hässlich. Aber die erste Version ist optisch und auch akustisch ein echter Leckerbissen. Aber vergleicht besser selber:

    Alte und meiner Meinung nach absolut edle Version:
    [​IMG]

    Zweite Auflage mit Verschlimmbesserungen:

    [​IMG]

    Und? Stimmt ihr mir zu? Ganz nebenbei: Die "Shaman"-Edition der SE finde ich auch ziemlich cool - ist zwar überladen, aber ein absolutes Sammlerstück.

    [​IMG] [​IMG]

    Ciao,

    -Hind
     
  8. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 20.01.05   #8
    Spinn ich...? Hieß der thread nicht vorher "PRS TREMONTI vs LES PAUL" ?
    :confused:
     
  9. Szczur

    Szczur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 21.01.05   #9
    was kostet die Shaman???
     
  10. Hind

    Hind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.211
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    16.498
    Erstellt: 21.01.05   #10
    Nee, der Tremonti gegen Gibson-Thread ist ein paar Zeilen tiefer. Nichts für ungut. :great:

    Die Shaman gibt es scheinbar nur noch recht selten. Ich habe noch ein paar Bilder bei Elderly gefunden. Preise stehen dort aber nicht.

    Einen ungefähren Preis konnte ich nur von einer norwegischen Seite umrechnen, wo die PRS Shaman für knapp 10.000 Krona angeboten wird. Das entspricht etwa 1200 Euro. Abe rich denke, dass es die Gitarre in Deutschland (wenn es jemals welche hier gab) oder USA wesentlich günstiger zu beziehen war/ist.

    Ist schon ein schickes Teil, diese Shaman. Ob der heftige Mehrpreis das aber rechtfertigt, muss jeder für sich entscheiden. Gerade weil es die Santana SE schon ab 550 Euro neu gibt, würde ich mich wohl eher für die "normale" Version entschieden.

    Noch ein Tipp am Rande: Die alte, erste Version der SE steht in vielen Musikläden für etwas mehr Geld rum, weil die Händler wissen, dass nur noch ein paar Exemplare übrig sind. Mit etwas Verhandlungsmut kann man den Preis aber auch auf Santana SE 2. Version-Niveau drücken. Hab ich auch gemacht und meine SE I für schlappe 550 Euro bekommen. Ich finde das ist für ein nigelnagelneues Instrument dieser Güte ein echt fairer Preis. Und ich bin absolut zufrieden mit der Gitarre. Deshalb geht mein Vote auch ganz klar an die Santana SE!

    Ciao,

    -Hind
     
  11. Szczur

    Szczur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 21.01.05   #11
    ich find die Lackierung einfach nur genial.

    Ich hab die SE Santana einmal gespielt und muß sagen ich hatte noch kein instrument für 600€ in der Hand was so geil zu Handeln war, jedoch ist Sound der LP natürlich ein Stück satter.
     
  12. Hind

    Hind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.211
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    16.498
    Erstellt: 21.01.05   #12
    Das stimmt, aber gerade bei der Studio ist man meiner Meinung nach vom "fetten" LP-Sound noch etwas weg, aber das mag sich von Modell zu Modell unterscheiden.

    Für mich gibt es zur Zeit auf jeden Fall keine bessere Gitarre für Blues und Rock als die Santana SE. Ich kaufe mir auch erst wider eine neue Gitarre, wenn ich das Geld für ne weiße LP Custom zusammenhabe. Über deren Aussehen und Handling lässt sich vermutlich auch streiten, aber für mich ist das (auch aus eigenen mehrstündigen Anspielerfahrungen) DIE Gitarre. Gleich dahinter kommt aber schon die Santana SE.

    Darüberhinaus finde ich es bemerkenswert, wie nah die SE dem PRS-Sound kommt. Im Vergleich mit einer CE gespielt (ja, ich weiß die hat ne Schraubhalsverbindung) ist die SE näher am PRS-Ton als die CE.

    Auf jeden Fall ist die SHaman schon ein sehr schickes Teil. Aber WO man die noch bekommt, weiß ich leider auch nicht. Schick doch mal eine Mail an PRS und lass dir schreiben, an welche europäischen Händler solch ein Exemplar gegangen ist.

    Ciao,

    -Hind
     
  13. Szczur

    Szczur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 21.01.05   #13

    AMEN BRUDER!!!

    Ich bin extrem zufrieden mit meiner Gibson LP Custom geb die auch nie wieder weg, also vom Sound her gibt´s meiner Meinung nach nichts besseres jedoch stört mich die Bespielbarkeit ab Bund 17, da fällt das Benden echt schwer!

    Desweg kommt noch eine PRS ins Haus!
     
  14. Hind

    Hind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.211
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    16.498
    Erstellt: 21.01.05   #14
    Ein Gleichgesinnter! :great:

    [​IMG]

    Es kommt halt auch drauf an, wieviel du ausgeben willst. Die SE ist schon sehr gut und preis-/leistungsmäßig fast unschlagbar. Dafür hat sie aber auch keine gewölbte Decke. Deshalb: Falls es dein Budget hergibt, könntest du ja nach ner günstigen Standard PRS oder Custom Ausschau halten.

    Die Customs von PRS sind zweifelsohne auch absolut erhabene Instrumente, bezahlen lässt sich das Herr Smith aber auch wie jeder andere.

    Wenn du aber weißt, dass die Paula sowieso das Hauptinstrument ist und du nur mal in die PRS Ecke reinschnuppern willst, machst du mit der SE nichts falsch. Und das beste: Die erhalten sogar ihren Wert! Hab erst kürzlich mehrere Santanas der ersten Version weit über meinem Kaufpreis auf eBay rausgehen sehen. Ich denke, das sagt schon (fast) alles über die Qualität und das Image dieser vermeintlichen "Billig"-Gitarren von PRS.

    Ciao,

    -Hind
     
  15. Szczur

    Szczur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 21.01.05   #15
    ne weiße LP Custom ist Porno Pur...... :great: !

    Ich will ein Gitte haben die Felxibler ist als meine Gibson aber Qualitativ das gleiche niveu besitzt und net so ein Wertverlustkracher ist a la Jackson, deswegen bin ich PRS hängen geblieben die Santana SE taugt mir voll jedoch wär ne Standard oder Custom noch geiler :D
     
  16. Hind

    Hind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.211
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    16.498
    Erstellt: 21.01.05   #16
    Ja, ist halt immer ne Geldsache. Die Santana SE ist klanglich halt sehr warm und hat recht wenig Output. Rock und Blues ist so das ideale Metier für sie.

    Als Ergänzung zur LP ist sie deshalb nur beindt zu sehen. Und so flexibel wie eine PRS 513 ist die Santana natürlich lange nicht. Aber auch nur ein Zehntel so teuer. :screwy: Wenn du eine Ergänzung deiner tonalen Möglichkeiten suchst, wäre eine Strat wohl geigneter. Blade oder Haar liefern exzellente Instrumente zu Dumpingpreisen - echt ne Fender Alternative. Mehr dazu findest du auf Realguitars.

    Suchst du aber einen Paula-Ersatz in Richtung PRS - was ich aher annehme - solltest du die Santana SE unbedingt mal probieren. Zumal sie sich auch von der Tremonti dahingehend unterscheidet, dass sie durch das doppelte Cutaway ein etwas anderes Spielgefühl als ne Paula vermittelt. Wer will schon immer nur eine Form vor dem Bauch hängen haben!?

    Tendenziell, um deinen Santana SE- und Tremonti SE-Thread einmal zusammenzuführen, gehen beide Gitarren in die gleiche musikalische Richtung. Die Tremonti klingt sogar noch mehr nach Rock als die Santana. Dafür gefällt mir die Verarbeitung der ersten Santana SE-Serie besser als alle späteren SE-Modelle jeglicher Coleur. Außerdem bringt die Santana SE auch den "Woman Tone" des Carlos S. einigermaßen authentisch rüber.

    Falsch machen kannst du sicher mit keiner von beiden etwas. Also ist das persönliche Antesten wohl die einzige übrig bleibende Alternative für dich ...
     
  17. Szczur

    Szczur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 21.01.05   #17
    Eine Strat wird bald auch ein zuhause bei mir haben!

    Ich such in Richtung PRS etwas schönes wie gesagt eine "bessere" Bespielbare Paula und das gibt´s bei PRS.....
     
  18. Henry86

    Henry86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    10.10.16
    Beiträge:
    407
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    448
    Erstellt: 16.03.05   #18
    Habe mir im Sommer letzten Jahres ebenfalls ne santana se zugelegt und es ist bisher eine der besten gitarren die ich gespielt hab (abgesehen vom original)...

    spiele sie über das korg ax1500 und nen fender fm 212r und bin voll zufrieden... clean geht's damit bis hin zum fenderartigen knack-sound und verzerrt von blues über singend-sägend wie bei carlos bis zum vollen brett. super vielseitig und im vergleich zu meiner epi-paula std. um längen besser.

    prs rocks!
     
  19. smack1081

    smack1081 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    hotel california
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.873
    Erstellt: 17.03.05   #19
    Ich stimme für meine weinrote 95er Studio-Paula, einfach endlos sustain und eben klassisch Gibson. Das heißt nicht, dass die SE schlecht ist, aber meine Entscheidung steht!

    Dave
     
Die Seite wird geladen...

mapping