Git/Bass+Vocals über PC-Interface recorden

von Seranis, 16.01.08.

  1. Seranis

    Seranis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    15.07.09
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.08   #1
    Hallo alle zusammen, vollgender Sachverhalt: Ich und 2 Freunde haben ein Projekt am laufen aus dem ev. auch mehr werden könnte, jedenfalls wollen wir unsere ersten Werke aufnehmen und das in einer brauchbaren Qualität, also es sollte schon etwas druck haben.

    Der Plan: Gitarre, Bass und Gesang zu Hause in guter Demoqualität aufnehmen und dann Digital die Drums programieren (nicht das non plus ultra, aber besser als gar keine trommeln)

    Die Frage: bekommt man das mit diesem Gerät hin Toneport UX-2

    Also, einfach Gerät instalieren, Rec-Program starten, Gitarrenspurn aufnehmen, Bassspuren aufnehmen, drübersingen, alles zurechtschneiden, fertich (+die drums, später), kann man das so machen wie ich es mir vorstelle?


    Fehlt da noch etwas, hat jemand erfahrungen mit dem Line6, oder sollte man es komplett anders machen?
    Euch erst mal nen schönen Tag noch!
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 16.01.08   #2
    Ja, das würde mit diesem Gerät gehen.

    Es fehlt noch:

    - Sequenzer
    - Monitorboxen
    - Kopfhörer
    - Stative und Kabel
    - Mikrofon

    Viele User nutzen in diesem Forum Line6 Produkte und sind zufrieden. Suchfunktion wird helfen, verschiedene Meinungen einzuholen. Viel Spaß.
     
  3. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 16.01.08   #3
    Du hast dich zur reihenfolge nur schwammig geäußert, aber trotzdem mal mein prophylaktischer Tipp:

    Drums zuerst machen!
     
  4. Seranis

    Seranis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    15.07.09
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.08   #4
    alles vorhanden, aber wozu brauch ich den sequenzer? Und ob wir die Drums zu erst machen wird sich dann zeigen, es kommt uns einfacher vor erst die Gitarren aufzunehmen und dann die drums dazu zu machen...
     
  5. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 16.01.08   #5
    Es geht nicht um einfach oder nicht, sondern darum, dass es besser klingen wird, wenn die drums zuerst stehen.
    Groove etc...
     
  6. underground

    underground Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    490
    Erstellt: 16.01.08   #6
    viel besser ;-) (sonst fehlt ja der ganze groove im grooove ;-) ). sicher zuerst drums, dann am besten bass und dann guit und dann voc.

    greeetz
     
  7. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 17.01.08   #7
    Der Sequencer ist das Aufnahmeprogramm (Cubase, Reaper, Samplitude, Logic ... )

    Grüße
    Nerezza
     
  8. Korben

    Korben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 19.01.08   #8
    Mache auch grad was ähnliches, nämlich mit dem Toneport UX2 (goiles Teil) + Samplitude SE No.9. Habe da die erste Mehrspuraufnahme ohne grosses Vorwissen hinbekommen. Das geht selbst für mich als Newbie puppeneinfach.
    Btw: kann mir hier jemand sagen, wie ich die Drums in den Sequenzer bekomme? Also virtuelle Drums mein ich. Die Hilfe-Funktion in Samplitude aht mir da nich weitergeholfen...:(
     
  9. Clooney

    Clooney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 20.01.08   #9
    Hast du die .dll schon eingebunden?
     
  10. Korben

    Korben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 20.01.08   #10
    Ähem...welche.dll-Datei???:confused:
     
  11. Clooney

    Clooney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 20.01.08   #11
    Du fragst, wie du die Drums in den Sequenzer bekommst. Der erste Schritt ist, die entsprechende .dll-Datei in den PlugIn-Ordner zu packen. Ich kenne Samplitude zwar nicht, aber ich denke, das Prinzip ist dasselbe wie bei anderen Programmen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping