Gitarre restaurieren

von Psychologic, 25.03.09.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Psychologic

    Psychologic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.09
    Zuletzt hier:
    8.02.15
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.09   #1
    Hi,
    folgendes ist gestern abend geschehen:
    Ich habe ein wenig im ebay gestöbert und da ist mir eine Ibanez aufgefallen, die zwar optisch total verbastelt ist, technisch aber keine Mängel hat.
    Heute morgen habe ich dann aus Spaß mal geboten und sie für 33 Euro ersteigert XD

    Es ist eine ältere Ibanez aus der GIO-Reihe. Nichts weltbewegendes, der Neupreis der Gitarre liegt bei ca. 300 Euro. Dennoch ist sie brauchbar zum spielen. Nun ist es so, dass der liebe Vorbesitzer die Gitarre abgeschliffen und gebeitzt hat und anschließen das ganze mit ner Papierkollage beklebt hat und es mit Klarlack überzogen hat. Außerdem hat er das Griffbrett mit Nagellack angemalt. Ich weiß zwar nicht, wieso man sowas mit seiner Gitarre macht, aber es sieht ziemlich wüst aus^^

    An sich finde ich die Papierkollage auf dem Korpus nicht hässlich, würde sie also drauflassen, wenn es ordentlich gemacht wurde (werde ich sehen, wenn ich die Gitarre am Wochenende abhole). Aber der Nagellack im Griffbrett muss da unbedingt weg. Müsste ja eigentlich mit Nagellackentferner funktionieren, oder? Falls er da auch Klarlack drüber gezogen hat - einfach so viel wegschmiergeln, bis der Klarlack und der Nagellack weg sind?
    Und falls ich mich doch dazu entscheide, die Papierkollage abmachen zu wollen und die Gitarre zu lackieren, wie stell ich sowas am besten an?! Habe mir schon überlegt, das ganze einfach abzuschmiergeln und ohne weiteres lackieren Klarlack draufzumachen. Aber wie genauso lackiert man ne Gitarre, wenn mans selbst machen möchte und es ordentlich aussehen soll? Habe ja selbst keine Erfahrung mit lackieren. Spraydose farbig und Spraydose Klarlack kaufen und damit machen?!

    Ich mein, viel kann nicht schief gehen, die Gitarre hat mich jetzt nur 33 Euro gekostet, aber wäre natürlich schön, wenn was gescheites bei rauskommen würde =). Vom spielerischen ist sie ja auf jeden Fall brauchbar, nur die Optik ist ja mit einer großen Wahrscheinlichkeit Müll, wenn ich die Gitarre bekomm.

    Also hat da wer Erfahrungen?!

    Hier ist ein Bild der Gitarre^^
    [​IMG]


    mfg
     
  2. Folodohorian 220

    Folodohorian 220 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.09
    Zuletzt hier:
    10.03.19
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Hattingen
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    853
    Erstellt: 25.03.09   #2
  3. SaintJack

    SaintJack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.08
    Zuletzt hier:
    4.07.16
    Beiträge:
    636
    Ort:
    Erftstadt
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    2.200
    Erstellt: 25.03.09   #3
    Nimm anstatt Nagellackentferner lieber Aceton, das ist das Lösungsmittel, das im Nagellackentferner drin ist. Im Nagellackentferner sind noch irgendwelche Pflegemittel für die Nägel und ich weiß nicht was noch alles. Aceton musste das besser lösen. Es löst nur auch jegliches Fett gleich mit, deshalb das Griffbrett anschließend ölen. ich benutze dazu einfach Olivenöl aus der Küche, es gibt aber auch Lemonoil zur Griffbrettpflege. Falls das sehr schnell einzieht evtl mehrmals dünn ölen und dann müsste das Griffbrett auch schon wieder gut sein.

    Falls Du den Body doch von der Collage befreien willst, kannst Du die Hardware und den Hals abbauen und den Body beim Schreiner mal über die Abrichte ziehen lassen. Das ist praktisch ein großer Hobel und man kann einstellen, wieviel man an Material wegnimmt.

    Ansonsten: Echtes Schnäppchen, Glückwunsch!
     
  4. Psychologic

    Psychologic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.09
    Zuletzt hier:
    8.02.15
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.09   #4
    alles klar dankeschön - dieses Lemonoil müsste ich in jedem Gitarrenladen bekommen, oder?!
     
  5. SaintJack

    SaintJack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.08
    Zuletzt hier:
    4.07.16
    Beiträge:
    636
    Ort:
    Erftstadt
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    2.200
    Erstellt: 25.03.09   #5
    Genau!
     
  6. Lukredcred

    Lukredcred Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.17
    Zuletzt hier:
    3.12.18
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.06.18   #6
    Hallo zusammen,
    ich habe von meinem Vater eine alte Gitarre, die er beim Umzug im keller gefunden hatte geschenkt bekommen. Nun hat die keine Seiten mehr und zudem ist sie doch ganz schön beschädigt, vor allem was den Lack und die Bemalung (schöne Blumenverzierung) angeht. Nun meine Frage an euch: wegwerfen oder restaurieren lassen? Wenn ich letzteres machen sollte, dann brauche ich natürlich einen guten Anbieter für eine solche Dienstleistung. Kennt da vielleicht jemand was?
     
  7. Blues-Opa

    Blues-Opa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.14
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    474
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 08.06.18   #7
    Wie soll man dazu was sagen können ohne wenigstens ein Foto, um wenigstens ansatzweise zu sehen um was für eine Art Gitarre und Zustand es überhaupt geht???

    Die Gitarre könnte einfach nur Schrott sein … aber auch, grad im Hinblick auf oft als dekorativ empfundene Altersspuren und dass es sich um die Gitarre des Vaters handelt, ein ein interessantes altes Instrument und schönes nostalgisches Erinnerungsstück ...
     
  8. andiu

    andiu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.13
    Zuletzt hier:
    24.03.19
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    800
    Kekse:
    7.620
    Erstellt: 08.06.18   #8
    Genau, es könnte eine Gibson SJ 200 sein (Blumenverzierung) oder eine selbstbemalte Hippie-Gitarre die nix wert ist ausser vielleicht der Erinnerungsaspekt. Oder was dazwischen ... Ob sich eine Restaurierung lohnt, hängt auch vom Zustand der Gitarre an sich ab. Ist der Hals noch gerade, sind die Macken verschmerzbar usw. Also bitte ein paar Fotos bei gutem Licht.
     
  9. Blues-Opa

    Blues-Opa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.14
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    474
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 08.06.18   #9
    Und auch Restaurierung ist ja nicht gleich Restaurierung … man kann so ein Instrument optisch wieder auf Vordermann bringen lassen als schönes Stück für die Wand … aber auch voll spielbar restaurieren lassen wenn es die Substanz hergibt … da liegen vom Aufwand her und natürlich auch preislich Welten dazwischen ...
     
  10. Stifenina

    Stifenina Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.17
    Zuletzt hier:
    13.09.18
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.06.18   #10
    Ich denke auch, dass man die Gitarre vielleicht nicht unbedingt mehr spielen kann, aber ich denke als Dekoration und Erinnerung hat die Gitarre bestimmt schon ihren Wert. Schau mal hier auf der Homepage, meine Mama hat dort die Geige ihres Großvaters richten lassen und die hängt jetzt bei ihr in der Wohnung. Finde ich eigentlich eine echt schöne Idee, oft sind Musikinstrumente ja etwas sehr Persönliches.
    Hoffe das konnte dir vielleicht weiterhelfen und du bist mit deiner Entscheidung irgendwie weitergekommen.
     
  11. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    59.453
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    17.190
    Kekse:
    230.831
    Erstellt: 09.06.18   #11
    @Lukredcred Handelt es sich um eine akutsiche (das vermute ich mal ... ) oder eine elektrische Gitarre?

    Dann verschiebe ich deine Frage mal in den richtigen Bereich.
    Dass die Reparatur einer Gitarre in einem Musiker-Forum kein "OffTopic" ist, sollte doch klar sein ;)