Gitarre und Blase am Daumen

von Rumba Improvisada, 19.05.07.

  1. Rumba Improvisada

    Rumba Improvisada Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    20.12.10
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 19.05.07   #1
    Bitte um eure Hilfe/Ratschlag.

    Ich habe am rechten Daumen ein vllt 2mm großes Bläßchen (weiss), dort wo ich die Saiten anschlage (Konzertgitarre). Also quasi an der "Ecke". Jetzt kann ich aber nicht leiser spielen, und meine Technik habe ich auch schon so schonen wie möglich eingestellt.

    Früher habe ich das Bläßschen immer zerplatzt, aber seit einer Woche habe ich da nichts gemacht, und es geht von selbst auch nicht weg (auch wenn ich nicht Gitarre spiele).

    Die Frage ist, ist das irgendwie schädlich/gefährlich? Kann diese Stelle dadurch für immer taub werden?

    Dankbar für jede richtige Antwort!
     
  2. pehka

    pehka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    13.11.15
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Kapfenberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    240
    Erstellt: 19.05.07   #2
    Denke nicht, dass es schädlich sein kann. ;)

    Wahrscheinlich wirds noch ne Zeit so weitergehen bis sich ne Hornhaut bildet.
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 19.05.07   #3
    Sorry für diesen völlig pubrtären, albernen und primitiven Spambeitrag, aber:

    Geiler Thread-Titel! :D
     
  4. Rumba Improvisada

    Rumba Improvisada Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    20.12.10
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 19.05.07   #4
    Hehe, ja das war durchaus Absicht! :D

    @pehka: Das komische ist, an der Greifhand habe ich schon seit 5 Jahren Hornhaut, aber an der Anschlagshand, bzw. Daumen noch nicht?! Ich habe vor 3 Wochen begonnen, Flamenco Tänzerinnen zu begleiten, und da muss ich sehr laut spielen. Früher hatte ich fast nie Bläßchen.

    Ich sehe ein, dass die Haut sich vielleicht daran gewöhnen wird, aber die Bläßchen sind glaube ich eine Schutzreaktion der Haut. Deshalb wollte ich nachfragen, ob dauernde Belastung in diesem Bereich gefährlich ist. Komische Situation die meiner kompletten Unkenntnis in Sachen Medizin verschuldet ist :-/
     
  5. mastaofdisasta

    mastaofdisasta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    185
    Erstellt: 20.05.07   #5
    ich spiel bass, wo zeige und mittelfinger ja noch etwas härteren belastungen ausgesezt sind
    blasen sind(für mich) normal und kommen und gehe, hab noch nie gehört das da irgendwem was geblieben wäre.....
    (und wenn dein daumen taub wäre an der stelle wär das ja nicht von nachteil*gg*)
    aufstechen lass ma lieber, da kannste dir höchstens eine entzündung holen....
    wenn dus langgenug lässt und tapfer weiterspielst, bildet sich hornhaut, da kannste dann machen was du willst mit dem finger, da passiert nichts mehr...
    seltsamerweise hatte ich noch nie richtige hornhaut an meiner linken(greif)hand....
    oder ich versteh was andres unter hornhaut, da sie rechts richtich dick is:D
    rock on,
    dom
     
  6. strat-fan

    strat-fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Porto-Novo, Rép. Bénin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    688
    Erstellt: 21.05.07   #6
    @scharfertyp: also laut zwei freunden von mir die selber schon recht lang und gut flamenco spielen, ist das so ungefähr das fieseste was du deinen "zupffingern" antun kannst ;)
    zwei dinge: erstens: einfach weiterspielen bis sich hornhaut bildet
    zweitens: meiner meinung nach zupft man mit den nägeln!
     
  7. Orthanc

    Orthanc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    168
    Erstellt: 21.05.07   #7
    also ich hatte auch ne blase am daumen...zwar vom tennis, aber prinzipiell is das ja ma das gleiche^^

    Aber mein Trainer hat mir da en guten tipp gegeben. Nachdem die Blase während dem Spielen aufgerissen war und das offen war, sagte er mir, wenn man es kontinuirlich mit fettcreme (nivea oder so zeug) einschmiert bildet sich da ziemlich schnell Hornhaut. Und zumindest bei mir hat es geholfen!

    Wenn du lustig bist kannste es ja ma ausprobieren^^
     
  8. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 22.05.07   #8
    als mitlerweile mittelmäßig begabter basser muss ich sagen, dass ich nie das problem mit blasen hatte, kann aber daran liegen, dass ich notorischer Fingerkauer bin (JA ICH WILL JA AUFHÖRN, IS ABER SCHWER) und von daher schon son bissle vorgeschädigt war was hornhaut betrifft....
    aber ich kann auch nur sagen: wenn aufstechen, dann sauber halten! weil ne entzündung im finger haste länger was von als vonner blase

    wenne noch mehr zu dem thema wissen wilst schau dich mal im bassistenforum um, da gibs massig threads zu dem thema
     
  9. Rumba Improvisada

    Rumba Improvisada Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    20.12.10
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 24.05.07   #9
    @strat: japp. Das Problem ist, im Gegensatz zum Basser(?) brauche ich die Fingernägel. Der Anschlag (RECHTE Hand) ist immer ein Mix aus Fleisch und(!) Nagel. Nie nur eines von beiden.

    @final: Fingerkauer?? Also nicht Fingernägel-kauer? Ach du meinst diese Ecken? Die hab ich früher immer weggekaut.

    Ansonsten danke für die Antworten.
     
  10. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 26.05.07   #10
    nee leider auch die haut teilweise
    also genau diese ecken aber die reissen dann teilweise bis zur kuppe ab.... (irgendwie isses ja schon peinlich)

    habs aber auch geschafft mir ne blase zu spilen am mittwoch: proberaum hate so um die 38 grad (gefühlte 120) und dann gespielt und geschwitzt wie doof und dann merk ich so joa zeigefinger greifhand da is irgendwie komsich am andern tag war da ne balse (man merke nicht allzuviel sliden wenns so warm is), denn sont hab ich eigentlich keine probleme damit
     
  11. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.705
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 27.05.07   #11
    "AM".. nicht "Aufm" Daumen :rolleyes::p
     
  12. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.285
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.998
    Kekse:
    196.775
    Erstellt: 27.05.07   #12
    Hi ScharferTyp,

    ich habe selbst ab und an das Problem, daß die kleine Schwiele an der Daumenseite mal wieder "abfällt" bzw. sich rückbildet. Ich spiele u.a. auch Fingerpicking auf der Steelstring, da wird die Daumenseite der Anschlagshand auch sehr beansprucht. An dieser Stelle bildet sich halt nicht so schnell bzw. nur schwer Hornhaut.

    Dafür gibts imho 2 Gründe:
    1. die Belastung bzw der Druck den diese Stelle auf die Seite ausüben muß, ist geringer als die der Greifhand und
    2. An dieser Stelle ändert sich die Struktur der Haut von der sog. Leistenhaut (Fingerspitzen, Handflächen, Fußsohlen) zur Felderhaut (alle übrigen Hautstellen auf der Handoberseite und der Oberseite der Finger, Arm, Rücken Beine usw).
    Die Felderhaut neigt sehr viel weniger zur Hornhautbildung als die Leistenhaut.

    (Quellen: mein Biologiestudium ;) sowie http://de.wikipedia.org/wiki/Haut)

    Greetz & gute Besserung! :)
     
  13. mastaofdisasta

    mastaofdisasta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    185
    Erstellt: 03.06.07   #13
    aber verliert man dann nicht seine fingerabrücke?
    ich mein, wenns so wär....:rolleyes:
    lg,
    dom
     
  14. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.285
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.998
    Kekse:
    196.775
    Erstellt: 03.06.07   #14

    Hi dom,

    die Fingerabrucklinien (Papilliarlinien) bilden sich immer wieder neu. Selbst wenn du die "abschälst" - nach einer gewissen Zeit sind sie wieder unverändert da. Als in den Anfängen der Daktyloskopie (Kriminaltechnik, die sich mit den Fingerabdrücken beschäftigt: http://de.wikipedia.org/wiki/Daktyloskopie) sich Gauner die Fingerabdrücke entfernten bzw. entfernen ließen, haben sie auch gemerkt, daß das nicht auf Dauer hilft - was natürlich nicht für z.B. schwere Verbrennungen oder Verätzungen gilt.

    Greetz :)
     
  15. mastaofdisasta

    mastaofdisasta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    185
    Erstellt: 03.06.07   #15
    ja,
    aber da es zwei "hautarten" gibt, und ich aufm rücken keine fingerabrücke habe(*gg*)
    und mir jetzt vorstelle dass ich diese "Felderhaut" bekomme an den fingern, müsste ich doch eigentlich "felder" statt "rillen" haben, an meinen fingern.
    da ich aber genau weiß, dass man seine fingerabdrücke nur sehr schwer los wird, kann ich mir nicht vorstellen, dass das was du sagst stimmt:D
    lg,
    dom
     
  16. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.285
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.998
    Kekse:
    196.775
    Erstellt: 03.06.07   #16
    Hi dom,

    die Leistenhaut = Papilliarlinien (Fingerabdrücke) gibt es - wie schon oben beschrieben - nur an Handinnenflächen, Fußsohlen und noch ein paar intimen Stellen und wenn sie sich erneuert, bleibt es Leistenhaut - sie wird nicht zur Felderhaut (die Art der Haut ist für jede Stelle des Körpers genetisch festgelegt). Aus diesem Grund kannst du auch auf dem Rücken eben keine "Fingerabdrücke" bekommen, da dort nur Felderhaut ist und auch nur Felderhaut wieder gebildet wird.

    Greetz :)
     
  17. mastaofdisasta

    mastaofdisasta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    185
    Erstellt: 03.06.07   #17
    jaja, das wusste ich auch...
    nur warum schreibst du dann, dass sich die "hautart" verändert??
    darauf bezogen sich meine fragen...
    lg,
    dom

    €.:wow, du hast bio studiert?
    respekt, alter^^
     
  18. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.285
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.998
    Kekse:
    196.775
    Erstellt: 03.06.07   #18
    Hi dom,

    jetzt vestehe ich das Problem! Mit die Hautart verändert sich meine ich, daß auf der Unterseite des Fingers Leistenhaut und auf der Oberseite Felderhaut ist und im Zwischenbereich von der Unterseite zur Oberseite verändert sich der Hauttyp langsam von Leisten- nach Felderhaut (Veränderung in Abhängigkeit vom Ort, nicht von der Zeit).

    Greetz :)
     
  19. mastaofdisasta

    mastaofdisasta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    185
    Erstellt: 03.06.07   #19
    achsoo....
    jetzt versteh ich....
    aber warum hab ich dann auf meinem rechten mittel- und zeigefinger neben dem figernagel links und rechts pappilarrillen? nach deiner schilderung müsste ich da ja dann felderhaut haben....zumal meine blasen immer auf den "tips" sind, und nie in dieser "zwischenzone"
    lg und danke für die weiterbildung;)
    dom
     
  20. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.285
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.998
    Kekse:
    196.775
    Erstellt: 03.06.07   #20
    Hi dom,

    na, das ist eben diese Übergangszone, in der die Papillarhaut langsam "abnimmt", du hast zwar noch Papillarlinien dort, aber die Unterhaut ist an dieser Stelle schon anders aufgebaut. Außerdem ist diese Grenze fließend und sicher auch bei einzelnen Menschen unterschiedlich ausgeprägt. Bei mir (ich hab grad eben auch mal intensiv geschaut ;) ) ist es so, daß ich z.B. am Daumen auch Leistenhaut bis fast an den Fingernagel hab, bei den anderen Fingern hingegen kaum bis gar nicht. Es ist halt doch gut, daß die Menschen alle verschieden sind :great: - sonst würden wir ja vllt alle die gleiche Musik machen und es gäbe hier im Board keine Diskussionen mehr über Metal, Hipop oder Tokio Hotel :D :D

    Servus :)