Gitarre -> Laptop - Line In: ...warum nicht?

von Burndown, 30.07.07.

  1. Burndown

    Burndown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    801
    Ort:
    São Paulo
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    2.222
    Erstellt: 30.07.07   #1
    Liebe Saitenschredder,

    ich habe endlich 'Guitarrig 2' mit 'Asio4all' auf meinem 'Arbeitslaptop' zum laufen gebracht, und kann jetzt auch über'n Laptop Gitarre spielen, dabei benutze ich aber lediglich Kopfhörer zum Abhören. Das aber nur zum Üben auf Reisen etc...

    1. Frage: die Gitarre stöpsel ich aber einfach über einen kleinen Adapterstecker (von gross nach klein...) direkt in den 'Line In' Eingang des Laptops (Compaq nc6000), und es funzt eigentlich ganz gut... das heisst... ich muss das Volumepoti der Gitarre etwa zur hälfte reduzieren, sonst kommt das Eingangssignal direkt übersteuert an, aber dann klappt's eigentlich ganz gut. DARF MAN DAS? Wenn nicht, warum nicht, und was kann passieren?

    2. Frage: Falls es verboten sein sollte, was müsste ich dazwischen schalten, damit es keine Probleme gibt? Es sollte dann aber ein möglichst kleines bis winziges Teil sein, ich hasse nämlich Kabelsalat und Equipmentschlangen. (PS: der USB Anschluss ist momentan defekt, kann ihn aber nicht reparieren lassen, weil dann der Laptop wochenlang beim Helpdesk ist, ich selbigen aber dringenst zum Arbeiten brauche...)
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 30.07.07   #2
    Kannst du so machen, da geht nichts kaputt. Allerdings ist es etwas merkwürdig, dass du die Gitarre runtrerdrehen muss, weil es sonst übersteuert. Eiegntlich müsste es umgekehrt sein - ein gitarrensignal ist nämlich "zu leise" für einen Line-Eingang, weshalb man eher einen Vorverstärker dazwischen packen müsste. Wahrscheinlich ist bei deinem Line-Eingang eine Vorverstärkung Aktiviert? "Mic Boost" oder ähnliches?
     
  3. domedee80

    domedee80 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    29.10.09
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.07   #3
    Hallöchen,

    dazu kann man am einfachsten die Frage beantworten, was ein Line Eingang ist.
    Ein Line Eingang ist dafür gedacht ein auf einen bestimmten Pegel normiertes Signal zu verarbeiten, die Pegel kann man hier nachschlagen http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Line_level&oldid=29872652.

    Deine Gittare nun, liefert nicht diesen geforderten maximalen Pegel oder hält sich an den Referenzpegel. Was du nun mit dem Volumepoti machst, ist das Ausgangssignal an diesen Pegel anpassen, und das halt so pi mal Daumen.

    Darf man das und was kann passieren?
    Also von meinem Standpunkt aus darf man alles was funktioniert. An dieser Stelle muss man allerdings davor warnen, dass wenn du die Gitarre nicht zudrehst und spielst, du einen zu hohen Pegel in den Line In schickst und damit die internen Bauteile gefährdest (im zweifelsfall brätst du da irgendwas). Wenn du allerdings darauf achtest, immer schön vorsichtig mit dem Ausgangspegel deiner Gitarre zu sein, sollte da nichts passieren, schlauere Leute mögen mich korrigieren wenn nötig.

    Was braucht man wenn man nicht vorsichtig ist?
    Ein Modeller, Vorverstärker, Audiointerface oder was auch immer mit einem Lin Out, da an dem genau die angesprochenen Pegel eingehalten werden (meistens zumindest). Da dein USB Anschluss ja leider defekt ist fällt sowas schickes kelines mit USB Anschluss ja leider aus, aber vll hat ja jemand anders noch eine Idee.

    Sollte ich hier irgendwo Müll geredet haben darf man mich korrigieren, ansonsten viel Spass
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 30.07.07   #4
    Da musss ich mal widersprechen :). Die Line-Eingänge bei den meisten Karten sind doch per Software regelbar (z.B. Windows-Systemsteuerung, Laustärkeregler für Aufnahme). UNd das sogar höchst empfindlich. Auf allen bislang von mir benutzten Windows-Rechnern geht das direkte Gitarrensignal am Line-In bereits ins Clipping (Aufnahme übersteuert) , wenn der Regler höher als 2. Teilstrich von unten steht.

    Das wird auch das Problem des Threadstellers sein. Die interne Eingangsregelung steht zu hoch, weshalb er das Git-Vol auf 5 runternehmen muss um das fies klingende Clipping zu vermeiden.
     
  5. Burndown

    Burndown Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    801
    Ort:
    São Paulo
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    2.222
    Erstellt: 30.07.07   #5
    Danke erst mal für die Antworten.

    Also, 'Line-In' ist in meinem Falle der kleine Stöpsel an der Seite des Laptops, wo ein kleines Mikrofonzeichen steht... das ist aber natürlich kein Mikrophoneingang... und 'Line-Out' ist der Ausgang an der Seite daneben, wo ein kleiner Kopfhörer zu sehen ist.

    Ich habe schon versucht das Line-In Signal intern zu reduzieren, aber habe es bisher nicht geschafft, bzw. nicht gefunden wo man das macht...

    Bei der Gelegenheit wollte ich auch das Interne Mikrophon des Laptops deaktivieren... es handelt sich um ein winziges Loch unterhalb des Bildschirms... nicht gefunden wie man das macht, denn wenn man in die Hände klatscht oder so, reagieren die Signale von GuitarRig...

    Also:
    1.) Wie reduziere ich den Line-In intern in Windows 2000?
    2.) Wie deaktiviere ich in Windows 2000 das bescheuerte Mikrophon des Laptops?

    Aber auf jeden Fall erst mal vielen Dank für die Antworten bisher, die haben mich schon sehr viel weiter gebracht!!!!!
     
  6. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 30.07.07   #6
    Systemsteuerung - Sounds und Audiogeräte -> Audio -> unter Sopundaufnahme Lautstärke wählen.

    Ich vermute aber mal, dass das ein Mic Eingang ist, also mußt Du den Pegel unter Mikro einstellen und nicht unter Line in. Das Mikro kannst Du wahrscheinlich auch irgendwo dort abstellen. Evtl. kann das aber auch im Bios abgestellt werden.

    Der Line out ist ein Kopfhörerausgang, dieser Liefert ein Verstärktes Signal, keinen Line Pegel!
    Daher ist die Qualität meißt schlechter, als bei einem Line Ausgang

    Grüße
    Nerezza
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 30.07.07   #7
    Udn warum ist da dann in kleines Miktrofonzeichen dran? Andere Soundkarten (in Desktop-PCs, zumindest früher? Bei mir ist es so...) haben in der Tat zwei EIngänge, einmal Mikrofon-In, und einmal Line In. Am Notebook hat man oft nur eine Buchse. Und in der Software kann man dann dann z.B. einen 20dB MicBoost aktivieren.
     
  8. Burndown

    Burndown Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    801
    Ort:
    São Paulo
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    2.222
    Erstellt: 04.08.07   #8
    Nee.. an der Seite sind zwei klein Buchsen: die eine mit einem kleinen Mikrophon, die andere mit einem kleinen Kopfhörer...

    wie dem auch sei:
    Ihr habt mir weitergeholfen und mein kleines Problem gelöst! Vielen Dank für die Antworten!
     
Die Seite wird geladen...

mapping