1. + + + Hinweis der Moderation + + +
    Dieser Bereich ist bis auf Weiteres geschlossen, da eine Diskussion nicht in der erforderlichen geordneten Form stattfindet und die Betreuung des SUB, wirtschaftlich sinnvoll, nicht zu leisten ist. Bitte führt die Diskussion in einem auf Politik ausgerichteten Forum. Im Musiker-Board werden politische Beiträge an anderen Stellen strikt durch die Moderation entfernt.

Gibt es die große CO2 Lüge?

von MasterOfDesaster, 10.11.09.

Sponsored by
Gravity Stands
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MasterOfDesaster

    MasterOfDesaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.08
    Zuletzt hier:
    3.10.10
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    829
    Erstellt: 10.11.09   #1
    Guten Abend,
    mein FOS Lehrer hat uns heute gesagt, dass CO2 nur eine bestimmte Schicht der Erdatmosphäre (man schaut das Wort geschrieben komisch aus) angreift, welche wiederum nur bestimmte Art von Sonnenstrahlen verhindern. Wenn also diese Schicht weg ist kommen von einer bestimmten Strahlenart einfach alle durch - was evtl schon komplett passiert ist!

    "Stimmts" oder "Stimmts nicht"`? Aus google bin ich nicht schlau geworden, evtl. wissen manche von euch besser bescheid. Das wäre ja ein Riesending und würde den Lehrer darin bestätigen wenn er sagt: "Das CO2 haben sie "erfunden" damit man zum Thema Umweltverschmutzung was greifbares hat und die Menschen endlich etwas ändern."

    Ich bin mal auf eure Antworten gespannt
    Josty
     
  2. jutze

    jutze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.08
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    479
    Erstellt: 10.11.09   #2
    Eigentlich schützen uns das Ozon (O3) und das Erdmagnetfeld vor kosmischer Strahlung. CO2 "greift" überhaupt nix an, sondern verhindert, dass Wärme von der Erde wieder abstrahlen kann und erzeugt somit den Treibhauseffekt.

    Edit: Erster! :D
     
  3. Jackpot

    Jackpot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    2.081
    Kekse:
    19.134
    Erstellt: 10.11.09   #3
    Allerdings besitzt das CO2 bei weitem nicht so einen enormen Anteil an diesem Prozess wie der Wasserdampf. Weil man aber den Wasserdampf niemals in den Griff bekommen kann, ackert man eben auf einem vollkommen marginalen, man möchte fast schreiben: nutzlosen Feld herum, um wenigstens ein gutes Gewissen zu haben, "etwas gegen die Klimakatastrophe" zu tun. Erklärt hat das vor geraumer Zeit mal ein so genannter "Klimaforscher" in einer Diskussionsrunde rund um den ökologischen Ablasshandel, die auf den öffentlich-rechtlichen lief: lieber macht man etwas Nutzloses als dass man überhaupt nichts unternimmt.
     
  4. jutze

    jutze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.08
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    479
    Erstellt: 10.11.09   #4
    Klick

    Wikipedia ist halt eine umstrittene Quelle, aber trotzdem.
     
  5. MasterOfDesaster

    MasterOfDesaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.08
    Zuletzt hier:
    3.10.10
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    829
    Erstellt: 10.11.09   #5
    Meinte ich jutze...ich hab da beim schreiben ein bisschen was durcheinander gebracht - aber das mit dem Wasserdampf habe ich eben auch gehört.

    Heißt das dann man könnte eigentlich eine gigantische Menge CO2 in die Umwelt hauen und es würde sich nicht mehr wirklich viel ändern?
     
  6. Jackpot

    Jackpot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    2.081
    Kekse:
    19.134
    Erstellt: 10.11.09   #6
    Naja, ob der Klimawandel vom Menschen verursacht ist, steht ja alles andere als fest. Das ist noch immer so ein Streitpunkt, der immer wieder mit sehr viel Verve und leider auch sehr viel bösem Blut erörtert wird.
     
  7. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.145
    Zustimmungen:
    702
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 10.11.09   #7
    öhm nein dass der klimawandel mit co2 zusammenhängt wird höchstens noch von forschern bezweifelt die ihre forschungen von amerikanischen autobauern bezahlt bekommen. oder wie erklärst du dir das? http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/ec/Co2-temperature-plot.png
    zufall?
     
  8. Thor1980

    Thor1980 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.07
    Zuletzt hier:
    16.07.11
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    706
    Erstellt: 10.11.09   #8
    Man kann auch behaupten das die Erde immer wieder mal ihr Klima änderte. Zu viel CO2 ist bestimmt nicht gut, deswegen wieder diejenigen zu melken die am wenigsten dafür können. Wichtig wird jedenfalls der CO2 Zertifikat Handel, irgendwie muss ja das angeschlagene Wirtschaftssystem am laufen gehalten werden.

    MfG Thor
     
  9. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.145
    Zustimmungen:
    702
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 10.11.09   #9
    Hast du dir die Kurve angseschaut? Dir ist schon klar, dass dei Temperaturkurve etwas zeitverzögert der CO2 Kurve folgt? Ich bezweilfe dass das ein Zufall ist :)
     
  10. Jackpot

    Jackpot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    2.081
    Kekse:
    19.134
    Erstellt: 10.11.09   #10
    Öhm, bitte meinen Beitrag nochmal lesen. Ich schrieb von der Frage, ob der Mensch dafür verantwortlich zeichnet - nicht davon, dass oder ob das CO2 an jenem ominösen Klimawandel (es stünde nebenbei auch zur Debatte, ob es denn ein einheitliches Weltklima gibt oder nicht doch eher Klimazonen; so wie ich es z.B. seinerzeit noch im Geographieunterricht gelernt habe) die Hauptschuld trägt.
     
  11. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.145
    Zustimmungen:
    702
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 10.11.09   #11
    Du denkst also es ist ein großer Zufall, dass der Anstieg des CO2 mit der Industrialisierung zusammenfällt? :rolleyes:
    Ausserdem wollte ihc mit der Grafik zeigen, dass CO2 eben nciht nur einen Anteil ausmacht den man vernachlässigen kann, weil er eh nichtig ist

    ed:
    Aber wenn du mehr weisst als die Forscher vom Max Planck Institut, dann bitte, teil uns mit was du hast
     
  12. Jackpot

    Jackpot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    2.081
    Kekse:
    19.134
    Erstellt: 10.11.09   #12
    Och bitte, wir wollen doch sachlich bleiben.

    Die Max-Planck-Forscher stellen einen Temperaturanstieg fest. Schön. Und wie genau kann man damit jetzt belegen, dass der Mensch dafür verantwortlich sein soll?
     
  13. jimmypage_Rocks

    jimmypage_Rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    28.07.18
    Beiträge:
    761
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.697
    Erstellt: 10.11.09   #13
    @MasterOfDesaster:
    Dein Lehrer verwechselt CO2 mit FCKW bzw. CFKW, was die Ozonschicht abbaut bzw. abgebaut hat(das Problem hat man ja mittlerweile weitgehend in den Griff bekommen). Vorallem in Australien hatte man damit lange Zeit zu kämpfen.
     
  14. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.145
    Zustimmungen:
    702
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 11.11.09   #14
    ...und schreiben dem laut artikel dem co2 ausstoß zu, also was hab ich bitte unsachlich geschildert?
     
  15. Jackpot

    Jackpot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    2.081
    Kekse:
    19.134
    Erstellt: 11.11.09   #15
    Dass das CO2 den Temperaturanstieg verursacht mag ja auch sein. Wie kommt man da aber darauf, dass der Mensch dafür verantwortlich sein soll?

