Gigerlös, was tun?

von Alpha5, 25.04.06.

  1. Alpha5

    Alpha5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 25.04.06   #1
    Hi,

    was macht ihr eigentlich mit dem Erlös aus Gigs? Aufteilen halten wir in unserer Band irgendwo für nicht ganz gerecht, da einige doch sehr aktiv Songs schreiben und andere einfach nur das spielen, was sie vorgesetzt kommen.
    Also, habt ihr ne Idee?
     
  2. gouraud

    gouraud Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    25.05.10
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    104
    Erstellt: 25.04.06   #2
    So aufteilen, dass jeder seinen gerechten Anteil bekommt.
    Ich würde aber behaupten dass es sinnvoller wäre, die Leute darauf aufmerksam zu machen, dass eine Band aus jedem einzelnen besteht und jeder einzelne seinen Part einbringen muss. Ihnen den Geldhahn zuzudrehen ist pädagogisch nicht sehr wertvoll, imho. ;)
     
  3. hullabalooza

    hullabalooza Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Crewe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 25.04.06   #3
    Wir haben ne Bandkasse, wo die Gage reinkommt und aus der wir uns irgendwann vielleicht mal ne eigene kleine PA leisten werden oder ein Audiointerface für den PC zum aufnehmen. Das ist doch am gerechtesten, denk ich.
     
  4. Timmey_the_P

    Timmey_the_P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    16.03.11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 25.04.06   #4
    Am gerechtesten ist meiner Meinung nach die Einrichtung einer Bandkasse, in die alles reinkommt. Nachteilig wird die Sache aber dann, wenn sich die Band trennt (besonders schlimm wenns durch persönliche Differenzen passiert, ausschließen kann man das nie).

    Wir machen es so, die Hälfte geht in eine Bandkasse, die andere wird fair aufgeteilt, also durch die Anzahl der Mitglieder geteilt, keiner kriegt mehr oder weniger (womit ich glücklich bin, ich bin der Neueste im Bunde und bin was meine Basslines betrifft auch nicht übermäßig kreativ, und Lieder die ich schreibe passen nicht zu unserer Band...).
     
  5. Liquidforce

    Liquidforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    1.08.06
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    7
    Erstellt: 25.04.06   #5
    gabs schonmal nen thread zu^^

    naja, wir machen das so:

    wenn wir tatsächlich mal wieder geld für nen gespielten gig bekommen, hauen wir alles in die bandkasse rein. wenn es genug ist auf jeden fall...
    wenns es nicht wenig ist, kaufen wir uns halt bier davon^^

    man kann es aber auch durchaus für anschaffungen für den proberaum, vllt. zu kauf verschiedener recording-gerät usw. hernehmen. aufteilen halte ich für keine sehr gute idee, da das meist einfach nicht wirklich fair ablaufen kann...
     
  6. Darkninja

    Darkninja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    509
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 25.04.06   #6
    Nach dem Gig gescheit Saufen gehen,dann gibts auch keinen Streit von wegen gerechte Aufteilung :D .
     
  7. Livia

    Livia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    1.09.10
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    198
    Erstellt: 25.04.06   #7
    In die Band-Kasse und eines Tages was nettes unternehmen ;).
    Aber auch jedem sein Teil geben find ich gut. Dann aber wirklich jedem genau so viel, bevor jemand sich wirklich nutzlos für die Band fühlt. Klar schreibt wer die Sings und andere spielen nur. Aber wenn die eben noch nicht so weit sind ;).
     
  8. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 25.04.06   #8
    Was mit Geld aus Gigs passiert oder auch mit dem Equipment das sich eine Band gemeinsam anschafft sollte möglichst vor dem Ernstfall geklärt sein. Darüber sind schon genug Bands zebrochen.

    Bein uns gibt es 2 Möglichkeiten:

    Musiker die nicht fester Bestandteil der Band sind bekommen ihre Tagesgage sofort ausgezahlt. Da alle andere mehr Arbeit und Zeit investieren bekommen sie auch mehr. In der Regel zahlen wir 1/4tel jährig aus. Jedoch bleibt in der Bandkasse immer eine gewisse Basis.
     
