[Gitarre] - Framus Diablo Custom

von AX2Andi, 02.06.05.

  1. AX2Andi

    AX2Andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    628
    Erstellt: 02.06.05   #1
    Juhu Juhei, heute ist meine Framus Diablo Custom in Ocean Blue HiPolish gekommen... Frisch ausm Werk, jungfräulich und sogar mit Locking Tuners ohne Aufpreis (fragt mich nicht warum...) Ich hab sie blind bestellt, was ich bei Framus immer wieder machen würde... Und das Ocean Blue hatte ich vorher noch nie wirklich gesehen...Es hat meine Erwartungen aber sogar übertroffen... SAUSCHÖN!!! AAAlso zum Review:

    1. Die Optik:
    Alter Schwede dieses Baby is wunderschön... Als sie mir entgegenstrahlte beim Gigbagöffnen hab ich mich kaum noch halten können... PERFEKT!!! Genau was ich wollte... Ihr könnt euch ja auf den Fotos von ihrer Schönheit überzeugen...

    2. Verarbeitung/Matierialien:

    Der Korpus:

    Also bei der Verarbeitung ist das Urteil klar: besser gehts nicht....
    Bis in die kleinste Ecke sauber verarbeitet...
    Die 20mm Ahorndecke ist super gebookmatcht, so dass man die "Linie" in der Mitte kaum erkennt und vorallem nicht spürt... Lack ist gleichmäßig usw... und auch die Maserung auf der Rückseite kann sich sehen lassen... sieht auch wunderbar aus...
    Die Elektronikfächer sind alle sauber gemacht und sogar lackiert innen... Die Tasche für den Hals passt auch perfekt und alles liegt an, also keine Ritzen etc... Die Abdeckung für die Elektronik ist auch super... is aus Kunststoff und lässt sich ganz ohne Schrauben leicht und schnell abnehmen....

    Der Hals:

    Auch hier Gitarrenbau in Perfektion... Alles schön glatt, so dass es schön flutscht :D Und das Profil gefällt mir sehr gut... ist kein Ibanez Flitzezahnstocker, aber auch kein Gibsonbaumstamm... So schön mittig... Ihr wisst schon: BASST! Die Bünde sind perfekt abgerichtet. Der Übergang zum Korpus ist 1A geformt, so das man bequem überall hinkommt und nichts im Weg ist...
    Die Kopfplatte ist auch wunderbar, da gibts nicht viel zu sagen.... Das Inlay und der Framusschriftzug sind präzise eingesetzt... Nichts zu beanstanden...

    Der Metallkram:

    Die Mechaniken zuerst: Es sind Locking Tuner die oben so ne Kerbe haben um die Saite eben einzuklemmen wie mit ner Schraube... Ich hab damit noch keine erfahrung, aber sieht ganz einfach aus... Die Mechaniken laufen leicht und sind präzise... auch hier gibts nichts zu meckern...
    Die Bridge: Ist ein freischwebendes Wilkinson Tremolo... Ich kannte das noch nicht, aber ich bin bisher sehr zufrieden damit... Alles schön rund, also bequem für Palm Mutes etc... und SEHR stimmstabil... Ich hab vorher mal ordentlich dran rumgerissen und da hat sich nichts verstimmt... nicht im geringsten... Cool ist auch, dass man den Tremolohebel nicht reinschrauben muss mit Gewinde, sondern, dass man ihn einfach reinschiebt und fertig... also kann man ihn solange rumdrehn wie man will...

    Elektrozeug: Die PUs sind: Jeff Beck Fullsize Humbucker an der Bridge, ein Reversed Singlecoil in der Mitte und eine Hotrail am Hals (natürlich alle echte Seymour Duncans) An denen gibts auch nichts zu meckern, alles super verarbeitet und gut eingestellt...
    Der 5Wege PUselektor (wie bei ner Stat) und die 2 Potis (1 Tone und 1 Volume mit Push/Pull Funktion) Sind sauber versenkt und funktionieren einwandfrei... Beide Potis verändern den Sound deutlich, also kein Möchtegerntonepoti von dem man nichts mitbekommt... Wenn man den Volumepoti rauszieht splittet das die 2 HBs... Das rausziehen geht ein bisschen schwer, kann auf der Bühne wenns schnell gehen soll vielleicht etwas nerven, aber mit der Zeit geht das dann vielleicht leichter...

