Gibson SG BLAU, Kopfplatte abgebrochen!!!

von ZiggyAngelDust, 31.03.04.

  1. ZiggyAngelDust

    ZiggyAngelDust Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    23.09.04
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.04   #1
    Hallo Leute,

    ich habe ein riesiges Problem, und zwar hat meine Mutter beim Staubsaugen aus Versehen meine geliebte SG umgschmissen und die Kopfplatte ist dabei abgebrochen.
    Ich habe sie dann sofort zu meinem Händler gebracht und sie reparieren lassen.
    Stimmstabilität ist jetzt relativ bescheiden, ansonsten klingt sie aber im Prinzip wie vor dem Unfall.
    Ist die Klampfe jetzt reif für den Kamin ? :(
    was meint ihr dazu ?

    DSL
     
  2. Savay

    Savay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    20.06.04
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.04   #2
    aua... :?

    das ist natürlich hart...ich hätt meine ma wohl aufgeknüpft... ;)

    naja wenn sie so klingt wie vorher würd ich mal sagen kann prinzipell nicht so viel daneben sein das du sie gleich verschrotten müsstest

    vielleicht haben die saiten ja zuviel reibung im (am?) sattel...soll heissen der winkel zwischen kopflatte-hals stimmt nicht mehr mit dem am sattel eingefeilten überein!
    ist zB zu flach...und die saiten liegen nicht auf der ganzen länge des sattels auf...

    aber ich bin da kein experte. war nur mein erster gedanke dazu...ausserdem sollte dein gitarren doc da eigentlich drauf geachtet haben ;)
     
  3. Lost Prophet

    Lost Prophet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 01.04.04   #3
    ARG, das tut mir immer in der seele weh sowas zu hören, ich hätte meiner mo gehörig den hals umgedreht. wenns nach mir ginge würde die jetzt die radieschen von unten sehen.
     
  4. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 01.04.04   #4
    Ouch! Das tut mir sehr leid! Das reisst einem das herz weg, ich weiss!
    Allerdings sollte es, wenn es gut gemacht ist, so sein wie vorher!? Kann es vielleicht an neu aufgezogenen Saiten liegen, die noch a bissl dehnung brauchen, oder vielleicht arbeitete das holz einfach noch, warte noch ein paar tage!
    Diese Gibsons halten anscheinend wirklich nicht soviel aus, leider sind sie ja auch nicht am oberen Halsende verstaerkt!
    Meine ESP LTD EC1000 ist schon von einem Barhocker mit der Kopfplatte vornweg auf Betonboden aufgeschlagen und dann mit dem Body vornueber, ausser einer vertiefung der Bridge, die ich mit einer Beilagscheibe ausgebessert habe, war nichts!
    Meine Viper wurde schon bei einem Streit (boese ex!) durchs Zimmer geschmissen und gegen die Wand geknallt, ausser einer etwas groesseren Delle war nichts, nichtmal verstimmt!
    ESP! YEAH!!!! Gebaut fuer die Ewigkeit! :D
     
  5. St. ?tzi

    St. ?tzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.10.06
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 01.04.04   #5
    Wenn der Gitarrenbauer sein Handwerk verssteht, dann sollten sich die Klangeigenschaften nur minimal ändern. Die Stimmstabilität sollte sich nach einigen Tagen auch wieder einstellen. Der Hals war ein paar Tage ohne Saitenzug und die Halsdurchbiegung wurde bestimmt auch neu eingestellt. Du könntest zum Nachjustieren in zwei drei Wochen noch einmal zum Gitarrenbauer gehen, das gehört fast immer zum Service.
     
  6. Lefthander

    Lefthander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    24.10.14
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    129
    Erstellt: 01.04.04   #6
    @Chri5: Zitat James Hetfield: If ESP-Guitars can survive a Metallica-Tour, they can survive anything! :twisted:
    Meine ESP ist mir auch schonmal auf der Straße im Gigbag runtergeflogen. Ausser einem kleinen Lackplatzer an der Kopfplatte war nix dran :p
     
  7. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 01.04.04   #7
    Ja, ich glaube das stimmt! Als ich meine Viper fliegen sah, dachte ich das wars nun, aber nichts, ne groessere Delle, sogar Lack noch dran und ansonsten nichts!
     
  8. KingKeule

    KingKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 02.04.04   #8
    das mit deiner Sg tut mir leid für dich. ärgerlich sowas. aber gibson meint ja immer noch die hälse aus einem stück fertigen zu müssen. kein wunder, das die so verdammt unstabil sind.
     
  9. Jarok

    Jarok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 02.04.04   #9
    hm ... meine Epiphone SG ist auch schonmal nen paar Meter durch die Luft gefolgen und auf den Asphalt geknallt... war absolut nix dran.
     
  10. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 02.04.04   #10
    auf den boden fallen ist ja nciht gleich auf den boden fallen, kommt drauf an wie sie aufkommt
     
  11. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 03.04.04   #11
    Richtig... aber das durft ich jetzt auch schmerzlich erfahren :(

    Keine Ahnung was meine JS 100 hinter sich hat... Sollte mir aber eine Lehre sein meine klampfen nicht unbeaufsichtigt stehen zu lassen. Meine Kopfplatte ist zwar nicht abgebrochen, aber mein Griffbrett hat sich auf höhe Kopfplatte gelöst... nicht viel, aber die Gitarre ist unspielbar. Mann kann ein Stück Papier einfach dazwischen schieben. :(

    Die Gitarre ist bei Gitarrenbauen und ich habe auch schon einen Telefonischen in etwa kostenvoranschlag erhalten... das tut einfachnur weh ... nicht nur in der Geldbörse :(
     
Die Seite wird geladen...

mapping