Gitarre für Gilmour Sound.

von undeadch, 20.11.07.

  1. undeadch

    undeadch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    10.09.11
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Bargen (schweiz)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.07   #1
    Moin

    Ich möchte mir in näherer Zeit mal eine neu Gitarre kaufen. Ich steh total auf den Sound von David Gilmour. Also den sound von ihm von 1968-1973 also nicht Animals,The Wall und solches. Sondern eher Meddle, Atom Heart Mother etc. Auf Gilmourish.com Steht das für diese Ära die Fender 70classic series am besten geeignet wäre. ich frage jetzt euch:
    Welche Stratocaster unter 800euro ist am besten für den gilmour sound?


    danke für die antworten
    mfg Undead
     
  2. feuertaenzer

    feuertaenzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    297
    Ort:
    haselünne
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 20.11.07   #2
    ich schwör auf die alten chery/chevy modelle......

    guck mal bei ebay .. gehn zurzeit bei ca. 200-300 ocken über den virtuellen ladentisch und können locker im höheren preissegment mitspielen
     
  3. Wiggerl

    Wiggerl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.10.12
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.07   #3
  4. Big A

    Big A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    631
    Erstellt: 20.11.07   #4
    die stinknormale Strat ohne Palisandergriffbrett + eventuell https://www.thomann.de/de/emg_dg20_david_gilmour.htm
    + das Racksystem um die 20000 € sollte dein Budget aber sprengen

    Ach und noch was ... oft verwendet er nen Amp mit viel Drive und einen cleanen Amp zugleich. Da wäre dann vielleicht das Morley Pedal und 2 Amps fein ... oder wie gesagt das Megaracksystem
     
  5. typhon

    typhon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    25.05.15
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    198
    Erstellt: 20.11.07   #5
    Ich behaupte mal, dass der Gilmoure-Sound Hauptsächlich (abgesehen von sienen Fingern, bevor hier die Haarspalterei anfängt...) zum Großteil in seinen Effekten und natürlich in seinem Hiwatt ;)
    Wie Big A schon geschrieben hat... Der kerl hat halt ein Mega-Rack und ob du da Letztendlich eine gut verarbeitete 500€ Strat mit Ordentlichen PUs vorhängst, oder eine x-tausend € CS Strat macht zwar schon einen Unterschied, aber ist nicht ausschlaggebend.
    Abgesehen davon finde ich die Strat, die Wiggerl vorgeschlagen hat für angemessen.
     
  6. Wiggerl

    Wiggerl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.10.12
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.07   #6
    Drum hab ich sie auch vorgeschalgen=)
    Aber Typhon hat schon recht bei dem was er sagt.
     
  7. undeadch

    undeadch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    10.09.11
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Bargen (schweiz)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.07   #7
    Danke für die Antworten. Jedoch wollte ich genau das vermeiden. Ich hab ja geschrieben die Musik von Pink Floyd von 1968-1973 und da hatte er noch nicht allzu viele Effekte. Bis 1972 hatte er zb. nur eine Strat , 3 Hiwatts und als Effekte nur ein Vox Wah, Arbiter Fuzz face ,Dearmond Volume Pedal und ein Binson Echorec , also ganze 4 Effekte. dass er bei der Pulse Tour zb. ein mega Rack etc. hatte ist mir schon klar aber das intressiert mich nicht gross, die frühere Musik gefällt mir viel besser von Pink Floyd.

    Also bitte nicht das Zeug mit den Aktiven Pickups etc.

    also hoffe noch auf viele Antworten und entschuldigung wenn ich mich ein wenig undeutlich ausgedrückt habe

    mfg undead
     
  8. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 20.11.07   #8
    hi undeadch!
    ich denke die 70´s classic (black/maple neck) sollte da schon ganz gut passen ;)

    cheers - 68.
     
  9. undeadch

    undeadch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    10.09.11
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Bargen (schweiz)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.07   #9
    sind denn die Fender mexico gut? punkto verarbeitung und so, irgenwo muss man ja sparen.

    hoffe auf weitere antworten

    mfg undead
     
  10. Neuling

    Neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.516
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 20.11.07   #10
    Hier kannst du dich ziemlich gut über Fender Mexicos informieren.
    Solltest du dann noch Fragen hast, immer her damit :)
     
  11. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 20.11.07   #11

    hi!
    klar muß man irgendwo sparen...
    wenn du nicht sparen musst würde ich dir eine 65er custom shop relic empfehlen ;)

    nee, aber im ernst, die classics erfreuen sich seit jahren - aus gutem grund - großer beliebtheit.
    das sind keine "billigteile".

    das einizige upgrade was ich vorgenommen habe ist, daß ich ein us-vibrato (mit stahlblock) eingebaut habe.
    ich habe auch eine american vintage zum direkten vergleich - die ist besser, aber die classic muß sich durchaus nicht verstecken.


    cheers - 68.
     
  12. undeadch

    undeadch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    10.09.11
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Bargen (schweiz)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.07   #12
    na ok, dann werd ich beim örtlichen musikhänder das teil mal anspielen und dann wird das ja gar nich so teuer wie ich meinte =).

    danke vielmals für die hilfe.

    aber eine frage hätte ich noch, was sind die grossen unterschiede der 60er 69er und der 70er strat?

    mfg undead
     
  13. DeepImpact

    DeepImpact Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 20.11.07   #13
    Ich bin seit ein paar Wochen auch auf dem Gilmour / Pink Floyd Trip und habe mir gerade eine Highway 1 Strat gekauft. Die mag zwar nicht ganz dem Original aus den 70ern entsprechen, klingt jedoch unwiderstehlich gut, und bereits mit wenig zusätzlichen Mitteln kann ich wunderbare Gilmour Strat Sounds hervorbringen... Die schönste Gitarre die ich je hatte! Allerdings auch meine erste richtig gute Strat. Kein Tag bisher, an dem ich sie nicht gespielt hab :)
    Vielleicht eine Überlegung wert! Nicht viel teurer als ne Mexican (hab 578 EUR bezahlt), aber viel wertiger, wie ich finde. Allein der seidenmatte Nitrolack ist traumhaft. Besonders in Sunburst/Maple ;)
    Ich wollte mir im Laden ne Mexican anschauen, hab mich dann aber für die entschieden. Hab es keinen Moment bereut bisher.

    Gruß,
    Martin
     
  14. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 21.11.07   #14
    ich würd an deiner stelle auch zur highway greifen :great:
    sehr gutes P/L-verhältnis! :)

    ODER noch besser:

    nach ner gebrauchten american vintage ´57er umschauen! könnte man für 800-900€ bekommen! ne 70er gibts auch aus der serie, aber die scheint nicht allzu beliebt zu sein (wunder mich nicht :p) und wird gebraucht schwerer zu bekommen sein schätze ich!
     
Die Seite wird geladen...

mapping