Gitarre für Jazz, Blues bis 400€ plus weitere Fragen (u.a. zu Amps, Basics)

von droiduke, 30.04.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. droiduke

    droiduke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.16
    Zuletzt hier:
    2.07.16
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.04.16   #1
    Hallo allerseits!
    Nach einer langen Pause möchte ich wieder die Gitarre als Hobby aufnehmen und habe mich in den Jazz/Blues-Sound verliebt. Dementsprechend möchte ich mir eine E-Gitarre zulegen.
    Es gibt da viele verschiedene Formen, mich reizt da die Stratocaster besonders vom Aussehen her. Jazzmodelle hingegen finde ich zu klobig, besonders die mit Hollow-Body Bauform (kann aber auch Kompromisse eingehen).
    Inwiefern unterscheidet sich der Sound bei beiden Gitarrenformen?
    Mich würde außerdem interessieren inwiefern der Korpus einer E-Gitarre für einen guten Sound verantwortlich ist. Bei einer Akustikgitarre zum Beispiel ist ein Massiv-Holz Korpus ausschlaggebend.
    Es gibt ja noch die Tonabnehmer und den Verstärker die einen Einfluss nehmen.
    In Abstrakt: Wie ist da die Gewichtung der einzelnen Komponenten in Hinsicht auf Sound-Qualität?

    Lohnt es sich mehr in einen guten Verstärker zu investieren und welcher ist für Anfänger geeignet?

    Fragen über Fragen...
    Ich freue mich über jeden Ratschlag/Empfehlungen!

    Gruß droiduke
     
  2. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    11.413
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.421
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 30.04.16   #2
    Willst du eine wissenschaftliche Abhandlung? Oder gar einen Krieg anzetteln? ;)
    Spaß beiseite, aber deine Fragen erfordern so umfangreiche Antworten, dass man den Überblick verlieren würde..
    Gib ein Budget an und lass dir einfach Tipps geben. Jazz und Blues kann man mit jeder Gitarre spielen. Und die Klangunterschiede zwischen Strat und Hollowbody kannst du einfach youtuben.
    Ach und: Willkommen im Board. :)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. droiduke

    droiduke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.16
    Zuletzt hier:
    2.07.16
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.04.16   #3
    Gerne solang ich Klarheit bekomme :engel:
    Ich würde 400€ allein für die Gitarre ansetzen, was für einen Anfänger vielleicht über enthusiastisch ist.
    Habe auch schon zwei Modelle gefunden die mir optisch zusagen (ich stehe eher auf das 'Holzige'):
    https://www.thomann.de/de/fender_sq_classic_vibe_tele_50s_bb.htm?ref=search_rslt_telecaster_263206
    https://www.thomann.de/de/cort_g260_black_egitarre.htm?ref=search_rslt_cort+strat_166936_3
    Für den Rest also Verstärker und Kabel etc. eher so wenig wie möglich, wobei man dann eher bei der Gitarre sparen sollte..
    Ich weiß leider nicht wie die Gewichtung ist.

    Danke für den herzlichen Wilkommensgruß :)
     
  4. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    11.413
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.421
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 30.04.16   #4
    Die wichtigsten Fragen:
    - Welchen Sound möchtest du erreichen? (Beispielvideo?)
    - Wofür brauchst du den Verstärker (nur für zu Hause, Band, Probenraum, Bühne?
    -Welches Gesamtbudget für Gitarre+Amp?
    - Anfänger, Fortgeschrittener?
     
  5. The Melvin

    The Melvin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.07
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Geisenheim
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.452
    Erstellt: 30.04.16   #5
    Ich finde man kann durchaus pauschal sagen, dass der Amp soundtechnisch den größten Einfluss hat. Vor der Gitarre.

    Kann natürlich sein, dass du mit einer besseren Gitarre ein wesentlich besseres Spielgefühl hast, sprich wie gut sie bespielbar ist. Da gibts schon riesige Unterschiede. Und Koprus + Hals + Pickups haben natürlich auch nen relevanten Einfluss auf den Gesamtsound. Aber die grobe Richtung, ich würde auch sagen der prozentual größte Anteil des Sounds, hat der Verstärker (+Box) finde ich.

    Gruß Tim
     
  6. droiduke

    droiduke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.16
    Zuletzt hier:
    2.07.16
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.05.16   #6
    - Welchen Sound möchtest du erreichen? (Beispielvideo?)

    Eher einen 'weichen', klaren Sound wie zum Beispiel in diesen Videos:



    - Wofür brauchst du den Verstärker (nur für zu Hause, Band, Probenraum, Bühne)?

    Nur für zu Hause, muss auch nicht laut sein.

    -Welches Gesamtbudget für Gitarre+Amp?

    600€ würde ich ansetzen.

    - Anfänger, Fortgeschrittener?

    Ich habe vor Jahren mal Klassik gespielt (2-3 Jahre). Habe aber noch nie ein Plektrum benutzt.

    @The Melvin Danke für's Klarstellen! Würde aber denke ich doch erstmal mehr für die Gitarre ausgeben,
    einfach nur wegen dem 'Feeling' und dann später eventuell nachrüsten.

    Kann man eigentlich die Gitarre an sich später aufrüsten? Also bessere Tonabnehmer. Oder kauft man
    sich da lieber direkt eine neue?
     
  7. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.251
    Zustimmungen:
    3.448
    Kekse:
    32.973
    Erstellt: 01.05.16   #7
    Nabend ;)

    Willkommen im Musiker-Board :) !


    Bessere Tonabnehmer kann man nachrüsten, da muss man sich keine neue Gitarre kaufen unbedingt.

    Ansonsten wegen der Gitarre: Wir können Dir hier nur allgemein Tipps geben welche Gitarren ein gutes Preis Leistungs Verhältnis haben, ob das Instrument Dir dann auch von der Haptik und Ergonomie liegt und gefällt solltest du durch einen Besuch bei einem Musikladen (am besten Thomann, Musicstore etc. mit genug Auswahl) herausfinden.
    --- Beiträge zusammengefasst, 01.05.16 ---
    Beide Gitarren würden sich gut eignen für das was du da vorhast ..

    Nochmal mein Rat: Verschaffe Dir einen guten Überblick vor einem Kauf, nimm im Musikladen alles mal in die Hand, von günstig bis teuer, Stratocaster Modelle, Tele, Les Paul, SGs etc pp auch "abgedrehte" Formen wie eine Explorer .. und spiele damit, probiere wie sie Dir vom Spielgefühl her gefallen, wie angenehm es ist damit zu sitzen, wie die Balance ist, wie sich der Hals anfühlt, zu dick ? zu dünn ? Wie fühlt sich die rechte Hand wohl auf der Brücke ? Angenehm ? Unangenehm ? Fühlt es sich fremd an oder einladend ? etc. ..

    Danach enscheide !! Die die Dir da am besten gefällt die nimmst du dann.. auch wenn es am Ende eine Les Paul sein sollte ;)

    Ok der Klang ist natürlich ebenfalls entscheidend.
     
  8. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    11.413
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.421
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 01.05.16   #8
  9. oobboo

    oobboo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.15
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    416
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    188
    Erstellt: 01.05.16   #9
    Ganz einfach:

    1. Squier Classic Vibe 60 Stratocaster (top top top Gitarre, mehr braucht quasi niemand)



    2. Bugera V22 Combo



    Beide Sachen gebraucht wären ungefähr 300€ für die Gitarre und 250€ für den Verstärker und wir befinden uns noch im Budget.
     
  10. droiduke

    droiduke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.16
    Zuletzt hier:
    2.07.16
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.05.16   #10
    Vielen Dank für die vielen Ratschläge, tolles Forum!

    Ich weiß nicht so recht ob ich mich trau' eine gebrauchte Gitarre zu kaufen, da ich absolut keine Ahnung habe und eventuell
    über den Tisch gezogen werde :p Scheint aber unumgänglich für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Was muss man da alles beachten?

    Ich habe jetzt eine gute Vorstellung von meiner zukünftigen Gitarre, würde mir aber gerne weitere Meinungen zum Amp einholen.
    Einen gebrauchten Amp würde ich mir wahrscheinlich nicht zulegen, wegen Garantieverlust und Verschleiß.

    Schönen Abend noch!
     
  11. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 01.05.16   #11

    Willkommen im Board! :hat:


    Was eigentlich immer geht, ist eine Yamaha Pacifica Strat.
    Für bluesiges wäre die hier ganz besonders nett:








    Den Rest des Budgets würde ich in einen schönen (...cleanen) Fender-Combo stecken, der solide verarbeitet ist...









    ...oder (wenn es kleiner sein darf) vielleicht in einen puristischeren Laney Cub...










    HTH
    :hat:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. oobboo

    oobboo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.15
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    416
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    188
    Erstellt: 01.05.16   #12
    Also ich persönlich kann als Stratspieler nur sagen, dass mir eine Squier CV wesentlich besser gefällt als die Yamaha Pacifica 311, die ich zwar auch gut finde, aber dann doch eher in Richtung Rockgitarre empfehlen würde.

    Hier ist die Squier in einer ungewöhnlichen Farbe neu für 299€ zu haben, günstiger geht echt nicht mehr:

    http://www.session.de/SQUIER-BY-FEN...=search&searchparam=squier classic vibe strat

    Wenn du dich mit der Farbe anfreunden kannst oder sie dir vielleicht sogar gefällt, würde ich zuschlagen, zurückschicken kannst du sie immer noch.