    Das mit der Unsachlichkeit bezog sich übrigens auf dieses trotzige "Wenn du mehr weißt als die vom Max-Planck-Institut", also auf die Form, nicht auf den Inhalt. ;)
     
  16. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.145
    Zustimmungen:
    702
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 11.11.09   #16
    oO
    was ist an dem satz "Nach Meinung der Max Planck-Forscher wird die Erwärmung also doch durch den Menschen verursacht" so schwer zu verstehen? wenn du trotzdem davo nausgehst dass der mensch nicht schuld ist, dann wirst du dafür ja wohl glaubhafte quellen haben, und die würde ich gerne sehen
     
  17. Booster

    Booster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    26.08.14
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    9.438
    Erstellt: 11.11.09   #17
    nun ja auch hier gilt: 10 Wissenschaftler, 10 Meinungen.

    Das es durch CO2 einen Treibhauseffekt gibt, steht meiner Meinung nach außer Frage. Worüber dich die Fachwelt aber immer noch streitet ist, wie stark die Erwärmung dadurch tatsächlich ist. Da gibts von nur alleine, bis ein wenig der Rest kommt, weil wir uns am Ende einer kalten Periode befinden.

    Letztlich können wir nur gucken, dass wir die Menge reduzieren und hoffen, dass die Situation dadurch wieder besser wird. Es fehlt einfach an Daten um die Aufheizung, bzw. generell das Weltklima in seiner Gesamtheit, verstehen zu können.

    Ich wäre da vorsichtig, die Meinung von einem Institut als ultimative Wahrheit darzustellen.
    Und bei Statistiken wäre ich auch vorsichtig.

    http://en.wikipedia.org/wiki/File:PiratesVsTemp_English.jpg ist auch eine schlüssige Grafik...aber würdest du die als richtig betrachten? Klar die anderen kommen aus seriöseren Quellen, aber eine Grafik stellt nur die Beobachtung nicht die Hypothese bzw. sogar deren Beweis dar. Mit der Grafik fängt es an und an den Erklärungen wird immer noch gearbeitet. Noch keine These gilt als wirklich komplett verifiziert. Dazu fehlen einfach Teile im Verständnis. Aber es ist wahrscheinlich, dass das CO2 ein größeres Problem darstellt.
    Letztlich wird der letzte Beweis wohl erst erbracht, wenn sich eine Veränderung nach einer massiven Verkleinerung des CO2 Ausstoßes zeigt. Heizt die Erde dann immer noch in ähnlichem Maße auf haben wir ein dickes Problem, heizt sie noch ein wenig auf, haben wir immer noch ne kritische Situation etc.
     
  18. Jackpot

    Jackpot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    2.081
    Kekse:
    19.134
    Erstellt: 11.11.09   #18
    Nein, nein, darum geht es mir nicht. Ich wollte nur wissen, warum die Max-Planck-Forscher das so sehen. Das wird in dem Artikel ja nicht genannt. Und so etwas kritiklos glauben - naja.
     
  19. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.145
    Zustimmungen:
    702
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 11.11.09   #19
    was ist daran so schwer dann einfach ma quellen zu bringen, die belegen sollen dass es nicht so ist? alles was ich geschrieben habe, ist dass ich einem max planck forscher mehr vertraue wenn er mir in der richtugn was erzählt als jackpot, der die ganze zeit mehr oder weniger direkt behauptet dass der mensch da wohl nciht dran schuld seie. mehr will ich doch gar nicht
     
  20. stardust

    stardust Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.09
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    147
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    643
    Erstellt: 11.11.09   #20
    Das ist auch meine Vermutung beim Lesen des Ausgangsbeitrags, da
    1. CO2 ja nicht nur auf eine bestimmte Schicht in der Atmosphäre wirkt und
    2. meines Wissens auch nicht besonders reaktionsfreudig ist, also nicht wirklich was "angreifen" kann.
    3. Der beschriebene Prozess einfach eher auf die Ozonschicht zutrifft

    ciao,
    *dust
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.