Gitarre niedriger hängen?

von Der Seerrrräuber, 16.03.07.

  1. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 16.03.07   #1
    Ich hab ein Problem...
    Ich spiel eher selten im stehen Gitarre, aber wenn dann habich sie eher hoch (vielleicht auf Bauchnabelhöhe) und das sieht recht dämlich aus...aber wennich sie tiefer hänge habich Probleme auf den tiefen Saiten zu spielen, weilich mein Handgelenk zu sehr anwinkeln müsste und so schmerzt es nach kurzer Zeit...
    Kann man da was machen oder geht es eben einfach nicht anders? :(
     
  2. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 16.03.07   #2
    Ich hab ein Problem...
    Ich spiel eher selten im stehen Gitarre, aber wenn dann habich sie eher hoch (vielleicht auf Bauchnabelhöhe) und das sieht recht dämlich aus...aber wennich sie tiefer hänge habich Probleme auf den tiefen Saiten zu spielen, weilich mein Handgelenk zu sehr anwinkeln müsste und so schmerzt es nach kurzer Zeit...
    Kann man da was machen oder geht es eben einfach nicht anders? :(
     
  3. Bonaqua

    Bonaqua Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 16.03.07   #3
    was man machen kann? so tief hängen das man flüssig spielen kann, und das oft , damit man ein stückchen tiefer gehen kann damitseinige probleme gibt, die man übt

    so nach ner weile gehts dann immer tiefer bis zum punkt wo der awrm nicht mehr mitmacht
     
  4. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 16.03.07   #4
    Es geht ja nich ums flüssige Spielen, meine Handgelenke tun einfach irgendwann weh...oder is das auch übung?
     
  5. Bonaqua

    Bonaqua Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 16.03.07   #5
    jep bei mir war das auch nur übung, hat was mit der dehnfähigkeit zu tun, auf jedenfall geh da nich mit gewalt ran sondern immer etwas tiefer
     
  6. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 16.03.07   #6
    OK...weil das hat mich wieder mal sehr demotiviert...
     
  7. Bonaqua

    Bonaqua Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 16.03.07   #7
    da muss man nunmal durch, geht ja jedem so, da brauch man sich eigentlic nicht demotiviert fühlen, es dauert ja nich jahre, das geht relativ schnell

    meiner meinung nach sieht es oben gehangen weit weniger dämlich aus als wenn man es bei den knien hat und jeder 2. ton falsch ist
     
  8. Scyzoryk

    Scyzoryk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.05
    Zuletzt hier:
    13.05.11
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.07   #8
    Hi, als ich anfing die Git. niedrieger zu halten hatte ich anfangs auch schmerzen und konnte manche sachen waren mir etwas schwieriger zu spielen (z.B: schneller Palm-Mute wechselschlag), aber mit der zeit und Übung ist weggegangen und jetzt ist's kein Problem mehr, eigentlich bekomm ich jetzt nur noch schmerzen im Oberarm wenn ich im sitzen spielen (also zumindest bei mir ist's so). Also ist's ne reine Übungssache. Viel Erfolg !:great: Mfg
     
  9. Moshpit

    Moshpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    3.075
    Erstellt: 16.03.07   #9
    Ist dir das "cooler aussehen" wirklich so viel wert, das du dir die nächsten Monate, eventuell auch auf ewig eine Erschwernis beim üben und spielen antun willst? Wer sagt denn, das das dämlich aussieht?

    Ich spiele übrigens auch nicht jede Gitarre auf gleicher Höhe. Bei manchen komme ich besser klar wenn sie tiefer hängen, andere muß ich mir unters Kinn schnallen.

    Denk außerdem daran, das es nicht nur für den rechten Arm schwieriger wird zu spielen sondern auch für den linken. Hast du die Klampfe weit oben, muß der linke Arm sich nur auf einer Achse bewegen, in der Schulter nämlich. Hängst du sie tiefer mußt du den Arm am Schultergelenk, am Ellbogen und obendrein noch am Handgelenk verdrehen wenn du auf die höheren Bünde gehst. Wenn du mit schmerzverzerrtem Gesicht aber dafür mit der Klampfe auf den Knien über die Bühne humpelst und dich dabei am Stück verspielst wirkt das auch nicht gerade cool.