    Beim Amp würde ich auch am ehesten doch zum Super Champ XD raten, der passt am Anfang wohl besser als der Bugera, vor allem für zu Hause! Hat noch ein paar Effekte zum Sound veredeln drin, alles was du brauchst quasi.



    Mit den beiden Komponenten wärst du schon sehr nah an deinem Zielsound dran!
     
  13. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    2.887
    Zustimmungen:
    1.770
    Kekse:
    7.861
    Erstellt: 01.05.16   #13
    es ist ja schon ein paar mal angedeutet worden, aber ich würde es ganz drastisch formulieren:

    der verstärker gestaltet den sound (im unterschied zu einer hifi-anlage - da geht es darum, einen aufgenommen sound naturgetreu wiederzugeben): Bei einem gitarren-amp gibt es vorher nichts, und die eigenschaft der verstärkung erschafft den gewünschten sound erst.

    Mach nicht den fehler, eine gute gitarre mit einem lausigen verstärker zu verhunzen.
    gitarre und amp zusammen ergeben erst das instrument.

    die verlinkten strats mit nem fender super champ xdoderx2 treffen wohl den sound, den du suchst, ziemlich gut.
    und passen ins budget.

    jetzt musst du ausprobieren und vergleichen.
     
  14. darkman31

    darkman31 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.11
    Zuletzt hier:
    30.09.18
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.16   #14
    die Farbe muss man mögen..:eek:..aber ansonsten unschlagbar günstig. Die gehen selbst gebraucht ständig für über 300,- weg...:great:
     
  15. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    2.887
    Zustimmungen:
    1.770
    Kekse:
    7.861
    Erstellt: 01.05.16   #15
    dann lieber die in sunburst und nen hunderter mehr latzen :ugly:

    naja...: http://www.ebay.de/sch/EGitarren-/33034/i.html?_from=R40&LH_Complete=1&LH_Sold=1&_sop=15&LH_ItemCondition=2500|3000&_udlo&_udhi&LH_AllListings=1&_nkw=classic vibe (strat, stratocaster)&rt=nc&_trksid=p2045573.m1684
     
  16. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 01.05.16   #16

    ...P90 am Hals ist flexibel.... (viele "Jazz-Boxes"/Hollowbodies haben einen P90 in Halsposition!)


    Der Steg-Humbucker wiederum kann rocken (sehr gut, sogar!), darf für dezentere Klänge (...ein schöner Clean-Sound) aber auch gesplittet werden.






    Der ganz wesentliche Punkt am Produkt Pacifica ist ihre innewohnende Vielseitigkeit... Dank des Steg-Humbuckers und der Split-Möglichkeit noch etwas mehr als eine ansonsten "gewöhnliche" Strat!



    :hat:
     
  17. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
    Erstellt: 01.05.16   #17
    Eine gebrauchte PRS SE und ein Fender Mustang III wären genauso machbar und mE qualitativ sehr stark (auch für länger zu gebrauchen). Z.B. die Santana Signature.
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...vintage-cherry-inkl-gig-bag/455103859-74-1854

    Gewünscht sind "Warme Töne". Das wäre mE ein Treffer genau ins Schwarze.

    Dazu noch:

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/fender-mustang-iii-v2-100-w/459495143-74-1631


    Solange die Gitarre klingt kann man kaum etwas falsch machen. Zur Not kannst du als Anfänger noch die Gitarre zum Gitarrenbauer bingen, der dir die Gitarre einstellt (kostet in der Regel um die 10-15 €).
     
  18. droiduke

    droiduke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.16
    Zuletzt hier:
    2.07.16
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.05.16   #18
    So viele Antworten, da freu ich mich :D
    Da investier ich doch lieber etwas mehr :D ansonsten super deal :great: .

    Ich denke es wird eine Fender Strat, die ich dann demnächst in einem Musicstore ausprobieren werde.

    Bei den Amps bin ich mir da noch nicht so sicher. Könnt ihr mir da kompakte Modelle mit Kopfhöreranschluss empfehlen? Würde gerne auch nachts spielen deshalb.

    Danke für die zahlreichen Ratschläge!
     
  19. GitarrenFritz

    GitarrenFritz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.15
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    147
    Kekse:
    988
    Erstellt: 01.05.16   #19
    Wenn du einen Kopfhörer anschluss brauchst/haben möchtest kann ich dir die Hoton Amps empfehlen sind zwar nur Topteile aber die kosten nur 110 ,vielleicht bekommst du die gebraucht billiger, und dann brauchst du noch ne 1x10 , 1x12 oder 1x8er Box.
    Bei 1x12er Boxen wird im Forum oft zu den Harley Beton geraten.Die sollen für den Preis sehr gut sein.
    Bei Combos sind die Crush's von Orange ganz gut.
     
  20. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
    Erstellt: 01.05.16   #20
    Peavey Vypyr!
     
Die Seite wird geladen...

mapping