Gibt's Tipps um Ansagen verständlicher zu machen?

von bionictom, 05.05.08.

  1. bionictom

    bionictom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    13.01.12
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    303
    Erstellt: 05.05.08   #1
    Kennen vermutlich viele hier: "Man hat nicht verstanden was die Sängerin gesungen hat" und "Die Ansagen zwischendurch hat man nicht gehört".

    Kriegen wir zumindest immer gesagt. Gibt's irgendwelche Tipps das zumindest Ansagen klar und deutlich aus den Boxen kommen?
     
  2. alvin

    alvin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.04
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Niederrhein/Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 05.05.08   #2
    ist es nicht erstmal viel wichtiger das man den gesang ordentlich hört??? scheiß auf das gequatsche zwischen den songs...
     
  3. averan

    averan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Bockhorn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    207
    Erstellt: 05.05.08   #3
    Ahoi,

    liegt es möglicherweise am verwendeten Material ?

    Welche Boxen/Verstärker/Mischpulte/ Mikrophone etc verwendet Ihr denn ?
     
  4. bionictom

    bionictom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    13.01.12
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    303
    Erstellt: 05.05.08   #4
    Das ist unabhängig von Material, und wir haben darauf auch keinen Einfluss, nehmen halt was vor Ort steht, und Mischer sind meist auch vom Veranstalter gestellt.

    Also es geht hier darum was man als Sänger aktiv daran tun kann, leichter verstanden zu werden?
     
  5. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 05.05.08   #5
    Die Zähne auseinander nehmen?
    Sorry, aber imho gibts da nicht wirklich viel, was man tun kann. Liegt wohl eher in den Händen des Mischers und an der Qualität der PA.
     
  6. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 05.05.08   #6
    Ein eher unasoziales Publikum besorgen...
    Einfache Vokabeln benutzen, kurz halten...
    Die Instrumentenfraktion kann dabei helfen, einen raschen Übergang in eine Ansage zu schaffen,
    die dann letztendlich alleine in einigermaßen Stille geschieht...
    Ansonsten:
     
  7. lukas2204

    lukas2204 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    8.08.12
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.08   #7
    Hi,

    wir nehmen immer Effekte wie Hall/Echo für Ansagen raus. Hat uns ziemlich geholfen.
    €: Ich seh grad, dass ihr vom Mischer abhängig seid. Aber das könnte man ja absprechen.


    MFG,

    Lukas
     
  8. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 05.05.08   #8
    Joah das liegt wohl wirklich zum Großteil an Sänger/Sängerin. Einfach versuchen, laut und deutlich zu sprechen, Micro immer schön nahe am Mund.
    Unsern Sänger versteht auch niemand, zumindest solange er auf Englisch singt. Bei den Ansagen geht's normalerweise.
    Wenn ich dann mal nen Part singe, meinen die Leute auch meist "Hey, dich hat man verstanden, nur euren Sänger nie..."
    Lernt man ja auch (teilweise) im Gesangstraining, wie man richtig artikuliert, um auch beim Singen richtig verstanden zu werden...
     
  9. BenChnobli

    BenChnobli Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.445
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 05.05.08   #9
    Stell dir vor, du redest mit dem Opa, der hört schon sehr schlecht, ist schwer von Begriff und hat sein Hörgerät wieder mal abgeschaltet. Also LAUTTHH undttth deutth-lichch :) Und davon kommst du jetzt gerade um soviel wieder herunter, dass es so leicht und locker klingt, dass der Rest des Publikums nicht merkt, dass du in Wirklichkeit mit dem Opa redest. Wenn nun der Toni seinen Job richtig macht, müsste man dich eigentlich verstehen.

    Gruss, Ben
     
  10. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.536
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 05.05.08   #10
    Hallo !
    Bei Ansagen: Effekte raus, also trockene Stimme, auch kein Hall ! Und nicht zu schnell sprechen. Während eines gigs hat man ja meistens eine Menge Adrenalin im Blut, und oft spricht man schneller und "atemloser" als normal, ohne es selbst überhaupt zu bemerken.
    Damit man die Songtexte besser versteht, sollte Eure Sängerin Übungen für eine bessere Artikulation ausprobieren. Da gibt es eine ganze Menge. Am besten wäre es natürlich, wenn sie ein paar Stunden Gesangsunterricht nimmt - ein Lehrer kann ihr genau zeigen, wie sie ihre Aussprache verbessern kann.
    schöne Grüße
    Bell
     
  11. Beyme

    Beyme Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.062
    Ort:
    Hamburg, Germany
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    5.491
    Erstellt: 05.05.08   #11
    Es ist auch prima, auch mal eine Pause zu machen. Selbst wenn der Zuschauer mal akustisch nicht alles perfekt verstanden hat, gibt ihm dann die Pause die Zeit, den Sinn "zu suchen". Hab schon viele erlebt, die ohne Punkt und Komma ihren Text runterbrabbeln, dem kann man gar nicht mehr folgen.

