GIBSON SG Halsbruch...

von ink, 10.06.04.

  1. ink

    ink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.08
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.04   #1
    weiss jmd was eine reparatur kosten würde?
    der hals ist oben angebrochen!
    wird man wahrscheinlich abbrechen und neu leimen müssen...
    gruss,

    ink
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 11.06.04   #2
    Preisliste hier

    http://www.stratmann-gitarren.de/winter2002/deutsch/deutsch/preisliste.html

    Ansonsten gibt's in diesem Thread

    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=16957

    jede Menge URLs zu deutsche Gitarrenbauern, vielleicht auch in Deiner Nähe. Wenn nicht, musste das Teil ohnehin bestens verpackt und versichert verschicken. Ob die auch alle reparieren musste halt rausfinden.

    Insgesamt keine erfreuliche Auf- und Ausgabe. Ich wünsch dir viel Erfolg. Hauptsache das Teil wird wieder kerngesund.
     
  3. Gibson Explorer

    Gibson Explorer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    19.04.08
    Beiträge:
    539
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 13.06.04   #3
    also wenn man den abbricht und neu leimt schätze ich dass der immer´wieder abreissen wird , da die spannung durch die saiten auf dauer zu groß ist. ich schätze da musste wohl nen neuen hals kaufen
     
  4. Der Konrad

    Der Konrad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    2.533
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    933
    Erstellt: 13.06.04   #4
    Was bei nem geleimten Hals aber net gehn würde. ;)
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 13.06.04   #5
    hals- und Kopfplattenbrüche sind gut zu reparieren. Meistens ist die Bruchstelle fester als die Umgebung.

    Mit etwas Erfahrung kann man das sogar selber machen. Gute Anleitung im G&B Sonderheft Gibson.

    Man sollte sich aber schon auskennen, v.a. auch mit den entsprechenden Leimen umgehen können.

    Aber im Laden bzw Gitarrenbauer sollte das normalerweise kein grosses Problem sein. Auch optisch kann mans wieder ausbügeln.

    Irgendein berühmter Gitarrist spielte auch immer mit seiner geleimten Paula. habs vergessen, wer.
     
  6. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 13.06.04   #6
    Da täuschst du dich. Eine gute Leimverbindung ist fester als das eigentliche Holz.
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 13.06.04   #7
    Wenn das so wäre, würden die Gitarrenbauer diese Reparaturen ja nicht anbieten. Denn welche Werkstatt halst sich schon freiwillig vorprogrammierte Reklamationen auf.
     
  8. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 14.06.04   #8
    wer schon mal was mit einem guten Holzleim zusammengekleistert hat, dann 48 Stunden mit Zwingen zusammenpressen, der weiß dass dieses Holz überall brechen wird nur nicht an der geleimten Stelle :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping