Gitarre kaputt - und nun?

von Heinz&Kunz, 12.12.05.

  1. Heinz&Kunz

    Heinz&Kunz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    11.06.15
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.05   #1
    Ich habe eine Akustikgitarre gekauft, privat und im voraus bezahlt. Die Gitarre kam hier an und war kaputt (Riss im Zargen, wahrscheinlich beim Transport passiert). Die Post bemängelt die Verpackung und will nichts zahlen. Kann ich nun mein Geld vom Verkäufer wieder zurückfordern? Denn er muss sich auch mit der Post auseinandersetzen, da er einen "Vertrag" als Absender mit der Post eingegangen ist.
     
  2. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 12.12.05   #2
    zurückschicken, und ales weitere mit dem verkäufer besprechen. wo hast du bestellt?

    du hättest das packet dem postboten gleich wieder mitgeben sollen, annahme verweigert! aber das ist jetzt auch vorbei, leider...
     
  3. jayminor

    jayminor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    674
    Ort:
    Verl (in Ostwestfalen)
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2.427
    Erstellt: 15.12.05   #3
    Grundsätzlöich hast Du Anspruch auf Lieferung der Qualität, die im Angebotstext stand.
    Entspricht die Leiferung dem nicht, kannst Du die Ware zurückgeben und Dein Geld wiederbekommen.
    Wer den Schaden verursacht hat, kann Dir egal sein (wenn Du es nicht warst).
    In diesem Fall (verschlossenes Paket erhalten) ist das ein versteckter mangel, den Du nicht bei Übernahme des Paketes erkennen konntest (es sei denn, die Verpackung war offensichtlich beschädigt, dann hättest Du die Annahme verweigern sollen).

    Die Auseinandersetzung mit der Post muss der Absender führen. Die Post hat den Frachtauftrag von ihm erhalten, falls er das paket als "versicherte Sendung" geschickt hat, hat er ja auch quasi eine Versicherung für Verlust und Beschädigung mit abgeschlossen. Der Streit, ob die Ware transportsicher verpackt war, geht Dich also nix an.

    Ist der Absender denn bereit, Dir Deine Kohle wieder zu geben ?
     
Die Seite wird geladen...

mapping