Gitarre von Firma SX

von gexx, 30.01.04.

  1. gexx

    gexx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.04   #1
  2. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 30.01.04   #2
    steht eh dort.
    SX is ne tochter von baton rouge.
    von der hab ich ne akustische, und bin sehr zufrieden.
    made in china.
    edles produkt? na ich weiss nicht.
    meine ist aber top verarbeitet, und übrigens auch aus esche.
     
  3. Funkypag

    Funkypag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    11.01.12
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.04   #3
    Hi
    ein Kumpel von mir spielt eine SX Les Paul. Lässt sich eigentlich gut bespielen und klingt auch nicht schlecht. Leider ist die nicht Stimmstabil. Ein paar bendings oder 10 min spielen und schon ist die verstimmt.
     
  4. Josh

    Josh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    25.06.09
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 31.01.04   #4
    Ich hab zwar keine Gitarre von SX, aber einen akustischen Bass, mit dessen Klang und Verarbeitung ich sehr zufrieden bin. Ich möchte meine Hand zwar nicht dafür ins Feuer legen, aber ich würde denen durchaus zutrauen, für den Kurs ´ne brauchbare Strat-Kopie anzufertigen. Die Lackierung treibt mir allerdings die Magensäure in den Hals... ;)

    8) Gruß Josh
     
  5. Hannibal2k

    Hannibal2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.04   #5
    Hi,
    ich glaube die wird nicht viel taugen. Und ich denke nicht, dass die von 62 ist, falls du das vielleicht gedacht haben, sollen denn die Beschreibung laesst das ja vermuten wenn man sie nicht genauer durchliest. Sie laesast ausserdem viele Interpretationen offen.
    Ich bin diesen unbekannten Fernost-Kopien sehr kritisch. Meine erste war von "Fenix" und hatt schonmal nen schiefen hals, aber da ich sie mir nur fuer ne Woche oder so ausgeborgt habe, habe ich zumindest kein Geld dafuer bezahlt.
    Und wenn der Verkaeufer sie schon fuer 134 Euro weggibt wird es wohl nicht gerade das Superinstrument sein.

    Gruss Christoph
     
  6. gexx

    gexx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.04   #6
    Hi,
    nee,nee,ist mir schon klar,dass die nicht von '62 ist...Naja,da werde ich vielleicht doch mal die Yamaha Pacifica112 in Betracht ziehen!
    Gibt es überhaupt bei der Yamaha klanglich Unterschiede zur reinen Stratocaster (3x Singlecoil Pu's),bin nämlich eher daran interessiert PinkFloyd-Sachen nachzuspielen und Gilmour spielt ja ne reine Strat...
    Welche "reinen" Strat's sind evtl. in der Preisklasse(wie die Yamaha Pac) zu empfehlen.
    Danke

    Grüße
    Robert
     
  7. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 31.01.04   #7
    Wenn Du n bisschen "basteln" willst, kann ich die Collins Strat-Clones (von Musik Produktiv) sehr empfehlen. Der Hals ist m.M. in der Preisklasse immer noch unübertroffen, was Spielbarkeit und Verarbeitung angeht, der Body ist (war zumindest bei meiner so) aus Pappel gefertigt (wie bei den alten Mex-Strats). Insgesamt sehr gut verarbeitet, aaaber: Die PUs sind nicht so der Hit (bei dem Preis auch kein Wunder, taugen schon, aber mehr auch nicht), und die Mechaniken sind bestenfalls Durchschnitt. Also: Drei Rockinger stRATs rein, ordentliche Kluson-Mechaniken, und nen Graphtec-Sattel drauf, fertig ist die einwandfreie "Custom-Strat"! Wenn Du nicht selbst rumbasteln willst, wirds in der Preisklasse allerdings schwierig. Dann würd ich doch am ehesten noch zur Pacifica raten (aber eher nicht zu den ganz billigen Modellen, da müsste man auch schon wieder n bisschen Arbeit reinstecken, damits wirklich nach was klingt!).
     
  8. Hannibal2k

    Hannibal2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.04   #8
    Hi,
    ich wuerde auf die suche nach ne guten Tele-Kopie gehen. Am besten probierst du es mal mit Squier. Da wirst du sicher fuendig.
     
  9. gexx

    gexx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.04   #9
    @ratking
    Habe eigentlich nichts gegen das "Basteln",aber preislich würde mich doch die Methode bestimmt ganz schon hochziehen,oder? Die PU's sind doch sicher nicht ganz preiswert...

    Bei der Yamaha hätte ich an die 112er gedacht,wurde eigentlich immer gelobt...

    Grüße
    Robert
     
  10. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 31.01.04   #10
    Naja, neu liegen die Rockinger PUs bei 45€ das Stück, Mechaniken dürften auch nochmal ab 30€ ausmachen. Deswegen würd ich, wenn dann, nach was gebrauchten auf ebay schaun ... Sind immer mal wider Kluson Mechaniken und gute PUs für relativ wenig Geld zu haben ... abwarten und Glück haben! ;)
    Die 112er Pacifica ist übrigens nicht schlecht, aber die PUs sind halt auch net so das Gelbe vom Ei ... die Basis stimmt, würd ich sagen, man muss halt was draus machen ...
     
  11. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 09.07.04   #11
    hab mir mal ne Fenix Strat Copy gesteigert,noch mit Fender style headstock,late 80s,sollen gut sein die Teile,mal sehn nächste Woche weiss ich mehr.

    aber Fenix im allgemeinen soll nicht schlecht sein,auf ebay ist grad ne Fenix Telecaster
     
  12. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 09.07.04   #12
    Poste mal, wenn du das Teil hast! Hätte auch fast drauf geboten, aber da ich noch an meiner eigenen Custom-Strat arbeite (bzw. nie dazukomme ;) ) hab ichs gelassen ... Tät mich aber interessieren, wie die Fenix-Strats so sind!
     
  13. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 09.07.04   #13
    laut http://www.fenderforum.com/
    gehn die gut ab,mal schauen,ob das Teil noch Tremolofedern hat
    und vielleicht (wenn s Geld zulässt) die Potis austauschen,
    laut Vorbesitzer ist der Hals gerade und die Bünde müssen nur etwas mit Stahlwolle bearbeitet werden.

    hach die Vorfreude

    kennt jemand noch Seiten über Fenix ,im Netz findet man verdammt wenig
     
Die Seite wird geladen...

mapping