[Gitarre] - Parker PM-10/natural

von NOMORE, 28.12.06.

  1. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 28.12.06   #1
    REVIEW: Parker PM10 Natural


    Ich war auf der Suche nach einer LP typischnen Gitarre, Preisgrenze €600.-,als Ergänzung zu meiner Ibanez RG u. Fender Strat. Ich konnte einige antesten – Epiphon LP/Standard/Classic/Custom – Hagström/Swede, aber bei keiner konnte ich sofort sagen > JA - das ist Sie jetzt! Sie waren alle auf Ihre Art tolle Charaktere aber von der Bespielbarkeit nicht das was ich mir vorstellte. Und plötzlich sah ich SIE – Parker PM10 natural. Was soll ich euch sagen > ein Traum – eine Göttin aus Holz geschnitzt – mit einem Hauch des ausergewöhnlichen.


    Link:Parker Guitars


    Technische Daten: Parker PM10/Natural Preis: € 599.- (regulär)
    • Body: Mahogany – solid one piece
    • Neck: Mahogany – solid one piece,set neck
    • Bridge: Stop tail piece
    • Frets: 22 – Nickel silver
    • Tuners: Groover 18:1Ratio
    • Scale: 25.5“
    • Pick Up: 2x Parker Stinger Alnico HP
    • PU Select: 3 way with push/pull coil tap
    • Controls: Volume/Ton with push/pull coil tap
    • Weight: 7 pounds
    • Bag: Parker P-Series custom gig bag
    Verarbeitung: Erstklassig – wunderschön ohne Mängel, sie wird in Korea produziert aber in den USA noch auf Mängel überprüft und erst dann ausgeliefert. (lt.Hersteller)


    Sound: Was soll ich euch sagen - die 2 HP lassen sich auch splitten und dadurch bekommt man die Möglichkeit sehr viele Sound´s zu kreieren. Von „vollem Brett“ bis „zahrt Clean“ über „crunchy Blues“ zu „Heavy Lead“ ist alles da. (HB-Bridge+SC-Neck und umgekehrt !!)Ich bin von diesen PU`s und der Schaltung echt begeistert. Sie kling warm und vertraut und auch bei mehr Gain bleibt Sie differenzierend - mit einem Hauch von Paf.


    Fazit: Die Parker PM Serie bestätigt wieder einmal meine Meinung – das man nicht immer hohe Geldbeträge investieren muss um eine gut verarbeitete.- bespielbare solide Gite zu bekommen.
    Das Bodyshaping und der Headstock von Parker ist sicher nicht jederman`s Sache aber wer sich von den Standard`s trennen kann findet hier eine tolle Alternative.


    Ich empfehle jedem einmal eine der günstigen Parker Modelle zu testen – von der Bespielbarkeit werdet ihr begeistert sein und sound`s great !:great:


    Alle hier von mir geschilderten Eindrücke spiegeln ausschließlich meine Vorstellungen, von einer brauchbaren und gut verarbeiteten.- bespielbaren Gitarre wieder und sind so mit subjektiv.



    lg,NOMORE
     
Die Seite wird geladen...

mapping