    3. Bespielbarkeit:

    Der Hals ist wie gesagt für meine Hände sehr bequem uns schnell... Auch die höchsten Bünde sind leicht und bequem zu erreichen, dank dem tollen Korpusübergang... Alle Bünde sind perfekt abgerichtet und die Saitenlage ist schön tief, aber ohne zu scheppern... Wie Meinereiner das mag... Die Bridge is wie gesagt auch schön abgerundet und bequem und die Potis sowie der 5wege Schalter sind gut zu erreichen...

    4. Der bzw. Die Sound(s):

    Das is natürlich das wichtigste.... Und ich kann stolz sagen, dass die Framus mindestens genausogut klingt wie sie aussieht... Zuerst hab ich sie natürlich mal trocken angespielt... ohne Amp unplugged und schon so hat sie einen sehr schönen ausgewogenen Klang und man merkt, wie das Holz mitschwingt...

    Clean: Mein Setup: Framus->Morley Tremonti Powerwah->Line6 AX2 212
    AC30 Model für nen schönen warmen Jazzcleansound... Clean ist die Framus sehr stark... Von schönen stratig perlenden Sounds, bis zu warmen fetten Paula sounds ist da alles drin und auch einige Funksounds... Alles möglich und klingt alles schön offen, ausgewogen und kräftig...

    Verzerrt: Auch hier macht die Framus durchgehend eine gute Figur... ich spiel e von Blues über Rock bis Metal alles und genau das hab ich auch ausprobiert... Blues lässt sich besonders mit der Hotrail am Neck super machen... schone mittige Sound, aber auch höhenreiche offene Sounds sind möglich... Singt sehr schon.... Beim Rock isses genauso... viele schöne verschiedene Sound und alle können überzeugen... Metal macht sie auch erstaunlich gut... mit dem JB lassen sich super kreischende higainsounds machen... Einen sehr höhenreichen,aber doch fetten/kräftigen Charakter legt sie bei Leads an den Tag... Ich kann mir vorstellen, dass man da schön aus dem Bandgefüge rauszuhören ist, hab es aber nochnicht testen können... Auch Palmmutes klingen immer kräftig und klar, überhaupt hat die Diablo einen sehr differenzierten Sound...

    Allgemein: WIe gesagt macht die Diablo in allen Sparten eine sehr gute Figur... Sie behält jedoch immer ihren hohen Grundcharakter... Wer also bauchige Paulasounds will ist mit ner Pantera oder so besser bedient... Ich würde den Charakter zwischen Strat und PRS einordnen, er ist jedoch schon was eigenes... Framus halt... Ich mag ihn... Auch Pinch Harmonics etc. kommen besonders beim JB sehr kräftig und schön raus und sind auch leicht zu erzeugen... Das Sustain ist sehr lang... hat mich erstmal schon etwas geschockt, weil sie wirklich den Gibson LPs die ich bisher gespielt habe in diesem Bereich erstaunlich nahe kommt... Ich hab auch schon runtergestimmt um zu sehen wie der JB sich da so macht und auch das war kein Problem für das Schätzchen...

    FAZIT:
    Ich habe genau das bekommen, was ich haben wollte... einen hochwertigen Allrounder. Die Framus kann wirklich in allen Bereichen überzeugen und ihr hoher Grundcharakter sagt mir sehr zu... Die Verarbeitung bei Framus ist wirklich tadellos und ich denke nicht, dass man da noch was besser machen könnte.... Der Preis (bei mir 925€+Versand) ist wirklich mehr als fair... Ich würde (vorausgesetzt ich hätte das Geld) auch 2000€ dafür zahlen... Ich habe schon weitaus teuere Gitarren von Gibson, PRS und Co. in der Hand gehabt, die bei weitem nicht so überzeugen konnten wie die Framus... Also wenn ihr das nächste mal 1000€ sinnvoll investieren wollt, schaut euch mal bei Framus um.... Nicht jedem wird der ganz eigene Charakter und das Halsprofil zusagen, aber wenn euch das gefällt bekommt ihr bei Framus wirklich gute Instrumente zu sehr guten Preisen. Zudem wirkt sie eben auch sehr Edel... man merkt einfach, dass die Materialien hochwertig sind und man hat einfach das Gefühl etwas teures/wertvolles in den Händen zu halten.

