gitarre doppeln und zusammenpressen

von einheit13, 23.11.04.

  1. einheit13

    einheit13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    399
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.04   #1
    hi
    das ist warscheinlich wieder ne frage, die für jens prädistiniert ist :D
    ich wollte bei den nächsten aufnahmen meine gitarrenspuren doppeln, soweit alles klar, bin mir nur noch nit sicher, ob 2fach, oder 3 fach für jedes stereopanorama, is aber jetzt auch egal. soll dann halt sehr nach metal klingen, klar, deswegen werde ich die dann mal ordendlich mit nem kompri zusammenstauchen. die frage die sich mir jetz stellt ist, ob es sinnvoller ist alle einzelnen spuren, sagen wir halt mal 3 für jede seite erst zu komrimieren und dann zusammen zu mischen, oder erst zusammenmischen und dann zusammenpressen. für das ergebnis sollte nach möglichkeit dynamik ein fremdwort sein. soll halt ein absolutes brett sein!
    hat jemand damit schon mal experimentiert, oder weiß er es einfach?
    :rock:
     
  2. Henk

    Henk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    12.05.08
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 23.11.04   #2
    Moin, ich würde die Spuren einzeln bearbeiten. Da kannst du dann dein Brett je nach gusto noch ein wenig bearbeiten. VErstehe ich richtig, dass du 2 Spuren pro Seite aufnehmen willst?
    Mein Vorschlag dazu (und einfach mal so in die Tüte gesprochen) wäre: Nimm zwei Spuren auf. Eine in die Mitte, die andere duplizieren. Dann nach links und rechts hauen, eine Prise EQ und das ganze mit nem Delay auseinanderziehen (funktioniert meiner Meinung nach ganz gut zw. 1-5ms und ab ca. 12ms wieder, dazwischen bekommst du einen Choruseffekt, je nach Lautstärkeeinstellung).
    Eine andere Möglichkeit wäre drei Spuren aufzunehmen, ein ein die Mitte und die beiden anderen duplizieren. Spur zwei nach links und rechts, links Bässe weg, leichte Höhenanhebung. Mit der anderen Spur dann vice versa, und ebenfalls ein wenig mit dem Delay auseinanderziehen.
     
  3. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 23.11.04   #3
    Besser ist definitiv das mehrfache Einspielen. Das mit dem Kopieren und delayen etc. ist nur eine Krücke, wenn man erst beim abmischen merkt, dass man besser ein paar mehr Spuren aufgenommen hätte.

    Ich würde auch die Spuren einzeln komprimieren, und zwar am besten mit verschiedenen Einstellungen für Ratio und Threshold. Ruhig mal eine davon "auf Anschlag" zusammenstauchen, aber nicht alle. Das drückt schon mächtig dann.

    Jens
     
  4. einheit13

    einheit13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    399
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.04   #4
    was meinst du mit "auf anschlag"? meinst du damit sehr kurzen attack und langes release?
     
  5. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 23.11.04   #5
    "Auf Anschlag" heisst bei mir hohe Ratio und niedriger Threshold.
    Das darf auf der einzelnen Spur ruhig richtig sch*** klingen, entscheidend ist, was im Mix mit dem Rest dabei rauskommt. Die "totkomprimierte" Spur aber erst dann dazumischen, wenn der Sound auf den anderen Spuren stimmt, und dann sachte...
    Dient nur dem "anfetten"...

    Jens
     
  6. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 24.11.04   #6
    jop, aber normalerweise brauchst du gitarrenspuren nicht zu komprimieren, da alleine durch box abnahme / verzerrung schon genug komprimiert wird..

    wenn du sie noch korrekt EQst wirst du sehn, dass sie so oder so schon recht gleichmäßig ist.
     
  7. einheit13

    einheit13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    399
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.11.04   #7
    ich freu mich schon wie ein kind aufs aufnehmen! nnnnnnrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr :rock:
     
Die Seite wird geladen...

mapping