    Entscheide selber was dir erstrebenswert scheint..... :D
     
  10. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 16.03.07   #10
    Gut...weil im sitzen spiel ich mittlerweile relativ gut (hab erstaunlich wenig Probleme bei meinem Vorhaben die Opeth-Lieder zu lernen^^) aber im stehen gibts probs...:( Besonders bei Solos..aber wenns nur Übungssache is..
     
  11. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 17.03.07   #11
    Oha, mein altes Lieblingsthema...


    Jimmy Page. Der erste und einzige Grund, warum unter Gitarristen bis heute der Wettstreit um den längsten Gitarrengurt im Gange ist.

    Man sollte so spielen, dass es einem angenehm ist. Nicht tiefer, nicht höher. Wenn der Gitarrist sich mit der Spielhaltung wohl fühlt, dann sieht er auch gut aus, wenn man eine andere Haltung einnimmt, als die eigentlich vom Körper gewollte, sieht man krampfig aus.

    Schaut euch mal Dave Mustaine an: Er ist definitiv einer der großen Gitarren-Showmen. Er hat die Gitarre aber relativ hochhängen, da er aber in seiner für ihn idealen Spielhaltung locker spielen kann, sieht er damit auch cool aus.

    Ich hänge meine Gitarren relativ hoch. Wenn ich meine Gurte länger mache, sieht es dämlich aus, weil es einfach nicht natürlich ist, mal ganz abgesehen davon, dass meine Intonation leidet. Und wenn es weh tut, nur damit die Gitarre möglichst tief hängt, hat man definitiv den Boden der Realität verlassen.

    Also, wie immer meine alte Foderung: Get shorter guitarstraps and play mo' better blues :-)
     
  12. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.459
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 17.03.07   #12
    Die Gitarre muss so tief hängen, dass sie den Boden berührt, weil das hat dann auch den Effekt das die Schulter entlastet wird und außerdem sieht es besonders cool aus.

    Wenn man allerdings dann auch noch spielen soll, muss man auf die Knie gehen.

    Hat der auch immer gemacht (sieht man an der Hose), aber inzwischen hat er es sich anders überlegt und sie etwas höher gehängt:
    http://www.supermusic.sk/obrazky/25039_Audioslave23.JPG

    Ist für seine Verhältnisse aber noch relativ tief, hier hat er sie sich schon etwas höher geschnallt:
    http://www.supermusic.sk/obrazky/24932_AudioslaveSM_1436.jpg

    Falls ihn jemand nicht kennt, es ist Tom Morello und er wird verdächtig oft unter den ersten 5 genannt, wenn es um die zur Zeit besten Rockgitarristen geht. Wobei solche Klassifizierungen immer Blödsinn sind, aber zur Orientierung sei's erwähnt.
     
  13. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 17.03.07   #13
    Man Miles ;)

    an Morello hatte ich auch grad gedacht und dann aber doch noch deinen Post gesehn :great:
    aber ich hab das bild hier noch, is halt auch ziemlich hoch, aber man siehts mal direkt von Vorn.


    [​IMG]


    Mein Tipp:
    Lieber scheisse aussehn und cool spielen als cool aussehen und scheisse spielen.
     
  14. O.B.I.Hörnchen

    O.B.I.Hörnchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    22.10.15
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.109
    Erstellt: 17.03.07   #14
    ich denke, es sieht sowieso scheisse aus, wenn die Giatarre an den Knien baumelt und die Spieler versuchen zu spielen. Halt se schön in Hüfthöhe und dann leg einfach los, zudem kannst du dann auch mehr über die Bühne hüpfen, ohne die Angst, dass deine Gitarre beim in die Knie gehn beschädigt wird ;)
     
  15. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 17.03.07   #15
    Ausserdem hat das nix mit dehnen zu tun, mein kleiner Finger ist einfach zu kurz, zu tief gehangen kommich in den hohen Bünden unmöglich in die tiefen Saiten..gut, braucht man eh fast nie aber trotzdem...
     
  16. Bonaqua

    Bonaqua Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 17.03.07   #16
    mein kleiner finger is auch relativ kurz, aber ne gewisse "tiefe" geht damit auch, das is auch nur übungssache, aber deswegen muss man sich esnicht schwerer machen

    probier einfach wie dus zum spielen gut findest und dann passt das, wenn du glücklich damit aussiehst , können es andere gewiss nicht dämlich finden!!
     
  17. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 17.03.07   #17
    Zu tief sieht scheixxe aus, zu hoch aber auch ;)
    Hab da mal einen Yankeeopa gesehen der seine Tele am Halsansatz hängen hatte... :D
    Ich nutze die "Standarthöhe", schaut euch bei Vintagegitarren einmal um wo in etwa die Gürtelschnalle meist die Kratzer/Lackabplatzer hinterlassen hat ;)
    Das Beste dabei: Ich kann gerade stehen, die Gita sitzt ziemlich beweglich, würde sie höher hängen muss man zwangsläufig auch fester schnallen: drückt unangenehm auf den Brustkorb, Schwerpunkt verlagert sich ungünstig weil weiter oben: Schlecht für den Bierbauch evtl. sogar den Rücken/Leisten auch wegen den Krämpfen die ich dank meiner langen Arme/Großer Hände bekommen würde. Um es abzukürzen, mit Gitarre am Brustkorb kann nicht jeder sauberer spielen. Vom absolutem Tiefhängen inklusive Dauer-Katzenbuckel beim Spielen halte ich auch nichts,
    bekommt man es mit keiner Grifftechnikvariation gebacken das es im Handgelenk nicht wehtut hängt sie definitiv zu tief. Bei Soli leicht runterbücken geht in Ordnung, sonst sollte man aber sehr gerade stehen können. Wenn man lange üben muss damit es nicht schmerzt macht man auf jeden Fall was verkehrt.
     
  18. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 19.03.07   #18
    Ich mein, bei meiner Ibanez RG isses ja opetisch kein Prob, aber ne RR soweit oben hängen zu haben sieht gay aus befürchte ich. :D Mal sehen...;)
     
  19. Shitbreak

    Shitbreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    6.08.10
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Ex-Hauptstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    175
    Erstellt: 21.03.07   #19
    Ich hatte genau das selbe Problem vor einiger Zeit... Ich wollte aufkeinen Fall wie Morello rumlaufen. Außerdem hat mir Bela B. mit seinemSong auch nicht grad Mut gemacht....
    Ich hatte die Gitarre angenehm auf Bauchnabelhöhe, sieht halt nichtganz so lässig aus. Beim Tieferhängen hab ich regelmäßig Schmerzen inden Handgelenken und Sehnen bekommen.
    Ich hab die Sache gelöst, indem ich bei jeder Probe den Gurt jeweilsnen Zentimeter tiefer eingestellt hab. Tatsächlich hab ich mich dannlangsam sowohl anatomisch als auch spieltechnisch dran gewöhnt. Beinormalem Riffing geht das problemlos, in schwierigeren (Solo-)Passagennimmst Du einfach den Hals etwas nach oben, evtl. den linken Fuß auf neMonitorbox o.ä. Schau Dir das bei den "Großen" mal an, Hammett machtdas genauso wie viele andere.
    Falls das alles nicht klappt: lass sie hängen wo sie ist. DieHauptsache ist sauberes Spiel, dabei kommt die Coolness von ganzallein. Nichts sieht dämlicher aus als ein möchtegerncoolerTiefgeschnallter, der unsauber spielt und völlig verkrampft spielt..
     
  20. Aussiedler

    Aussiedler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    13.10.14
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    234
    Erstellt: 21.03.07   #20
    Da gibts doch ne einfache Regel:

    Die Gitarre muss entweder so hoch hängen, dass man drüberpinkeln kann, oder so tief, dass man bequem drunterherpinkeln kann, wenn man mal während des Auftritts dringend muss ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping