Gitarre als Geldanlage

von Jerry77, 17.03.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jerry77

    Jerry77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 17.03.06   #1
    Hallo!

    Ich bin eigentlich immer so eine Art Finanz-Stratege und gebe Geld nicht gerne aus. Ich INVESTIERE es lieber :D

    Gibts ne Möglichkeit, sich ne Gitarre zu kaufen, die vielleicht nicht an Wert verliert sondern gewinnt?

    Wenn man sich mal die 70er Jahre Gibsons anschaut, die sind im Preis wohl nicht gefallen.

    Welche Gitarre wäre eine Investition? Damit fallen die ganzen 200,- Klampfen wohl raus.
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 17.03.06   #2
    Auch 200 Talerklampfen kannst du zu Kultisntrumenten werden lassen, du brauchst nur Kontakt zu den richtigen Leuten (in diesem Fall dann Gitarristen), und wenn die mit der Gitarre gesehen werden, werden die Preise rasant ansteigen.

    Ansonsten laesst sich in diesem Bereich im Grunde genommen genauso wenig wie in vielen anderen Bereichen vorhersagen welche Instrumente im Wert steigen werden.
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.017
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.227
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 17.03.06   #3
    Limited Editions? Gitarren mit Autogramm?
    Mir fallen ja drei Gründe ein, warum was im Wert steigen kann:
    1. Sammler, die alles haben müssen. Wahrscheinlich wenig aussichtsreich im Gitarren-Bereich.
    2. Raritäten und Liebhaberstücke = siehe Post oben.
    3. Gitarren, die irgendwie technische/handwerkliche Feinheiten besitzen, die musikalisch begehrt sind/werden und nicht in unbegrenzter Menge hergestellt werden (Patente). Diese Trends zu erkennen, dürfte nicht ganz einfach sein.

    Auf jeden Fall halte ich es für sinnlos, sich eine Gitarre zu kaufen, die man nicht selber spielt. So üppig dürfte die Wertsteigerung nicht sein im Vergleich zu anderen Wertanlagen. Eher, dass die im Wert nicht fallen. Das ist im amp-Bereich, wie ich das mitbekomme, engl. Die gebrauchten kosten fast so viel wie die neuen. Im Höchstfall hättest Du also die Teile ein paar Jahre umsonst nutzen können.
     
  4. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping