gitarre abnehmen!

von codyallen, 10.10.06.

  1. codyallen

    codyallen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.06   #1
    wir wollen demnächst die gitarre aufnehmen und jeder meint immer er hätte
    die ultimative idee , wie man die gitarre am besten abnimmt.
    also, direkt fällt weg, aber wieviele micros sind sinnvoll vor der box?
    haben je 1 shure 57 und ein 58 könnte mir aber noch welche dazu leihen.
    ich denke aber das 2 mikros reichen dürften oder?
     
  2. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 10.10.06   #2
    Scheißegal ob SM 57 oder 58, ist nämlich im Prinzip das gleiche....
     
  3. underground

    underground Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    490
    Erstellt: 10.10.06   #3
    ja, wenn beim sm 58 den korb abschraubst, haste ein sm57 ;-) gleiche kapsel...

    also viele nehmen ein dynamisches mik (sm 57..) und ein kondensatorenmik (b1 z.b.)

    mit dem kond. nimmt man oft den raum auf (roommik) und fügt das roommik dem closing mik dazu(nahes mik: 5-20 cm von dermembran weg)...

    aber mit 2 miks musst du auf phasenauslöschungen achten. eine grundregel sagt:
    das 2. mik soll 3 mal so weit von der schallquelle entfernt sein wie das 1., damit man phasenauslöschungen mehr oder weniger vermeiden kann ;-)

    allerdings gibt es auch andere (z.b. jean), welche mit 4 closingmiks arbeiten und es mit den phasen auch schaffen...

    greeeetz

    p.s.: ich habe ein sm 57 7.5 cm vom speaker weg, und ein SP B1 so 1.5 m vom speaker entfernt. das roommik wird bei mir klar leiser gemischt als das closing-mik
     
  4. lysergsäurediethylamidfuchs

    lysergsäurediethylamidfuchs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.06
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 11.10.06   #4
    hi!
    ja, schon wieder ich mit einer zwischenfrage...
    ist ein gitarrensound nicht viel direkter, wenn man ihn ohne raumakustik aufnimmt?
    hat man dann nicht zwei sich wiedersprechende signale? ich meine abgesehen von der
    phasenauslöschung, dass das raummikro das signal etwas später aufnimmt und gitarre
    durch diese minimale zeitverschiebung unpräziser oder indirekter wirkt?
    gruß, introvert
     
Die Seite wird geladen...

mapping