[Gitarre] - Framus Panthera Custom

von Mige, 12.12.05.

  1. Mige

    Mige Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    24.04.14
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    703
    Erstellt: 12.12.05   #1
    Nach zwei Wochen Spielzeit habe ich mich nun entschlossen, mal ein kurzes Review zur Panthera zu schreiben.


    Einleitung

    Angefangen hat es damit, dass ich mich auf die Suche nach einer zweiten Gitarre gemacht habe. Ins Auge gefasst hatte ich damals vor allem die Ibanez SZ 520 und die 1220 Prestige, die mir sehr gefallen haben. Danke an dieser Stelle nochmals an die Gitarreros unter euch, die mir ihre Erfahrungen geschildert hatten.

    Bei Musik-Produktiv habe ich dann in zwei "Testsessions" unzählige Klampfen ausprobiert. Darunter waren unter anderem die erwähnten Ibanez SZ-Modelle und die Framus Camarillo/Panthera. Sowas kann ich jedem empfehlen, der noch nicht so viele verschiedene Gitarren in den Händen hatte. Da lernt man eine Menge über die persönlichen Bedürfnisse an eine Gitarre.

    Nun ja, schlussendlich hat die Panthera das Rennen gemacht, weil sie mir in Sachen Spielgefühl und Optik einfach am besten gefallen hat.


    Bestellung / Lieferung

    Ich habe die Gitarre bei meinem Musikgeschäft in der Nähe bestellt, einem Warwick/Framus-Fachhändler. Dabei habe ich mich über die Optionen der Custom-Version erkundigt, was man angesichts der teilweise hohen Aufpreise auch unbedingt machen sollte. Als Lieferfrist wurde von Framus rund 6 Wochen angegeben.

    Es vergingen keine zwei Wochen, bevor ich das erste Mal freudig überrascht wurde. Framus schickte meinem Händler JPGs meiner Panthera, direkt nach dem diese lackiert wurde. Da kam echte Vorfreude auf, ein echt cooler Service. Nach insgesamt ziemlich genau vier Wochen dann der Anruf vom Fachgeschäft - Panthera angekommen. Eine überraschend kurze Lieferzeit für eine Custom Version. Dazu gabs noch einen Premium Gigbag, plus Werkzeug (Trussrod-Imbus). Eines kann ich an dieser Stelle schon mal festhalten: Ich bin vom Service und der Qualität von Framus absolut positiv überrascht und begeistert.


    Technische Daten

    • 2-teilige Riegelahorndecke, Mahagoniboden
    • Bolt-on Hals aus Ovankol mit Griffbrett aus ostindischem Ebenholz, Perlmutteinlagen
    • Seymour Duncan Pickups: 1 x SSH-1N, 1 x SSH-4
    • Framus Locking-Mechaniken
    • Security Locks
    • Framus Tune-o-matic Bridge Stop-Tailpiece
    • Framus Low Friction Nut
    • Framus 3-Weg Schalter: 1 x Volumen und 1 x Tonregler
    • Holzrand-Binding
    • Burgundy Stain Sunburst High Polish Finish


    Body / Hals / Mechaniken

    Die Gitarre wiegt zwar deutlich mehr als meine Epi LP Studio, aber die ist mit ihrem Leichtgewicht auch kaum eine Referenz. Im Vergleich mit anderen Klampfen liegt die Panthera Custom irgendwo im Mittelfeld.

    Der Body ist in allen Punkten absolut edelst verarbeitet. Die Lackierung habe ich als einziges Element speziell ausgesucht, sie nennt sich "Burgundy Stain Sunburst" und ist eine Mischung aus Standard-Farben der Framus-Palette. Die Decke kommt durch die Lackierung super zur Geltung und ist einfach traumhaft schön. Mit einem Holzbinding hat Framus dem Body einen edlen Abschluss verschafft, der sich passend in die gesamte Optik der Gitarre einfügt.

    Der Hals ist aus Ovankol, einem Holz, dass aus Afrika stammt. Die Maserung hat einen schönen, wellenartigen Effekt. Aber mal abgesehen von der Optik, lässt sich der unlackierte Hals einfach genial bespielen. Die Locking-Mechaniken halten die Stimmung sehr gut und sind natürlich wesentlich komfortabler als klassische "Wickel-Mechaniken".


    Sound

    Als allererstes ist mir der wunderschöne Clean-Sound der Panthera aufgefallen. Die exzellenten Materialien tragen offensichtlich zu diesem wirklich klaren Sound bei. Die Seymour Duncan Pickups tragen ihren Teil dazu bei, dass die Töne lange stehen und schön ausklingen.

    Der Hals-Pickup lässt funkige Sounds und cleane Sachen besonders gut zu. Verzerrt lässt es sich ausgezeichnet rocken, was natürlich dem Bridge-Pickup eher steht. Ich bin überrascht, wie unterschiedlich die Gitarre mit lediglich zwei Humbucker klingen kann. Insgesamt lehnt sich der Sound schon eher bei einer Les Paul an, hat aber trotzdem irgendwie einen eigenen Charakter und ist IMHO sogar ein wenig vielseitiger.


    Fazit

    Wer sich schon mal eine Panthera näher angesehen hat und das nötige Kleingeld (ich habe 1300 Euro/2100 CHF bezahlt) aufbringen kann, dem kann ich die Gitarre wirklich wärmstens empfehlen. Die Panthera Custom ist perfekt verarbeitet und die Firma Framus glänzt durch Kundennähe und guten Service. Ich kann gar nicht genug oft betonen, wie angetan ich von diesem tollen Instrument bin. :)


    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]
     
  2. little-feat

    little-feat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    24.01.06
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 12.12.05   #2
    Ja, die technischen Daten......gehören wohl eher zu einem Auto, als zu einem Musikinstrument.

    Eine Panthera...hatte ich auch mal.
    Alles vom Feinsten, nix zu meckern, aber.....

    Ist wie eine Fußballmannschaft aus lauter Einzelkönnern, schön und gut, aber ein Team, daß zuzusammen paßt, muß das nicht sein.

    Ich habe meine Panthera nach einem Jahr Kampf wieder verkauft, eine Gitarre ohne Seele, nur das Beste zusammenzubauen reicht eben nicht.

    Ich persönlich ziehe die alten Klassiker (NICHT Gibson) aus Japan vor (Fernandes, Tokai, Burny, Greco), aber....das ist nur meine Meinung.

    Tom
     
  3. Berndi

    Berndi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Ronshausen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    382
    Erstellt: 12.12.05   #3
    Hi, die Gitarre ist ja wunderschön geworden. Und mit deiner eigenen Farbe auch wieder etwas Besonderes, bei einem Serienmodell. Das finde ich eine gute Idee. Das Review liest sich sehr gut und ist spannend erzählt. Es bleiben mir eigentlich nur zwei Fragen offen:

    Hast du die Panthera Studio auch mal angestestet, oder in Erwägung gezogen?
    Was für Musik machst du mit deiner Panthera?

    Glückwunsch zur neuen Gitarre & viel Spaß damit!
     
  4. Mige

    Mige Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    24.04.14
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    703
    Erstellt: 13.12.05   #4
    Hi Berndi

    Die Studio Custom habe ich leider in keinem Geschäft gefunden und konnte sie deshalb nie anspielen. Die erweiterten Schaltungsfunktionen brauche ich eigentlich nicht, weshalb ich die Studio nicht in Erwägung gezogen habe. Wobei der Single Coil wäre halt schon noch...:D

    Ich spiele eigentlich vieles, bunt gemischt, durcheinander: Blues, Pop, Rock und ein wenig Metal.

    Übrigens klasse deine Studio, ebenfalls ein sehr schönes Finish :great:
     
  5. CMatuschek

    CMatuschek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 15.04.06   #5
    Hi!

    Echt gutes Review! Mir ist die Panthera auch ins auge gefallen! Wollte vorerst eine Gibson, aber da ich bei der die mangelnde Flexibilität nich gut find (ich will seehhrr flexibel sein!) sagt die mir doch eher zu!

    Wie ist das eigentlich mit den Coustoms? Geht man zum Händler und kricht da n Katalog wo man sich die Zusammenstellen lassen kann oder gubts da vorgefertigte Muster an denen man noch dinge ändern kann???

    Vielen danK!
     
  6. CMatuschek

    CMatuschek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 16.04.06   #6
    Noch eine kleine Frage: Wenn ich "Burgundy Sunburst Stain High Polish" bestell bekomm ich doch exakt was du hast ne? Also, dass die Maserung n bisschen anders sein kann is klar, aber die Farben müssen doch gleich sein... oder kann das deutlich abweichen?
     
  7. Mige

    Mige Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    24.04.14
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    703
    Erstellt: 16.04.06   #7
    Das ist richtig. Die Maserung wird in jedem Fall einzigartig sein, wie es halt jedes Stück Holz ist.

    Die Farbe kann auch ein wenig abweichen, allerdings nicht sehr stark. Auf der Framus-Homepage kannst du unter den Custom-Shop Gitarren auch eine Diablo mit der gleichen Lackierung finden - nur so als Vergleich.
     
  8. CMatuschek

    CMatuschek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 16.04.06   #8
    Oh ja! geil! der kerl muss echt geld gehabt haben der die sich machen alssen aht ^^ ein drachen- ein tiger- und ein mond-inlay! krank!

    Mal ne frage zur elektronik der studio: die 2 potis unten, wo bei ner stratocaster auch die knöppe normal sind, da steht in der framus-anleitung : "Blend-in Regler zum Einblenden des mittleren SingleCoils; Push/Pull, Pull splittet den Hals Humbucker"
    Da ist doch nur 1 Poti, wo kann man da push/pull machen? versteh ich nich!

    An dem darutner steht :"Ton Push/Pull, Pull splittet den StegHumbucker" versteh ich auch nich......

    ist auf den potis n schalter oder was?
     
  9. jive

    jive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    24.07.13
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    791
    Erstellt: 29.12.06   #9
    ok die antwort kommt jez arg spät, aber ich bin ja auch grad erst auf den artikel gestoßen. also:
    push/pulls potis bedeutet dass du diesesn "drehknopf" auch ziehen kannst. also anstatt den volumepoti auf- bzw. zuzudrehen ziehst du ihn einfach vom korpus weg und splittest so den humbucker. hab ich auch erst richtig gecheckt als ich mal ne camarillo *lechz* in der hand hatte...
     
  10. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    820
    Erstellt: 29.12.06   #10
    Gratuliere zu diesem Prachtstück, klanglich haben mich die Framus schon lange überzeugt, hatte nur noch nicht den Nerv die Kohle auszugeben und mit Gibson und Fender können die Framus-Teile lässigst mithalten!!

    Also Rock On und Buy German :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping