Gibson SG <-----> Dimavery DP 520

von Guitar-Sanchez, 19.03.08.

  1. Guitar-Sanchez

    Guitar-Sanchez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.08
    Zuletzt hier:
    20.01.10
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.08   #1
    Hallo Leute,

    ehm die Gibson SG ist mein großer Traum aber ich habe Leider nicht so viel Geld^^ Da wollte ich mal fragen ob es eig. ein exates Exemplar von einer Gibson SG ist??? Ich weis das es schlechter ist und so :-)DIst auch nicht Gibson^^). Da ich erfahren habe das die Dimavery etwas breiter hinten sein soll....
    Kann mir da jemand weiterhelfen??????????
    Ich zerbreche mir jetzt schon seit zwei WOchen den Kopf darüber:bang:.... Da hab ich gedacht ich frag mal hier nach hier gibts ja Profies^^

    Danke schon mal im Voraus:D

    TSCHAU
     
  2. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 19.03.08   #2
    Eine exakte Kopie ist das sicherlich nicht. Das sieht man auf den ersten Blick.
    [​IMG]

    Was möchtest du denn genau wissen?

    Ein paar Sachen wären z.B.
    - Line anstatt Mahagonie beim Korpus
    - Ahorn statt Mahagonie beim Hals
    - Schraubhals statt eingeklebter Hals
    - die Form der Gitarre insgesamt
    - andere Hersteller der Hardware (Pickups, Tuner, Potis...)
     
  3. Czebo

    Czebo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.13
    Beiträge:
    1.027
    Ort:
    Wetter (Ruhr)
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.361
    Erstellt: 19.03.08   #3
    Greif lieber auf ne Gibson SG Special oder ne Epiphone Kopie zurück... ich kann dir zu der Dimavery nix sagen, hab die nie gespielt - aber wenn du wirklich ne exakte Nachbaute haben willst, dann wirste die nur bei Epiphone finden...

    Die SG Special ist auch nicht wirklich teuer... soweit ich weiß gabs die mal für ~600€ als original Gibson!!!

    Ansonsten Gebraucht... nen alter Bandkollege von mir hat sich z.B. ne Gibson SG Standart für ~650€ gebraucht gekauft - und die war ziemlich neu und bestens in Schuss... neue Saiten drauf und fertig!

    Wobei du auch bei original Gibson Gitarren aufpassen musst... am besten immer selbst anspielen, da es bei gleichen Produkten vom selben Hersteller teilweise sehr starke Qualitätsunterschiede gibt... gerade bei Gibson in letzter Zeit vermehrt...

    Beste Grüße, Czebo
     
  4. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 19.03.08   #4
    Meine erste gitarre war eine Dimavery strat kopie, die bespielbarkeit und verareitung waren ok, aber der sound war echt mies. Zwischen einer echten SG und diesem verschnitt von Dimavery liegen welten. Ich würde an deiner stelle auch eine echte Gibson kaufen oder halt eine gute kopie, gibt ja noch andere marken, die kopien herstellen, ausser Epiphone.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 19.03.08   #5
    Auch wenn das Budget arg eng ist, würde ich zur Epi SG greifen. Da gibt es beim großen T gerade irgendwelche Sondermodelle (Korpus/Hals aus Mahagoni, übrigens geschrieben ohne "e") für z.B. 278€:
    https://www.thomann.de/de/epiphone_sg_g_400_custom_ltd_eb.htm
    (Wobei der 3. Humbucker in meinen Augen nur ein Gag ist)

    Oder die "normale" SG400:
    https://www.thomann.de/de/epiphone_sg_g_400_eb.htm

    Oder gar eine Special, bei der SG macht die "abgespeckte" Version der Special weniger aus als bei der Paula.

    Grüße
    Christian
     
  6. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.365
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 19.03.08   #6
    exakte kopien, die einigermaßen was taugen gibt es dann doch nur im hause gibson. und zwar bei der kleinen schwester epiphone
    mit den Epi SGs bist du schon mal ganz gut soweit beraten.
    (Wo ich mir gerade den Link anguck ==> boaaah sind die günstig geworden!)

    ansonsten kannst du auch günstig eine Gibson kriegen. Da kannst du dich hier im Flohmarkt oder bei Ebay umschauen. Manchmal gibts solche Angebote auch direkt im Musikladen.

    mfg KG
     
  7. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 19.03.08   #7
    Da ich mir vor ein paar Tagen ein paar Kataloge hab schicken lassen würde ich noch die Firma Vintage in den Raum werfen welche auch SG-Kopien und (richtig gut aussehende) LP's anbietet ;) Die SG's laufen im Preisrahmen von 319 bis 329 Euronen :)

    -->Hier<-- mal nen Link zum zugehörigem Katalog, weil derren Internetseite noch nicht 100% gemacht ist^^
     
  8. ~El Guitarrero~

    ~El Guitarrero~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    16.05.13
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Rheda-Wiedenbrück
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.110
    Erstellt: 19.03.08   #8
    Soweit ich weiß, liegen die Vintage Gitarren aber auch in der Preisklasse von Epiphone, wenn nicht schon ein paar 100€ mehr. Zumindestens bei den Paula´s. Ich hab z.B. auch gerade ne Epiphone SG von nem Kumpel bei mir rumliegen, und so schlecht klingt die garnicht mal, mich stört halt nur diese verdammte Kopflastigkeit, die man trotz eines schönen Ledergurtes(breit!) noch deutlich spürt). So btw. gibts die bei Gibson eigentlich auch?!:rolleyes:
     
  9. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.365
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 19.03.08   #9
    also die SGs die ich um den Hals hatte von Gibson waren weniger Kopflastig.
    Da sie ebenso leichter waren kann man das auf das Holz zurückführen, welches eine längere Trockenphase hinter sich hat. Sowas kann ich nicht bestätigen da ich nich beim Bau und Holzauswahl dabei war :D
    Jedenfalls waren die SGs von Gibson auch Kopflastig, vermindert, aber dennoch spürbar

    und nu wieder btt auch wenns nur n bissle abgeschweift ist
     
Die Seite wird geladen...

mapping