    Übrigens ist Pausen lassen schwieriger als gedacht. Man selbst empfindet (unberechtigt) jede Pause als endlos und kommt sich ziemlich blöd vor.
     
  12. Hatebreed

    Hatebreed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.05
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    381
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    78
    Erstellt: 08.05.08   #12
    1. klare deutliche sätze sagen und nicht in einer wurscht reden.

    2. weiß nicht welches mic eure sängerin verwendet. das sm58 (standardmic) habt z.b. nen bassboost wenn man lippenkontakt hat. wenn ich reinspreche halte ich persönlich lieber einen kleinen abstand zum mikro damit das nicht alles so verschwimmt. beim gesang merk ich das auch. vlt liegts aber auch an mir. hab aber deswegen auch schon nachgedacht mir ein anderes mic zu besorgen. (andere geschichte)

    3. verdeckt eure sängerin beim sprechen vielleicht den mikrokopf (gut. kommt wahrscheinlich nur in der metalrichtung öfters vor). lässt nämlich auch einiges verschwimmen.

    sind halt ein paar sachen die mir bei mir persönlich aufgefallen sind. vlt hilfts ja...
     
  13. derwerwa

    derwerwa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.08
    Zuletzt hier:
    24.06.12
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    322
    Erstellt: 11.05.08   #13
    kleine "päuschen" lassen sich gut überbrücken in dem man den mikroständer umbaut das man nach oben gröhlt oder einfach die position überprüft...

    du sagst n satz, lässt dir zeit, sagst n satz, bastelst und pünktlich mit ende dder ansage stehts mikro so wies soll
     
  14. Guvnor

    Guvnor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    1.07.16
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    490
    Erstellt: 12.05.08   #14
    Ein Fehler, den leider viel zu viele machen, ist, daß auf dem Mikro extrem viel Bass ist. Am besten ist es, wenn man bei 'nem 3-Band-EQ den Bass komplett (!) rausdreht und die Mitten und Höhen so hindreht, daß es halt nach was klingt.

    Leider meinen aber viele, daß man den Bass ebenfalls auf Mittelstellung haben muß oder sogar noch ordentlich reindrehen muß, damit man 'ne "kräftigere" Stimme hat. Ist aber Quatsch, das klingt zum Davonlaufen...
     
  15. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 12.05.08   #15

    ????
    Wer ist bitte die Meisten?
     
  16. Guvnor

    Guvnor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    1.07.16
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    490
    Erstellt: 12.05.08   #16
    Ich hab geschrieben "viele", nicht "die meisten" ;) und "viele" deshalb, weil ich es schon sehr oft erleben durfte
     
  17. RF-Musiker

    RF-Musiker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    643
    Ort:
    irgendwo
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    966
    Erstellt: 16.08.08   #17
    Ich denke, wenn man bereits die gegebenen Tipps beherzigt, dürfte mit etwas Vitalizer und Kompressor (aber da Vorsicht! kann Rückkopplungen verstärken) sich die Wortverständlichkeit erhöhen lassen.
     
  18. Thassilo

    Thassilo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Stockstadt am Rhein
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    253
    Erstellt: 24.08.08   #18
    Vor allem nicht gelangweilt und/oder schüchtern was vor sich hin nuscheln.
     
  19. RF-Musiker

    RF-Musiker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    643
    Ort:
    irgendwo
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    966
    Erstellt: 24.08.08   #19
    Nun, am meisten leidet der Tontechniker, wenn der Sprecher zu leise spricht oder das Mikrofon wer weiß wo hinhält, als sei sein Mund an der Decke oder manche Sprecher meinen, sie bräuchten kein Mikro, nehmen das Mikro, das man ihnen reicht und halten es so, dass es das Knarren der Schuhe gut aufnimmt oder die Leute, die gestikulieren und das beste, wenn der Sprecher sich vor den Lautsprecher stellt. :eek:
     
Die Seite wird geladen...