Gitarre lackieren - Finish.

von Gast1234, 02.11.05.

  1. Gast1234

    Gast1234 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.04
    Zuletzt hier:
    15.06.07
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    185
    Erstellt: 02.11.05   #1
    Hi,

    ich hab mal eine alte E-Gitarre schön abgeschliffen bis aufs blanke Holz, schön fein
    mit 240er. Dann hab ich das gebeizt.

    Und nu ?

    Soweit ich gehört habe, erstmal Schleifgrund auftragen, abschleifen und dann
    klar lackieren.

    Könnte mir jemand Tips geben ? Kennt jemand da gute Produkte ?

    chris
     
  2. jochenge

    jochenge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.05
    Zuletzt hier:
    27.12.05
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.05   #2
    willst du hochglanz oder matt?
    das zuerst.
    dann ist die sprühdose meist eine schlechte wahl, da is eher profigerät gefragt..
    fürs handverfahren mit einfachen mitteln und man- oder womenpower kann ich für ne hochglanzoberfläche nur Schellack empfehlen. geiles zeug, nur im handpolierverfahren aufzutragen und macht die besten oberflächen. eine vorbehandlung mit schnellschliffgrund o.ä. is nich notwendig. NUR, vorher üben, üben, üben.. is nicht ganz so einfach und kostet viel schweiß, der sich aber lohnt.
    Tipps zu Schellack gibts reichlich im netz.

    Ach so, es gibt von der Fa. CLOU einen Nitrolack in der Sprühdose, der ist Hochglanz und nach dreiwöchiger Wartezeit auch gut auspolierbar. hierbei voerher schnellschliffgrund verwenden.

    Wenns ein gutes Stück ist, dann lieber investieren und ab zum lackierer, aber kein Autolack bitte!
     
  3. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 06.11.05   #3
  4. Harry Hammer

    Harry Hammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    29.05.07
    Beiträge:
    890
    Ort:
    Tubetown
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    678
    Erstellt: 06.11.05   #4
    Jep.
    Wenn du aber Farben benutzen willst, solltest du darauf achten die richtige (gleiche) Grundierung zu verwenden, sonst verabschiedet sich dein Lack nach und nach.
    Auch wichtig, bitte nicht den Fehler machen, ungeduldig zu werden und das Holz in eine "Trockenkammer" stellen oder eine "nachzubauen".
    Das sieht zwar immer ganz gut aus wenn die Autos nach ner Stunde mit trockener Farbe daraus kommen aber Hitze lässt durch übermäßig schnelle Trocknung Risse im Holz entstehen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping