Gibson LP Goodess

von Iguana, 24.07.06.

  1. Iguana

    Iguana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    22.12.06
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.06   #1
    Hi, hab am Wochenende beim Internetstöbern diese Schönheit gefunden und mich auf anhieb verliebt. Klar, mich als Frau, hat die Farbe zu erst angesprochen, außerdem wollte ich schon immer eine "Paula". Aber der schmale Hals und das geringere Gewicht sind auch Kriterien weshalb ich sie mir zulegen würde.

    Besitzt jemand von euch so eine oder hat die schon jemand angespielt? Wie findet ihr sie?

    1999 EUR hab ich eben nicht mal locker stecken, aber die kommt auf meine "Wunschliste falls ich unerwartet reich werde".

    http://www.gibson.com/Files//USA/2006products/LPGDVBCH1.jpg

    LG
    Iguana
     
  2. Krehlst

    Krehlst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    2.058
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    7.465
    Erstellt: 24.07.06   #2
    ich hatte mal die sg goodes inner hand gehabt und das etwas schmalere halsprofil soll jder für sich bewerten. mir gefällt die farbe nicht so, aber was mich eher negativ stimmt, ist die reduzierte potianzahl (aus 4 mach 2).
     
  3. roestzwiebel

    roestzwiebel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.06
    Zuletzt hier:
    11.06.16
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.06   #3
    Ich empfehle dir "Gitarre & Bass",
    Ausgabe: Gitarre & Bass 06/2006

    Da wurde das gute Stück getestet. Ich würde dir natürlich in dieser Preiskategorie raten, die Gitte anzuspielen, wenn die Möglichkeit besteht. Schlecht wird sie nicht sein, ich selbst besitze eine Gibson Les Paul Studio, welche in der Preiskategorie ja nochmal drunter ist, aber sich spitze spielt. Die Goddess ist ja noch eine recht neue Gitarre, deswegen gibts sicher noch nicht viele Erfahrungsberichte.
     
  4. DrScythe

    DrScythe Endorser der Herzen

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.312
    Ort:
    Niederrhein
    Zustimmungen:
    1.369
    Kekse:
    30.478
    Erstellt: 24.07.06   #4
    Allerdings wurde in dieser Ausgabe die SG und nicht die Les Paul getetest. Wollte ich mal anmerken. Ich glaub gerade beim Gewicht ein Unterschied. Ansonsten sehense (abgesehen vonner Korpusform natürlich) gleich aus. Exakt dieselbe Lackierung usw....
     
  5. roestzwiebel

    roestzwiebel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.06
    Zuletzt hier:
    11.06.16
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.06   #5
    Du hast recht, mein Fehler. Dachte, es wäre die LP gewesen. :)
     
  6. HuiBui

    HuiBui Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    25.02.07
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.06   #6
    aja die sg klingt wahrscheinlich auch a weng anders^^
     
  7. Iguana

    Iguana Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    22.12.06
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.06   #7
    Naja mit der geringeren Potianzahl haste schon recht, aber ich denke die 2 reichen mir auch aus. Mit 60's Hals habe ich zwar noch nicht gespielt, aber da ich nicht die längsten Finger habe, lässt es sich auf einem schmaleren vieleicht besser spielen. Keine Ahnung, muss man dann eben echt antesten.

    Die Goodess soll ja eh eher für die GitarristINNEN sein, habe ich zumindest irgendwo gelesen,....eben für das "schwache Geschlecht mit den kleinen Händen". Daher sprechen die Farben wohl auch eher die Mädels statt die Jungens an.

    Naja aber ich werde eh keine Gitarre anspielen, wenn ich sie mir nicht mal annähernd leisten kann...am Ende gefällt die einem dann zu sehr und man weiß es wird, wenn überhaupt, dann noch seeeeeeehr laaaaaange dauern. Und das deprimiert zu sehr.
     
  8. loeffel

    loeffel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Maastricht
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    604
    Erstellt: 24.07.06   #8
    Also ich bin einer der männlichen Sorte und find die Farbe ebenfalls extremst geil. :)
     
  9. Iguana

    Iguana Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    22.12.06
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.06   #9
    @loeffel: Na dann bin ich aber beruhigt, dass es auch den Herren gefällt. ne reine Mädchengitarre hätte ich eh nicht spielen wollen. Obwohl die hat schon fast wieder was...:eek:

    [​IMG]
     
  10. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 24.07.06   #10
    Generell, wenn's denn Les Paul sein soll, würde ich jetzt von der Goddess eher abraten.
    Der Grund:
    über die letzten 15 Jahre, in denen ich jetzt Gibson Gitarren im Auge behalte, hat die Firma viele neue Serien ins Leben gerufen und viel angepriesen. Nahezu alles ist wieder in der Versenkung verschwunden. Die Goddess mag zwar auf den Blatt Papier viel Les Paul beinhalten, letztendlich sind aber viele Abweichungen vom Standard:
    • die Farbe
    • die Bridge
    • die Potis
    • die reduzierte Korpusmasse
    • usw.
    Die Gitarre kann schon gut klingen, aber hat mit der Les Paul nur noch die Korpusform gemeinsam. Die andere Korpusmasse und die einteilige Brückenkonstruktion und die anderen Regelmöglichkeiten werden zu deutlich hörbaren Abweichungen zur Standard Les Paul führen.

    Die Frage ist halt: willst Du nur die Form einer LEs Paul oder auch den Sound?

    Hinzu kommt, daß die Gitarre wohl nahezu unverkäuflich ist, wenn Du Dich irgendwann zur Veräußerung entscheiden solltest ( Grund: die meisten Les Paul Käufer sind Traditionalisten, die keine Abweichungen gerne hinnehmen, die Farbe ist nicht jedermanns Geschmack, etc. ).
    Der Preis ( knapp 2000 € für eine "abgespeckte" Les Paul sind absolut überzogen ) ist meiner Meinung nach viel zu hoch, der Wiederverkaufswert, wie gesagt, niedrig. Anspielen wäre Pflicht, da man keine Deutung hat, wie sie denn nun klingen wird.

    Für den Preisbereich bekommt man im Hause Gibson schon eine Les PAul Classic:
    Gibson Les Paul Classic NHLB
    Gibson Les Paul Classic NHEB
    Diese Gitarre bietet dasselbe dünne Halsprofil und ist auch soundmäßig sehr nahe am richtigen Les PAul Sound. Die Tonabnehmer haben eine hohe Ausgangsleistung, so daß man auch heftige Zerre gut damit fahren kann.
    Alternativ gibts dann gleich die Standard für ein paar Euro mehr:
    Gibson Les Paul Standard 50s Neck IT
    Die bietet Dir den authentischen LEs PAul Sound und sieht auch optisch wie eine "echte" aus. Der Hals ist etwas dicker wie bei der Classic, was aber nur Gewöhnungssache ist und normalerweise für Frauenhände auch machbar ist. Anspielen und ausprobieren, falls Gelegenheit dazu.

    Generell möcht ich jetzt noch sagen:
    • ich hab die Goddess nicht angespielt, diese Aussagen sind ganz bewußt jetzt nur spekuliert, was den Sound angeht, aber aufgrund wirklich langjähriger Erfahrungen, was Les Pauls angeht, auch solche Produkte, die wieder verschwunden sind, kann ich sagen, daß diese Modelle meist eine sehr kurze Karriere vor sich haben und soundlich nur annähernd rankommen
    • daß ich sie für überteuert halte ( meiner Meinung nach handelt es sich hierbei um eine Gitarre, die aus verschiedenen Serienmodellen zusammengeschustert wurde: der dünne Korpus der Studio, der dünne Hals der Classic ), der Preis ist nicht gerechtfertigt.
    • die Gitarre muß nicht schlecht klingen, ganz im Gegenteil: ich glaub schon, daß die Kombination der Features durchaus ein eigenständiges Instrument mit eigenständigem Klang hervorbringen, aber wer jetzt erwartet, daß die Gitarre authentisch nach Les Paul klingt, der sollte sich einen Blindkauf zweimal überlegen und vielleicht erst mal antesten. Meiner Meinung nach ist es halt mal wieder ein Versuch eines Herstellers, seinen Kundenkreis um ein paar weibliche Gitarristinnen auszubauen, da es für diese sehr wenige maßgeschneiderte Instrumente gibt. Bin aber auch der Meinung, daß es für Frauen nicht unbedingt extra Gitarren geben muß. Gitarren sind Unisex und es gibt genügend Gitarren mit leichten Korpus und dünneren Hälsen, als daß jemand auf solche Marketing-Gags hereinfallen müßte.
    Ach ja, wenn es nicht unbedingt "Gibson" sein sollte, andere Hersteller bauen auch sehr gute Les Paul artige Gitarren:
    sehr zu empfehlen sind "The Heritage" Gitarren. Diese werden von ehemaligen Gibson-Angestellten im alten Gibson Werk in Kleinserie hergestellt: sehr gute Qualität und toller Sound zu besseren Preisen:
    Realguitars - Electric Guitars

    Außerdem die Epiphone Elitist Serie, die in Japan hergestellt wird, und sehr gute, massive Hölzer und Bauteile verwendet und qualitativ in ihrer Preisklasse absolut überzeugt:
    https://www.thomann.de/de/epiphone_lp_std_plus_elitist_hb.htm
    Epiphone Signature Modell ( etwas teurer ):
    https://www.thomann.de/de/epiphone_lp_tak_matsumoto_lp_stdqm_am.htm
     
  11. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 24.07.06   #11
    Ich hab sie gespielt und mir hat sie besser gefallen als eine Standardpaula (ja schlagt mich halt)..
    Hab als gegenstück eine Standard 60s Neck gespielt und mir gefiel der Satinhals der Goddess und das Gewicht viel besser. Der Sound is Geschmackssache aber ich würd sie jeder normalen Paula vorziehen. Die Elektronik ist zwar auch nicht das, was man von einer Paula erwartet, aber wenn wir ehrlich sind brauch ich auf meiner Paula die doppelten Tone und Volumeregler relativ selten
     
  12. LP/SG-David

    LP/SG-David Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 24.07.06   #12
    Also die bekommst du bei ebay gebraucht bald sicher unter 1000€:D

    Es ist zwar ne andere Gitarre aber:
    Wenns ums geringe gewicht und 60s neck geht:
    https://www.thomann.de/de/gibson_lpspecialfaded_wc_egitarre.htm

    Ich hab die selber und liebe den 60s neck.:)
    Außerdem ist sie entgegen allen Gerüchten dass die "billigen" Gibsons schlecht verarbeitet sein sollen, wirklich nicht übel.
    Wegen der fehlenden Ahorndecke klingt sie nicht ganz nach Les Paul aber auch nicht nach SG.
    Gewicht: lächerliche 3,4kg und das ohne Bohrungen unter der Decke :D
     
  13. Iguana

    Iguana Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    22.12.06
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.06   #13
    Ja ebay ist ne Idee, obwohl man die dann eben nicht testen kann und bei Nichtgefallen zurück schicken könnte. Außerdem hätte ich sicher trotzdem bisschen Schiss über ebay, weil 900 EUR oder so sind es dann sicher noch und ob dann alles ok ist....
     
  14. Fl4sh_danc3r

    Fl4sh_danc3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.13
    Beiträge:
    805
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    701
    Erstellt: 25.07.06   #14
    Für 900 EUR würde ich von einer Gitarre aber mehr erwarten als "nicht übel".
    Das PL Verhältnis bei Gibson wäre mir persönlich zu schlecht.
     
  15. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 25.07.06   #15
    Dem kann ich nur zustimmen!

    Mal ganz abgesehen davon, dass ich eine Gitarre, die für Frauen konzipiert sein soll, als absoluten Schwachsinn empfinde...kann ne Frau denn nicht auf ner normalen Gitarre spielen?
    Ich hatte die Goddess auf der Messe in der Hand und für mein Dafürhalten ist das Ding einfach keine richtige Paula. Ich bin eben der Meinung, dass zu ner Paula ein vernünftiges Gewicht gehört. Von der ätzenden Farbe wollen wir mal gar nicht reden...ok, ich bin ja auch kein Mädel :D

    Alles in allem würd ich Dir auch zu einer LP Classic raten.
     
  16. LP/SG-David

    LP/SG-David Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 25.07.06   #16
    Auf jeden Fall!
    Ich hab sie ja um die Hälfte gekriegt, und nicht gekauft weil Gibson draufsteht :D
    Ansonsten hätte ich mir ne Tokai SG oder Epiphone Elitist SG gekauft, weil ich LP gar nicht so schön finde
    Nur sie ist halt für ne Les Paul wirklich sehr leicht
     
  17. Fl4sh_danc3r

    Fl4sh_danc3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.13
    Beiträge:
    805
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    701
    Erstellt: 25.07.06   #17
    450 klingt natürlich viel besser :)
     
  18. LP/SG-David

    LP/SG-David Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 25.07.06   #18
    Naja es waren 483€:D
    Das ist sie aber auf jeden fall wert.
    Nur das ich halt viel lieber ne SG Special oder ne Elitist SG hätte.
    Naja vielleicht find ich ja wen zum Tauschen
     
  19. Spatz

    Spatz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    BaWü - Landkreis Reutlingen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 07.06.08   #19
    Wenn ich das richtig sehe, ist die Goddess-Reihe mittlerweile aus dem Programm von Gibson genommen worden? Zumindest finde ich sie auf der Gibson-Homepage nicht...
    Weiß jemand näheres?
     
  20. placeboemotion

    placeboemotion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.07
    Zuletzt hier:
    20.03.10
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 07.06.08   #20
    Eine ganze Reihe von Gitarrenserien, wie z.B. Menace, Goddess, Vixen, GT wurden 2008 in den Ruhestand geschickt (ältere in den Ruhestand geschickte Gibsons gibts hier). Im Rahmen der Diskussion bzgl des Vertriebswechsels von Gibson wurde mehrfach angesprochen dass es möglich ist, dass einige Händler jetzt versuchen solche Auslaufmodelle rasch loszuwerden.

    Ich habe mir eine SG Goddess in Violetburst für knapp unter 1000 Euro zugelegt und bin *sehr* zufrieden damit.

    Als Geldanlage wird sich das nicht lohnen aber wenn man eine dieser Gitarren zum spielen will und zu einem günstigen Preis ist jetzt kein schlechter Moment. Manche Serien wie z.B. Voodoo sind gebraucht nur sehr selten zu finden und ich vermute das wird mit den Göttinnen ebenso laufen ...
     
Die Seite wird geladen...

mapping