Gitarre bis ca. 450 Euro (Black Metal)

von heavymetal87, 25.03.07.

  1. heavymetal87

    heavymetal87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    18.05.13
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.07   #1
    Hallo.

    Ich hab vor kurzem mal die Epiphone Gothic LP angespielt und war von den Klangeigenschaften und der Optik ziemlich angetan. Ich hab mich jedoch noch nicht dazu entschlossen sie zu kaufen und wollte mal fragen ob es in der Preisklasse noch bessere Möglichkeiten gibt?

    Stilistisch beweg ich mich so in Richtung älteres Rotting Christ und Varathron Material. Ich brauch also einen gewissen Biss in der Zerre, die auch für etwas Death Metal-lastigeres Material geeignet ist, sauber-klingende Palm Mutes aber auch genug Raum für wohlklingende Höhen (die mir meine Dean leider nicht bietet) und einen halbwegs guten Clean-sound.

    Grob gesagt, eine gute Gitarre für Black Metal (aber nicht für Melodie-loses Geknüppel).

    Wäre schön wenn ihr mir helfen könntet!
     
  2. Hida

    Hida Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 25.03.07   #2
    Ich denke, so etwas ist in dieser preiskategorie nicht möglich (Es kommt natürlich drauf an, was für dich "sauber klingend" oder "wohlklingende höhen" heißt. Sprich mit was du das vergleichst).

    Es sei denn du würdest bei irgendeiner gitarre, die deinen vorstellungen entspricht, neue tonabnehmer einbauen. Wenn das Holz dann auch stimmt, könnte das schon klappen, mit deinen Wünschen.
     
  3. Kosai

    Kosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    194
    Erstellt: 25.03.07   #3
    wenn dir die lp-optik liegt, wäre sicherlich die ESP - LTD EC-200 QMSTBK eine überlegung wert.

    die gitarre macht mit ihrer grundklangcharakteristik nur einen marginalen teil des sounds aus, gerade wenn es um metal, also verzerrte sounds, geht. somit hilft deine beschreibung, bis auf die gewünschte optik, nicht besonders. ;)
     
  4. heavymetal87

    heavymetal87 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    18.05.13
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.07   #4
    Also die Epiphone konnte mir "saubere Töne" und nette Palm Mutes bieten. Zum Vergleich. Ich suche keine High-End Perfektion.

    Meiner Dean fehlt es in den höheren Saiten und Bünden jedoch an Zerre. Vor allem die B E Saiten klingen fast schon clean, und klingen einfach "kratzig".
     
  5. Jansen73

    Jansen73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 25.03.07   #5
    Also, sauber klingende Palm Mutes wirst du mit der Epi in der Form nicht hinbekommen. Die Original-Pickups der Epi-LP-Reihe sind allesamt nicht das Gelbe vom Ei. Da schau dich mal eher bei den Ibanezen um. Zumindest ist die Verarbeitung von den Teilen besser, die PUs auch. Notfalls kannst du sie ja später auch in höher wertige umtauschen.
     
  6. Jansen73

    Jansen73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 25.03.07   #6
    Ähhhh...verwechselst du da jetzt was? Der "Zerre" ist es eigentlich egal, wo du dich auf dem Griffbrett befindest. Und...wenn dir der Sound der Epi nach deinem Empfinden zusagt, dann schlag zu. Nur tu dir selber den Gefallen und spiel das Teil vorher an. Diese Reihe unterliegt nämlich starken Qualitätsschwankungen. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wovon ich rede.
     
  7. heavymetal87

    heavymetal87 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    18.05.13
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.07   #7
    Ich weiss dass es eigentlich egal sein sollte, meine Dean sieht das aber eher anders :p

    Danke für den Rat. Ich werd jedoch doch noch ein bisschen auf Vorschläge warten :)
     
  8. 7even

    7even Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.622
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    5.834
    Erstellt: 25.03.07   #8
    Mit einer Gitarre aus ESP Ltd´s 400er Reihe wirste gut Bedient sein für das was du brauchst.. ich muss es wissen XD denn genaus dafür für was du die Gitarre gebrauchen willst, brauch ich meien auch :p

    Empfehlung: Viper 400, MH-400
    wenns Tremolo sein muss dann ist ne M-400 auch sauber.

    Die Viper 400 hab ich selber, die hat nen verdammt geilen Klang.. monster Zerre, aber auch super Clean Sounds.
    die EMGs sind schon heiße Teile.. Bespielbarkeit ist auch 1A..
    Aber erstmal selebr antesten!


    Liegen im Preis aber über den 450€
    Solltest doch lieber n wenig sparen..
     
  9. b.

    b. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    474
    Ort:
    nähe hh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 26.03.07   #9
    die schlechte nachricht - mit 450€ wirds knapp werden
    die gute nachricht - nun werden sie geholfen:

    durch rationalisierte arbeitsprozesse und niedriglohnländer kannst du im unteren preissegment (>500€) bereits eine brauchbare gitarre finden. allerdings werden, mit größter wahrscheinlichkeit, alle diese modelle eher bescheidene elektronik haben.
    nehmen wir mal die rg320 von ibanez: basswoodbody (wahrscheinl. sowas um linde), 3pc wizard ii neck, edge iii bridge und inf humbucker. kosten tut der spaß etwa 450€.
    für das geld bekommst du eine sauber verarbeitete gitarre, bis auf mögl. ausnahmen keine mängel, mit guten mechaniken (auch das tremolo ist sehr stimmstabil) mit allerdings eher schlechten pick ups. wenn du diese auswechselst, hast du also eine echt gute gitarre (mit der man sich auch als vorband der lokalen black/ death metal matadore auf die bühne trauen kann) und bewegst die preislich um die 600€.
    wolltest du nun ein ähnliches modell kaufen, welches von haus aus schon gute elektroniken besitzt, wäre die nächste wahl wohl die rg2620. ebenfalls basswood, ebenfalls geschraubter hals und ebenfalls zwei humbucker, allerdings sehr gute dimarzios. auch hals (5pc maple/ walnut) und mechaniken (gotoh und edge pro) sind besser, allerdings lange nicht für jeden relevant besser. kosten würde der spaß dann mehr als das doppelte (~900 für das auslaufmodell des letzten jahres und ~1200 für das aktuelle modell)

    deswegen rate ich dir: such dir eine gitarre aus, die sauber verarbeitet, gut bespielbar und oktavrein! ist und hol dir dazu vernünftige tonabnehmer (anfangs würde schon einer an der bridge reichen, da du wahrscheinlich eh öfter disortion spielen wirst und für cleane sachen anfänglich auch der hauseigene neckpickup reichen wird).
    meine empfehlung:
    https://www.thomann.de/de/seymour_duncan_sh4bk_jeff_beck_pickup.htm
    https://www.thomann.de/de/ibanez_rg321mhwk.htm (wenn tremolo gewünscht: rg320)

    lass es dir mal durch den kopf gehn!
     
  10. cynozr

    cynozr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.10
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 26.03.07   #10
    gebraucht hätte ich ne viper 301 hat keine aktiven emg's sondern die alten hz1
    das ding klingt mächtig
    leider wird sie nicht mehr produziert sehr schönes teil

    bei interesse bitte pn
     
  11. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 27.03.07   #11
    Nicht nur wahrscheinlich, sondern Tatsache. Das ist der große Unterschied von Ibanez zu anderen Herstellern, dass du bereits für relativ günstiges Geld gute Hölzer bekommst. Vorrausgesetzt, du magst die sehr lineare, Petrucci-hafte Klangentwicklung. Linde klingt sehr weich und knurrt bei weitem nicht so wie Mahagoni. Solche eine Gitarre wäre sehr gut für schnelle Soli geeignet, in denen es auf maximale Transparenz und Authentizität der angeschlagenen Töne ankommt.

    Da kann ich dir leider nicht so ganz zustimmen. Ibanez hat unheimlich nachgeholt, als sie vor 2 Jahren die Powersound-PUs gegen die Infinitys gewechselt haben. Denn die produzieren wirklich schon einen amtlichen Sound, der sich durchsetzen kann. Natürlich sind die nicht zu vergleichen mit Original-Duncans oder DiMarzios, aber der ambitionierte Fortgeschrittene, durch dessen Ohr vorerst Sekt und noch kein Champagner fließt (was allerdings bei viel Üben, Vergleichen und einfach nur Hören schnell kommt) wird auf jeden Fall Spaß an seinem Instrument haben, vorrausgesetzt, er erwischt nicht die 320er, die ich hatte, bei der das Vibrato beim besten Willen nicht stimmstabil zu bekommen war und man sich an den scharfen Bünden die Handflächen blutig spielte (OK, übertrieben). Also, hier ist Ausprobieren angesagt!!!
     
  12. Wurzelgnom

    Wurzelgnom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    500
    Erstellt: 27.03.07   #12
    IBANEZ RGR320EX-RBK.

    da sind emg-ähnliche drin. sollten also besser als die infinity dinger sein. und natürlich ibanez typische qualität mit so nem tollen reversed headstock.
     
  13. heavymetal87

    heavymetal87 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    18.05.13
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.07   #13
    Das klingt hier alles schon mal recht gut, ich bedanke mich vielmals.

    Nur eines stört mich bei den Ibanez, nämlich die Optik. Die sehen irgendwie alle gleich aus. Gibts da auch aus den Ibanez Reihen noch Alternativen?
     
  14. b.

    b. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    474
    Ort:
    nähe hh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 28.03.07   #14
    sz SZ320MH oder s S320
    sa, ...

    und was die anderen hersteller so zu bieten haben zb. dk2t Jackson® Guitars and Basses (die hat sogar scho geile humbucker), ltd The ESP Guitar Company
    und tausend andere.. probier dich mal im vernünftigen musikgeschäft durch die bandbreite

    mein tipp weiterhin: ibanez :great:
     
  15. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 28.03.07   #15
    Die Ibanez SZ320 kann ich auch sehr empfehlen, ist eine für den Preis hervorragende Gitarre.

    In deinem vorgegebenen Rahmen wäre auch noch eine KVX-10 von Jackson drin.
    Für Black Metal (eigentlich Metal allgemein) sind die sehr tauglich.
     
  16. Don_Psycho

    Don_Psycho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Mertingen/Schwaben/Bayern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    72
    Erstellt: 28.03.07   #16
    Ltd V-200 :d
     
  17. heavymetal87

    heavymetal87 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    18.05.13
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.07   #17
    Also die letzten Vorschläge gehen schon viel mehr in meine Richtung, dankeschön :)

    Hab mir jetz ne Liste mit Teilen gemacht die ich in einer Woche bei Musik-Produktiv antesten möchte:

    ESP EX400BK
    Ibanez S320
    Jackson DK2T
    Epiphone Gothic LP (testen werd ich sie dort nochmal)

    sind nicht viele, aber die sagen mir alle zu, also mal sehen.

    Ich danke euch, werde euch von meiner Entscheidung berichten :great:
     
  18. Don_Psycho

    Don_Psycho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Mertingen/Schwaben/Bayern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    72
    Erstellt: 28.03.07   #18
    LTD oder EPI :p eine der beiden würde ich nehmen die epi aber mit neuen pickups ausrüsten
     
  19. heavymetal87

    heavymetal87 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    18.05.13
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.07   #19
    Also die LTD mit den EMGs reizt mich generell am meisten ;) optisch ebenso
     
  20. Don_Psycho

    Don_Psycho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Mertingen/Schwaben/Bayern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    72
    Erstellt: 28.03.07   #20
    jo die hat schon was obwohl ich die v-series wesentlich geiler find
     
Die Seite wird geladen...

mapping