    Bildergallerie: LINK
     
  2. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.210
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 02.06.05   #2
    Willkommen im Club der Framusianer, da hast du aber auch ein echt feines Teilchen geschossen! Da soll man ja direkt neidisch werden, muss mich direkt mal wieder an meinen zwei Schönheiten vergreifen! :twisted:
     
  3. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 02.06.05   #3
    herzlichen glückwunsch zu der neuen gitarre. das was du schreibst kann ich nur bestätigen. habe mehere framus modelle angespielt und alle waren sehr sehr gut. ich würde zwar ne andere farbe nehmen aber is ja geschmacksache.

    x-man
     
  4. aErO

    aErO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.05   #4
    Schöne Gitarre, muss man schon sagen.
    Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß damit.
     
  5. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 02.06.05   #5
    Sehr hübsch, glückwunsch:great:


    könntest du vielleicht n paar Soundclips machen und deinen Schatz mal selbst zu Wort kommen lassen?
     
  6. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 02.06.05   #6
    Kann ich alles bestätigen! DIe Framus ist echt einer der genialsten Gitarren die ich je gespielt hab! (imho) :great:
     
  7. AX2Andi

    AX2Andi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    628
    Erstellt: 02.06.05   #7
    Mal schauen... Im Moment bin ich hier aufnahmetechnisch nicht ausgrerüstet, aber ich muss eh umräumen hier, da kann ich das mal einrichten...
     
  8. _Fender_

    _Fender_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    4.03.06
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.05   #8
    Hmmja herzlichen Glückwunsch, Framus is eh meine neue Lieblingsfirma, kann man hier seinen Nicknamen ändern lassen? :D

    Die Monterey, die auf dem G&B Cover drauf ist, wird in den nächsten Jahrzehnten wohl auch noch in meine Krallen gelangen. Hmm oder die Diablo Light Scotch :D

    Also ihmo sind die Framus Gitarren die ich bis jetzt angespielt habe (Diablo, Camarillo und Pantera) ner ""Paula"" Soundmäßig absolut ebenbürtig, ergonomisch sind sie ihnen überlegen SO :p ;)

    (Vom Preis wollen wir ja mal gar nicht reden :) )

    Also kauft euch jeder ne Framus solange ihr es euch noch leisten könnt, die werden bestimmt teuerer :D
     
  9. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.808
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 02.06.05   #9
    Die sieht echt gut aus, das blau gefällt mir.
    Die Gitarre selbst hat mir allerdings beim Anspielen nicht ganz so zugesagt. Da hat mir die Panthera Custom viel besser gefallen.
     
  10. Jared

    Jared Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    759
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    113
    Erstellt: 02.06.05   #10
    Gutes Review und natürlich aller herzlichsten Glückwunsch.
    Also ich hatte bis jetzt nur diese framus custom hier: http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/EGitarren/Framus_Diablo_Light_Scotch_Custom.htm
    und kann nur sagen....mega Enttäuschung. der Hals war soch hoch aufgeschraubt, der push-pull poti saß nich richtig dran...usw.
    Aber der Sound war an einem Peavey 5150(+mesa recto 4*12 box) damals saudünn, sehr saftlos. Obwohl es ein seymour duncan war(kann auch ein nicht so gutes modell erwischt haben). Hab davor eine Panthera studio getestet, und fand die wesentlich besser.
    Aber Geschmack und blabla^^....also bitte nicht Diskussion über framus hier bitte :)
     
  11. Berndi

    Berndi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Ronshausen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    382
    Erstellt: 02.06.05   #11
    Schönes Teil! Das Blau und die Maserung ist ja wirklich astrein. Glückwunsch und viel Spaß mit der Diablo. :great:

    Durch die positiven Beiträge in diesem Board bin ich auf Framus aufmerksam geworden. Und ich hab den Kauf meiner Panthera noch nicht eine Sekunde bereut. :D Dankeschön!
     
  12. Dr.Oktylizer

    Dr.Oktylizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    7.02.11
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    246
    Erstellt: 03.06.05   #12
    Naja, mit einer Vintage Tele oder Strat dürfte der 5150 auch eher dünn klingen :rolleyes: , genau in diese Kerbe haut aber die Light Scotch, die ich persönlich absolut liebe....
     
  13. Don Petersen

    Don Petersen Produktspezialist DigiTech

    Im Board seit:
    11.05.04
    Zuletzt hier:
    31.08.05
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 03.06.05   #13
    stimme Dr. Oktylizer zu,
    ein SH-3 ist nunmal kein Hi-Gain PU sondern dazu da möglichst nach singlecoil zu klingen. Die Light Scotch brilliert bei clean/crunch Sounds mit percussivem Spiel (Saiten anreissen, Doublestops, Funk, slap&pop und dead/ghost notes)
    dort setzt sie sich hervorragend durch und reagiert auf alle Nuancen, seien es Dynamik, Anschlagposition etc. verlangt dem User aber auch einiges ab, da sie wirklich alles so umsetzt wie es gespielt wird. Kein Weichzeichner oder ähnliches, eine Profi Gitarre halt.
    vor einem Ruby Riot oder Dragon klingt sie jedoch niemals dünn oder saftlos...

    mfg,
    Don
     
  14. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 03.06.05   #14
    Seit ein paar Tagen bin ich auch stolzer Besitzer einer Framus Diablo Pro und ich kann das Review nur bestätigen. Die Gitarre ist wirklich vom allerfeinsten, sowohl vom Klang als auch von der Qualitätsanmutung her.
    Aber die Custom Modelle haben doch eine aufgesetzte Decke oder? Bei Framus habe ich nämlich irgendwo gelesen, dass die Pros und die Customs sich nur in der Optik unterscheiden würden, was wohl nicht der Fall ist, wenn die Pros einen massiven Korpus und die Customs eine aufgesetzte Decke haben. In wie weit das den Sound wirklich beeinflusst ist jetzt mal dahingestellt.
    Aber das Naturholz gefällt mir fast noch besser als die Hochglanzfinishes von den Custom Modellen. Der gewachste Body und besonders der Hals aus Ovankol fühlen sich in Natur einfach genial an gegenüber einem lackierten.
    Worüber ich im ersten Moment, wie mein Vorredner auch ein wenig erschrocken war, war die direkte Wiedergabe der Gitarre. Zuerst dachte ich, dass das Teil bei Powerchords, die ich doch recht hart anschlage, manchmal irgendwie leicht schnarrt im Vergleich zu meiner Epi Les Paul. Als ich die beiden aber mal Clean (also unplugged) gespielt habe, hab ich gemerkt, dass beide bei dieser Spielweise leicht schnarren, man es bei der Epi nur nicht so hört, die Framus aber alles was man spielt auch genauso wiedergibt, sodass man schon auf seine Technik achten muss. Aber genauso sollte eine Gitarre sein
     
  15. Don Petersen

    Don Petersen Produktspezialist DigiTech

    Im Board seit:
    11.05.04
    Zuletzt hier:
    31.08.05
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 03.06.05   #15
    Diablo Pro - keine Riegelahorndecke, Palisandergriffbrett, Dot Einlagen, non-locking Mechaniken, Natural oder Coloured Oil Finish, keine Bursts

    Diablo Custom - 20mm starke Riegelahorndecke (durchaus tonbildend / KEIN Funier der Optik wegen), Griffbrett aus ostindischem Ebenholz (ebenfalls tonbildend), Custom Einlagen, locking Mechaniken, High-Polish Finishes, Bursts sind möglich

    mfg,
    Don
     
  16. Test the Best

    Test the Best Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.03
    Zuletzt hier:
    24.06.08
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 03.06.05   #16
    die customs haben auch einen unlackierten hals :p

    die locking-mechaniken sind bei den neuen diablo customs immer dran :great:
    ( seit einem jahr oder so, weiß aber net ganz genau )

    Glückwunsch zu der Gitarre :great: :great:

    TesT
     
  17. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 03.06.05   #17
    geile gitte!
    bloß die inlays sind net so meins... :o
    sonst hätte ich mir vvl schon eine geholt!
     
  18. Don Petersen

    Don Petersen Produktspezialist DigiTech

    Im Board seit:
    11.05.04
    Zuletzt hier:
    31.08.05
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 03.06.05   #18
    keine Inlays, bzw. 7 andere Arten von Inlays oder Namenseinlagen können im Custom Shop gemacht werden.

    mfg,
    Don
     
  19. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 03.06.05   #19
    Der lackierte Hals bezog sich auch nicht auf die Custom sondern war ganz allgemein gemeint im Vergleich mit anderen Gitarren.
     
  20. Zakk Wylde 369

    Zakk Wylde 369 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.440
    Erstellt: 03.06.05   #20
    DAs ist Qualität made in germany! Super teil! gückwunsch!
     
Die Seite wird geladen...

mapping