Gitarre mit dickem Hals, passive HB, C#-Tuning max. 1.000€

von Michi2, 11.07.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Michi2

    Michi2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.17
    Zuletzt hier:
    8.12.19
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Rosenheim
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.07.19   #1
    Servus,

    bin gerade auf der Suche nach einer Zweitgitarre für Stimmung C# Standard und finde nix passendes. Musikrichtung grundsätzlich irgendwo zwischen Motorhead und ZZ Top.
    Vielleicht könnt Ihr mich in die richtige Richtung schubsen.

    Sie muss haben:
    - Mensur 648mm
    - einen DICKEN Hals (1. Bund 22,x mm, 12. Bund 23,x aufwärts)
    - Tonabnehmer: 2 passive Humbucker oder 1 passiver Humbucker in Stegposition + x

    Gerne auch gebraucht. Max. 1000€.
    Designmäßig bin ich offen.

    Habt Ihr Tips für mich?

    Grüße,

    Michi
     
  2. blechgitarre

    blechgitarre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.12
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    585
    Kekse:
    2.427
    Erstellt: 11.07.19   #2
  3. SADIC

    SADIC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    902
    Ort:
    Eching
    Zustimmungen:
    379
    Kekse:
    4.111
    Erstellt: 11.07.19   #3
    Mit dick meinst du den Abstand zwischen Oberseite Griffbrett und Unterseite des Halses, richtig?
    Wie sieht deine Präferenz bei der Breite aus?

    Beim dicken Hals denke ich immer gleich an die alten Fender-Baseballschläger-Hälse. Aber die 60'er Hälse haben eben nur 21 Bünde (Meh), Single Coils und die Spannstab-Einstellung unten am Hals (Doppel-Meh). Du kannst zwar mal aktuelle Fender mit C- und V-Hals in die Hand nehmen, aber von der Dicke finde ich die alle nicht vergleichbar mit den alten Kloppern.
     
  4. Michi2

    Michi2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.17
    Zuletzt hier:
    8.12.19
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Rosenheim
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.07.19   #4
    Hi blechgitarre: leider kurze Mensur, fällt also raus.

    Hi SADIC: genau so mein ich es. Über die Breite habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Beim Fender "C" Hals gibt es verschiedene Varianten. Hatte kürzlich eine Fender American Performer Telecaster mit "modern C" Hals angespielt: eindeutig zu dünn.

    Michi
     
  5. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    1.721
    Kekse:
    9.334
    Erstellt: 11.07.19   #5
    Hey,

    wäre die Budget-Obergrenze nicht da würde ich nen Baron von Nick Page vorschlagen...

    Selbstbau wäre ne Alternative-Strat/Tele mit genannter Bestückung von Göldo, Pickups nach Laune, dicker Hals von Allparts oder Warmoth.
    Ich liebe dicke Hälse und habe mir so gleich zwei Strats über die Jahre zusammengemostet.

    Gruss,
    Bernie
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. Rotor

    Rotor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    3.969
    Ort:
    Haus
    Zustimmungen:
    1.406
    Kekse:
    2.645
    Erstellt: 11.07.19   #6
    Wende dich an https://www.rbc-guitars.de/web/ für nen Dicken Hals, der baut super Gitarren und die Hälse sind echt dick (ich spiele normalerweise Fender, und meine RBC is schon ne andere Baustelle was den Hals angeht....).
     
  7. Tiefschwarz

    Tiefschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.17
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Hameln
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    5.331
    Erstellt: 11.07.19   #7
    Ich würde mal eine ältere Schecter ausprobieren. Z.B. die C 1 Classic
     
  8. SADIC

    SADIC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    902
    Ort:
    Eching
    Zustimmungen:
    379
    Kekse:
    4.111
    Erstellt: 11.07.19   #8
    Ja, modern C ist in dem Fall viel zu dünn. Aber auch zwischen dem heuten normalen C-Shape und dem 60'er C-Shape liegen Welten. Falls dir im Laden mal eine American Original 60s in die Hand fällt: Das sind fette Fender-Hälse. Und es gibt durchaus noch ein paar dickere.
    Ansonsten fällt mir bei sowas immer Schecter ein, aber die sind eher breit und flach als dick. Aber probieren kann man es ja mal.
     
