GIG:endstufe, mischpult, boxen

von Mr.Splinter, 19.11.03.

  1. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 19.11.03   #1
    hallo

    da ich keinen thread darüber gefunden habe, hoffe ich mal, dass dies hier auch der einzigste ist. ;)
    ein paar kumpels von mir wollen demnächst ein kleinen gig veranstalten und haben mich gebeten mal folgendes zu posten.
    -> zum equipment
    2 x zeck pa boxen, je 200 watt, endstufe mit 6 mic inputs und div. anderem krempel ebenfalls von zeck, 2x200 watt ausgang.
    da die endstufe in der nähe der boxen stehen sollte, sich jedoch die ganze lichttechnik und soundtechnik im hinteren teil (is ne aula) befinden soll, wollten sie sich ein mischpult anlegen. nun ist die frage, ob das sinnvoll wäre?! ich persönlich denke das schon, aber ws sagt ihr dazu?
    lasst mal ne paar vorschläge fürn gutes mischpult, was aber dn geldbeutel nicht allzu sehr strapaziert, ok?!
    ;)
    gruß lennart
     
  2. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.03   #2
    Ok, wieviele Eingänge braucht ihr denn? Wenn ihr mit 8 hinkommt, und das gnaze noch recht günstig sein soll, dann probierts mit dem E-8 von Soundcraft mal. Ich arbeite bei so kleinen sachen auch damit bzw. mit dem Vorgänger-Modell, dem Folio 16. Dafür sind die Dinger eigentlich super geeignet.

    Ein Mischpult ist eigentlich immer sinnvoll, denn so könnt ihr Gesang zueinanderabmischen, Keyboards oder Bass drananschließen und Gitarren und ggf. Drums auch (natürlich nur soviel Dinge, wie Kanäle da sind). Mit einer Endstufe allein geht das nicht.
    Und wenn ihr noch mit EQ oder Effekten im Insertweg arbeiten wollt oder mit Hall, dann ist ein Mischpult ohnehin Pflicht.

    Alternativ ginge natürlich auch ein Behringerpult - wenngleich die Qualität hier nicht so gut ist wie bei einem Soundcraft oder Mackie.

    BTW: Ich nehme mal an, dass du jetzt keinen Kommentar zu deinem anderen Equipment haben wolltest.
     
  3. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 19.11.03   #3
    wie darf ich dass denn verstehen?! *doofgrins* :D
    is ja nicht mein gig
    da bei dem teil nicht "so" eine große menge an produktinfos vorliegt, kann mir einer irgendwas sagen?!
    loht sich die investition überhaupt?
    ich meine, ein behringerpult ist erheblich presiwerter, und aus der endstufe und en boxen ist eh nicht mehr viel rauzuholen.
    sie könnten sich doch so ein behringerpult zulegen, irgendwann kommt eh ne neue pa ins leben, dann auch ne neue endstufe und nen neues mischpult. das dauert aber noch ein weilchen, wenn ich sie richtig verstande habe.
    gruß lennart
     
  4. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.03   #4
    wenn du net mehr vorhast auf ein besseres level in sachen boxen zu gehen kannste auch das behringer pult nehmen...ansonsten würd ich eher den spirit mixer nehmen
     
Die Seite wird geladen...

mapping