  9. Navar

    Navar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    6.402
    Erstellt: 26.04.06   #9
    Hm, was heißt denn bei euch "sehr aktiv Songs schreiben" und "nur das spielen was sie vorgesetzt bekommen"? Bzw. wie entwickelt ihr denn eure Musik, schreibt einer nen Song komplett mit Gesang, Text, Melodie und Schlagzeug und die anderen müssen das dann so spielen, oder entwickelt ihr die Songs zusammen?
    Ich bin der Meinung, dass in einer festen Band, ohne Gastmusiker jeder eigentlich gleichberechtigt ist, egal wie viel Songs er schreibt, aber vielleicht läuft das bei uns auch anders. Jeder bringt sich auf seine Art in eine Band ein die ich für wichtig halte.
    Zur Zeit setzen wir unser Geld noch direkt in Equipment, Studio, Merchandising etc. um bis wir alles haben was wir brauchen/wollen. Danach bleibt ein Teil in der Bandkasse um ein Polster zu haben falls wir mal etwas größeres anschaffen/reparieren müssen. Der Rest würde dann zu gleichen Teilen ausgezahlt werden.
     
  10. bobs

    bobs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    238
    Erstellt: 27.04.06   #10
    wir haben schon immer ne bandkasse, in die alle einnahmen (abzüglich benzingeld für die fahrer) kommen. zusätzlich zahlt jeder nen zehner im monat ein. auf die art konnten wir uns bisher eine gute proberaumanlage inkl. mikros, PA, monis und mischpult kaufen, einen 5-tägigen studioaufenthalt mitfinanzieren, und ne menge kleinkram (kabel, noppenschaumstoff, usw) der immer wieder anfällt kaufen. ist der hammer was da im laufe der zeit reinkommt. man braucht nur jemanden, der das gut verwaltet und buch führt (ganz wichtig, sonst ist stress vorprogrammiert!).
     
  11. jackson

    jackson Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    6.02.12
    Beiträge:
    2.934
    Ort:
    Woodside, San Mateo County , CA
    Zustimmungen:
    230
    Kekse:
    19.140
    Erstellt: 27.04.06   #11
    bei meiner Band hab ich die Bandkasse übernommen ,nachdem es Stress gab mit demjenigen, der sie zuerst hatte aber mit Geld net umgehn konnte, seither läufts *gg*

    wir machen das so:

    nachm Gig werden die Unkosten ,wie Busmiete,Plakate etc oder Benzingeld für die Fahrer zuerst abgezogen, der Rest wird verteilt und zwar zu gleichen Teilen.

    Manchmal zieh ich davor noch die fällige Proberaummiete von jedem Anteil ab
     
  12. Alpha5

    Alpha5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 28.04.06   #12
    Im Prinzip läuft das bei uns so ab: jemand hat zu Hause eine Idee (meistens einer der beiden Gitarristen) und stellt den Song im Proberaum vor. Zu diesem Zeitpunkt ist Melodie und Text schon fast fertig, da finden dann halt noch Feinabstimmungen statt. Das Schlagzeug wird dann halt angepasst, da gibt auch jeder seine Meinung zu ab, unser Schlagzeuger ist aber ziemlich talentiert, sodass er immer was geiles dazu spielen kann.

    Ich als Bassist krieg aber die Melodie der Gitarristen einfach vorgesetzt und denk mir wenig neues dazu, wahrscheinlich weil ich untalentiert im Bassspur-schreiben bin. Naja ich variiere dann halt ein bisschen, im Prinzip übernimmt meine Arbeit dann aber der Gitarrist, der die Melodie geschrieben hat.
    Somit hat der insgesamt einiges mehr geleistet...

    Man kann insgesamt sagen, die Gitarristen haben musikalisch mehr Erfahrung und mehr theoretisches Know-How.
    Ich würd mich persönlich als musikalisch aber in der Hinsicht eher unkreativ bezeichnen!
     
  13. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 28.04.06   #13
    Bei uns ist es so, dass alles in die Bandkasse geht und wir davon Unkosten bestreiten und CDs machen oder mal Essen gehen oder so.
    Wenn einer geht, kriegt er den prozentualen Anteil des aktuellen Bandkasse-Saldos ausbezahlt, da gilt es also den besten Zeitpunkt abzupassen, hehe. PA gehört der Band und wer geht kriegt davon nichts.
    Mit dieser Regelung gibt es nie Ärger. Man könnte auch ausbezahlen, aber dann ist immer die Frage, wer was zahlt, wenn was kaputt ist.
    Bei denen die davon leben ist das natürlich anders, da muss regelmässig Kohle fliessen. Aber das sind ja dann auch schon eher Firmen oder funktionieren zumindest wie eine solche.
     
  14. tuedel

    tuedel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    524
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.106
    Erstellt: 03.05.06   #14
    Für uns ist Musik einfach nur ein Hobby und hat nichts mit Geld scheffeln zu tun. Also => ab in die Bandkasse. Angeschafft werden muss immer irgend etwas, seis nun die PA, Ausstattung für den Proberaum oder Bier. Alles gleich wichtig ;)
     
  15. rd600

    rd600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    21.06.06
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.05.06   #15
    *lol* :) sorry aber hört sich bissl komisch an :) Als wenn der Schreiberling besser als die Leutz sind die "nur" die Noten spielen :). Wenn man ne Band ist, bekommen eigentlich alle gleich viel. Bei uns zumindest. Es sei den man Textet vorher ab und sagt, Der Schreiberling spielt und macht Texte/ Songs der verdient mehr als die anderen. Aber ich wette gibts bestimmt früher oder später derben Streß. Wir teilen immer alles auf und von den ersten D-Marks aus dem Vorschuss und von LiveActs haben wir in unser Studio investiert. Aber ich denke da kommst drauf an was man gemeinsam erreiche will und wie das die anderen sehen.
     
  16. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 06.05.06   #16
    Früher bei ner Band wo es nur um Kohle ging, wurde 2/3 jedem Musiker zu gleichen Teilen ausgehändigt, der restliche Teil kam in die Bandkasse.
    Davon wurde dann Equipment was jeder brauch gekauft, also PA und Lichtanlage.
    Alles schön und gut, nur das Problem kam als sich die Band trennte.
    Das Problem war das sich die Band auseinander gelebt hatte.
    Die Gigs bestanden nur noch aus einem gezwungenen ,,Guten Tach" , jeder baute seinen Krempel auf, spielte stur bis zum Ende des Gigs, packte sein Instrument ins Auto, und fuhr ohne ein ,,Tschüss" los.
    Bei den Proben wars das gleiche. Die einzigen Gespräche die während den Proben stattfunden waren die, wann dernächste Gig stattfindet.
    Nachdem die Band sich also getrennt hatte ging es los.
    Wem gehört was, wer darf was mitnehmen.
    Und dann war das Theater groß. Das Ende vom Lied war das die gesamte Anlage mit insgesamt 7000€ Verlust bei eBay und co. verkauft wurde, und der Erlös davon an die Musiker zu gleichen Teilen aufgeteilt.


    Bei meiner jetzigen Band ist es so das zuerst die laufenden Kosten abgezogen werden, sprich, Kosten für die Homepgae, Plakate, Benzingeld für den Bandbus, Visitenkarten. Von dem restlichen Geld werden 95% der an die Musiker ausgezahlt, und die restlichen 5% in die Bandkasse getan.
    Von diesen 5% werden dann Artikel gekauft die nicht von Dauer sind, beziehungsweise aufgebraucht werden. Dazu zählen Sicherungen, Batterien, Ersatzkabel (auch wenn dies keine Verbrauchsartikel sind

    Von dem Geld was Ende am ende der Sesson übrig bleibt wird ausgibig essen gegangen.
     
Die Seite wird geladen...