  9. Michi2

    Michi2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.17
    Zuletzt hier:
    8.12.19
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Rosenheim
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.07.19   #9
    Servus,

    bauen lassen ist mir zu teuer, is ja nur Zweitgitarre.
    Erstgitarre ist eine 2017'er Gibson SG Standard in "E" Tuning. Leider mit kurzer Mensur und damit für Downtuning Experimente ungeeignet.

    Hals- und / oder Pickupwechsel bekomme ich ambulant hin, kpl. Eigenbau wäre eher eine Winterbeschäftigung.

    Grüße,

    Michi
     
  10. bagotrix

    bagotrix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.08.11
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    4.278
    Ort:
    Kraichgau
    Zustimmungen:
    3.810
    Kekse:
    47.465
    Erstellt: 11.07.19   #10
    Hi,

    wie der @OldRocker schon schreibt, wirds da ab Werk echt schwierig - fast alles in Richtung Metal mit langer Mensur hat einen recht dünnen Hals. Was du mal probieren könntest, wären die Ibanez AZ, die haben für mein Gefühl einen recht kräftigen Hals, und die Indonesien-Modelle liegen im Budget. Sind mit hrem Lindenbody vielleicht sogar besser für heftige Sounds als die teureren Japan-Versionen aus Erle. Kräftige Seymour Duncans, die ich als durchaus Metal-tauglich ansehen würde, und das sehr gute Gotoh-Trem funktioniert nach einer gewissen Einspielzeit auch stimmstabil.

    Eine Strat im Selbstbau wäre in diesem Budgetrahmen sicher möglich. Soll sie ein Floyd Rose haben (was bei der Musik ja nicht ganz fern liegt), wirds damit aber eher schwierig, weil neben der Hardware die Fräsung für Sattelklemme und den Body anfallen. Mit Hardtail wäre es dagegen sicher kein Problem.

    Mein Geheimtipp wäre allerdings eine Squier Stagemaster Deluxe HH mit durchgehendem Hals. Mit den richtigen PUs und evtl sogar einem hochwertigen OFR, Lockmeister oder Gotoh 1996T ist das ein echtes Geschoss - und meine meistgespielte Gitarre, trotz teurer Konkurrenz. Das ist die einzige Metal-Superstrat (24 richtig fette Jumbo-Bünde, FR, Thru-Neck aus 3 Streifen Ahorn, Reverse Headstock), die ich bisher mit einem solchen Hals gefunden habe. Er ist im ersten und 12. Bund ca. 23 mm dick und hat eher ein rundliches Gibson-Profil als das einer Fender. War am Anfang etwas ungewohnt auf so einer Gitarre, aber auf meiner LP ist er ja auch nicht dünner.

    Die Gitarre war Made in Korea und wirklich gut verarbeitet, auch die Bünde haben sich im Gegensatz zu anderen günstigen Gitarren bisher kaum abgespielt. Über die Stagemaster mit Schraubhals und die späteren Versionen, die dann aus China und Indonesien kamen - dann vermutlich wegen einer gleichnamigen Kramer als "Showmaster" - kann ich leider nichts sagen, aber bei meiner ist die Verarbeitung wirklich sehr ordentlich. Wenn Du eine findest, solltest Du Dir sie sichern, denn sie sind recht selten, weil sie nur 2 Jahre gebaut wurden. Gebraucht werden sie so günstig gehandelt, dass man eigentlich nicht viel falsch machen kann, so die 200 €. Ich finde, das lohnt sich selbst dann, wenn man sie nur als Mod-Grundlage sieht, solange der Hals in Ordnung ist. Da bleibt mehr als genug Budget, um die Elektrik und evtl. das Trem aufzurüsten. Wobei ab Werk ein japanisches Takeuchi-FR montiert ist, das bei mir auch nach vielen Jahren noch keine Stimmprobleme zeigt. Da habe ich mir nur mal einen besseren Messingblock gegönnt.

    Gruß, bagotrix
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Michi2

    Michi2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.17
    Zuletzt hier:
    8.12.19
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Rosenheim
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.07.19   #11
    Servus,

    danke für die Infos.
    Tremolo brauch ich nicht, bin das Spielen ohne gewohnt und eher ein "Bender".

    Michi
     
  12. backnetmaster

    backnetmaster Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    7.12.19
    Beiträge:
    987
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    1.318
    Erstellt: 11.07.19   #12
    Was auch einen relativ dicken Hals hat für Superstrats
    Sind die besseren Dean Vendetta..

    Die 3er wurden mal günstig rausgehauen...
    Habe selbst eine 4 (mit barbed wire inlay) ,gerade gemessen 23.3mm im ersten und 28.0mm im 12. Bund, ist aber auch ein flacheres C.
     
  13. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    3.468
    Zustimmungen:
    2.340
    Kekse:
    9.210
    Erstellt: 11.07.19   #13
    der hals der fender baja tele ist doch legendär dick (Halsdicke: I. 21,7 mm; XII. 24,6 mm).
    gitarre plus umbau der pickups könnte budgetmässig hinkommen, oder? (z.B. so ein set oder ein Seymour Duncan Quarter Pound in der neck-position)

    und tele für zz top sollte ganz okay sein ;)
     
  14. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    5.932
    Zustimmungen:
    2.516
    Kekse:
    8.617
    Erstellt: 11.07.19   #14
    ich würde schauen, ob Du eine Gitarre findest die alle deine Anforderungen ( mit Ausnahme des Halses ) erfüllt und das Budget nicht voll ausschöpft. Dann würde ich mir einen Hals mit dem gewünschten Profil dazu kaufen.

    Ich denke alles was du möchtest von der Stange zu bekommen, könnte sonst schwierig werden, denn es gibt ja häufig eher sehr schlanke oder eben Modern C Profile.

    Die PRS Teile haben häufig einen dickeren Hals als Modern C. Nicht massiv dicker - aber merklich. Allerdings haben die auch nicht ganz Fender Mensur.
     
  15. Michi2

    Michi2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.17
    Zuletzt hier:
    8.12.19
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Rosenheim
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.07.19   #15
    Hi dubbel,

    die Baja Tele werde ich mal ausprobieren, lt. Beschreibung hat sie ein Soft "V"-Halsprofil. Hab ich noch nie gehabt. Taugen denn Humbucker im Singlecoil Gehäuse was? Hab auch hier keine Erfahrungen.

    Michi
     
  16. SADIC

    SADIC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    902
    Ort:
    Eching
    Zustimmungen:
    379
    Kekse:
    4.111
    Erstellt: 11.07.19   #16
    Sie klingen natürlich etwas anders als Humbucker im normalen Format, aber man bekommt gute Sounds raus. Eventuell ist der Korpus auch groß gefräst und du musst nur eine andere Platte verbauen und bekommst einen richtigen Humbucker rein, aber das müssen die Tele-Profis beantworten. Ich kenn mich da nur mit Strats aus.
     
  17. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    3.468
    Zustimmungen:
    2.340
    Kekse:
    9.210
    Erstellt: 11.07.19   #17
    nee, bei der baja passt kein "normaler" humbucker rein, weder am hals, noch an der bridge.

    den Seymour Duncan Little 59 finde ich richtig gut. dann ein high-output SC an den hals und fertig :)
     
  18. Domeni0

    Domeni0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.17
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    277
    Kekse:
    811
    Erstellt: 11.07.19   #18
    Also ich bezweifle ganz stark das man C# Standard nicht mit ner kurzen Mensur spielen kann. Wenn man die Saitenlage anpasst und dickere Saiten verwendet sollte das eigentlich überhaupt nicht problematisch sein...
     
  19. makkohille

    makkohille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.15
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    696
    Ort:
    im Westen Tirols
    Zustimmungen:
    267
    Kekse:
    1.627
    Erstellt: 11.07.19   #19
    Ich würde mal nach ner gebrauchten Schecter Hellraiser schauen, wenn die gefällt,die haben einen ziemlich dicken Hals. Pickups sind zwar meistens EMG, aber die kannst Du ja tauschen.
     
  20. Brocke

    Brocke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.15
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    700
    Erstellt: 11.07.19   #20
Die Seite wird geladen...

mapping