Gitarre runterstimmen!!

von Iceman, 24.11.05.

  1. Iceman

    Iceman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.05
    Zuletzt hier:
    14.03.13
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.05   #1
    Hallo!

    Wie macht ihr das bei Auftritten wenn ihr Lieder wie z.B. "Augen auf" oder "Warriors of the world" spielt mit der Stimmung der Gitarre?
    Ich müsste ja von E auf C bzw. D stimmen, um die Lieder wie im Original zu spielen.
    Oder nehmt ihr mehrere Gitarren mit?

    Gruß Iceman!
     
  2. Duempi

    Duempi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.04
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 24.11.05   #2
    also da einfachste ist das lied hoch zu tranzponieren, so das alle lieder die ihr spiel die gleiche stimmung haben.
    wenn man genug gitarren hat, kann man natürlich auch mehrere mitnehmen, das problem ist, dass die anderen musiker(bass, 2git.) auch mehrere gitarren mithaben müssen. (profis mit geld machen das so und haben zb. 6 klampfen mit, jewals 2 in einer stimmung (eine immer als ersatz))
    während des auftrittes um zu stimmen würd ich nicht empfehlen, wegen der warte zeit fürs publikum, das sowas manchmal gar nicht gut aufnimmt
     
  3. Iceman

    Iceman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.05
    Zuletzt hier:
    14.03.13
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.05   #3
    Das hört sich bestimmt nicht gut an, wenn Lieder die auf c-Tuning gespielt werden müssten auf E-Tuning gespielt werden. Sind immerhin 4 Halbtöne.
     
  4. Hexer

    Hexer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.05
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    76
    Erstellt: 24.11.05   #4
    man kann die songs umtransponieren, man kann sie (sofern sie dann noch brauchbar sind) auch einfach höher spielen, müsstet ihr halt mal ausprobieren

    wir haben zB auch schon Hypocrisys Roswell 47 gecovert (eigentlich mit H-tuning gespielt) und hatten unsere gitarren (wie immer) auf D-standard gestimmt, klappt wunderbar

    "perfekte" methode wäre natürlich mit mehreren gitarren zu arbeiten
     
  5. Duempi

    Duempi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.04
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 24.11.05   #5
    wenn der sänger auch auf der höheren stimmlage gut singen kann, fällts den meisten wahrscheinlich gar nicht auf. und ich hab auch schon bei größeren bands gesehen(bzw. gehört), dass die songs live nicht in der lage gespielt wurden wie auf der studio platte.
    ich denke das geht schon
     
  6. Hexer

    Hexer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.05
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    76
    Erstellt: 24.11.05   #6
    stimmt, der sänger muss da natürlich mitspielen können

    bei einigen bands könnte das natürlich schwierig werden, weil die songs teilweiße in der "normalversion" schon sehr hoch gesungen sind
     
  7. megachri

    megachri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    1.04.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.05   #7
    also, wir haben dieses "augen auf" auch schon einmal mit unserer band gespielt... ich hab halt ne 7 saitige, die ich auch immer als ersatz mithabe falls mein 6-saiter mal ausfällt... ist auf jeden fall bei den ganzen linkin park geschichten ne gute sache einen 7 saiter mitzuhaben...
    gruß
    chri
     
  8. schlorsten

    schlorsten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    314
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    101
    Erstellt: 24.11.05   #8
    Hallo! Also ich würd sagen, dass man nur ein Tuning benutzen sollte, wenn man nun mal die dreißig Gitarren net hat. Bands die im C-Tuning spielen, behalten dieses grundsächlich für ihre songs, wenn du jetzt natürlich von verschiedenen Bands was spielst wirds schwierig. Ich dagegn würd, wenn du wie gesagt Lieder im C- und D-Tuning hast die gitarre im C-Tuning lassen und dann vielleicht die D Sachen immer drei Bünde höher. Oder du spielst mit Kapo, is ne Witzige Sache.:great:
    Vielleicht du spielst die Sachen eben was tiefer, is vielleicht angenehm für manche Sänger....
     
  9. Iceman

    Iceman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.05
    Zuletzt hier:
    14.03.13
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.05   #9
    Danke für euere Antworten.
    Wir spielen ja momentan auf Eb- Tuning. Ich glaube das lassen wir dann so und spielen das Zeug im Eb- Tuning. Mal sehen wie sich's anhöhrt.
    Grüße!!
     
  10. megachri

    megachri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    1.04.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.11.05   #10
    wir spielen auch im Eb tuning... was mittlerweile ja zum "guten ton"gehört... bon jovi z.B. spielen im studio alles im regulären tuning, und live alles nen halben ton tiefer. du kannst bei den ganz tiefen sachen die powerchords auch auf E und A saite spielen im mini barré ohne den grundton... das hört sich net ganz so böse an aber der sänger wirds dir danken... (grade bei "augen auf" oder linkin park sachen) sprich du spielst ein tiefes H auf E und A saite als mini barré aufm 2. bund... probiers mal ... hoffe ich konnte dir helfen

    gruß der onkel
     
Die Seite wird geladen...

mapping