Gitarre lackieren - ja ich weiß das gabs schon - einfach lesen

von Maxi, 14.04.07.

  1. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 14.04.07   #1
    Sers leute,

    Also eine meiner gitarren möchte neu lackiert werden... rofl...
    ich hab in der sufu gesucht aber immer nur irgendwas gefunden zu leuten die das selber machen wollten oder so....

    Gesetz dem fall mann will es selber machen - was muss man beachten?
    - und vorallem... wirds so gut wie ne lackierung von einer neuen gitarre?

    Ich wohne in Nürnberg - wollte mal fragen ob vieleicht jemand weiß obs hier irgendwo was gibt wo man das machen kann ;-)

    und als letztes noch ne frage von nem kumepl von mir, bei mir ist um die ecke ein airbrush-shop . kann man sich sowas auf die gitarre machen lassen? - ohne bedenken u.s.w. (würde ja selber nachfragen aber der ist zz geschlossen)

    Gruß Maxi
     
  2. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    787
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 15.04.07   #2
    hi maxi!
    eine professionelle lackierung beim gitarrenbauer/techniker wird sicherlich ebensogut aussehen wie ne neue gitarre - ist aber auch ziemlich teuer.
    ein freund hat sich seine gitarre vom autolackierer machen lassen - war erheblich billiger, sieht aber - aus der nähe betrachtet - auch nicht so gut aus...
    evtl. auch mal beim tischler/schreiner nachfragen - die sollten sich eigentlich auch mit sowas auskennen.
    und klar - man kann sich auch was airbrushen lassen. müsstest du die leute da mal fragen was die für´n untergrund brauchen. evtl. hast du dann ja deine lackierung schon inklusive!

    cheers - 68.
     
  3. Hamstersau

    Hamstersau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 15.04.07   #3
    beeinträchtigt das nicht erheblich den klang wenn man einfach so die farbe runter kratzt und wieder eine neue draufpinselt? (mal ganz grob ausgedrückt).
    also ich persöhnlich würde es nicht machen, hätte da zu viel bammel, dass sie nacher nichtmehr so klingt wie ich sie kenne.
     
  4. mante

    mante Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    4.09.14
    Beiträge:
    3.091
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    7.098
    Erstellt: 15.04.07   #4
    ich glaube der klangunterschied wäre dabei zu vernachlässigen. es sei denn jemand kann auch das gras wachse hören....
    Wenn man es selbst machen möchte und keine erfahrung mit dem lackieren hat, wirds wohl nicht so schick (nasen, unterschiedliche lackdicken etc.) . könntest ja erstmal an einem ähnlichen stück holz üben und gucken, ob du das so hinbekommst, wie du´s dir vorstellst.
     
  5. Maxi

    Maxi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 15.04.07   #5
    ich sachsmal so... die lackierung die ich gern hätte wird sehr krass und ist bestimmt verdammt schwer zu machen... des heißt ich muss es aufjedenfall machen lassen!
    Ich hab das zumindest zum teil zu weihnachten bekommen... so ein gutschein halt... weil die gitarre halt echt übel ausschauht entzwichen *g*! und naja wießt ihr was sowas kostet, sagen wir ne etwas aufwendigere lackierung beim gitarrenbauer!
    oder vieleicht lässt sich das mit airbrush auch machen das währe glaub etwas günstiger!
    hab mal eineige angeschrieben mit bidlern!

    Naja und der klangunterschied dürfte schnuppe sein!

    @und ne neue frage von meinem kumpel : darf er sich die tonabnehmer anpinseln? und wenn wie?

    Gruß Maxi
     
  6. Kingsgardener

    Kingsgardener Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.06
    Zuletzt hier:
    6.12.07
    Beiträge:
    214
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.07   #6
    Hi,

    solange man keine Farben nimmt, die Blei oder ähnliches enthalten, dürfte das lackieren der PUs kein Problem sein. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren...
    Und selbst wenn Schwermetalle enthalten sein sollten, ist die Farbschicht schließlich extrem dünn --> dürfte die Physik (sprich: Induktion) recht wenig beeindrucken.
    Mal aus interesse: PU mit, oder ohne Kappe? Plastik oder sonst was?
     
  7. Maxi

    Maxi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 16.04.07   #7
    Das weiß ich jetzt selber alles nicht... wir reden von einer ESP KH und einer IBANEZ RG 1570
     
  8. Volker1981

    Volker1981 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.11
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    83
    Erstellt: 28.04.11   #8
    Hi,
    hast du mittlerweile Adressen für gute Lackierer in Nürnberg gefunden?
    Ich würde meine LTD EC 300 auch gerne Abschleifen, Lackieren und mit einem Muster versehen lassen.
    Grüße, Volker
     
Die Seite wird geladen...

mapping