Gitarre an Kopfhörrer

von Seether, 03.07.08.

  1. Seether

    Seether Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.08
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.07.08   #1
    Also....
    Ich hab einmal gesehen dass jem E-Gitarre spielte und die Gitarre an Kopfhörer an geschlossen hatte (Verstärker war nicht in der nähe) geht dass denn überhaupt ?
     
  2. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    10.921
    Erstellt: 03.07.08   #2
    Klar kommt aber nur ein leiser cleantone wenn man kein Preamp oder ähnliches zwischen hat.
     
  3. bluesriot

    bluesriot Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Utopia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    423
    Erstellt: 03.07.08   #3
    musste dir nen kopfhörer amp kaufen, damit geht das gibt es glaub ich von VOX
     
  4. Epiphone_SG

    Epiphone_SG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    498
    Ort:
    nähe Mainz
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.273
    Erstellt: 03.07.08   #4
    Ich hab einen von Conrad der glaub ich nur 10€ gekostet hat. Klingt zwar auch dementsprechend, aber fürn Heimgebrauch reichts eigentlich. Die Vox-Kopfhörerverstärker ("VOX AmPlug") kosten n bissl mehr (~40€, Bild), hab ich allerdings noch nich testen können. Gibts mehrere Versionen mit unterschiedlichem Klang (AC30/Classic Rock/Metal) sind wie ich das verstanden hab also jeweils einkanalig, haben aber Gain-, Tone- und Volume-Regelung

    Sehr wohl testen (hab ich nämlich selbst^^) is ein Micro-Verstärker von Marshall [​IMG] Link
    Hat 5 Watt und is ein richtiger Brüllwürfel. Mit Clean und Overdrive-Kanal, Tone- und Volume-Poti und Kopfhörerausgang. damit kann man dann auch ma im Wohnzimmer ein Konzert geben oder nachts per Kopfhörer die Gehörgänge der Nachbarn und Mitbewohner schonen. Kostet auch so 40€, kann dafür aber auch laut.

    Die reinen Kopfhörerverstärker sind halt kleiner und werden direkt in die Buchse gesteckt, den Marshall muss man am Gürtel (Für Gelenkige auch am Gitarrengurt) befestigt werden und verkabelt werden. Dafür kann er aber auch laut. Im Overdrive sogar lauter als man es dem kleinen zutrauen würde.


    PS: habs bei Musik-Service net gefunden, deswegen die externen Links.
     
  5. guitar_master

    guitar_master Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    18.02.15
    Beiträge:
    1.893
    Ort:
    Graz/Salzburg
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    7.500
    Erstellt: 03.07.08   #5
Die Seite wird geladen...

mapping