Gitarren-Nachrüstung mit PU oder Fertig-Neukauf?

von FloGatt, 26.07.08.

  1. FloGatt

    FloGatt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.08
    Zuletzt hier:
    7.05.16
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Hirschhorn (Neckar)
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    1.890
    Erstellt: 26.07.08   #1
    Hi,

    ich brauche für Band-Zwecke eine akustische Gitarre mit Tonabnehmer. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich meine spanische Klassikgitarre (Nylon) mit einem Piezo-Tonabnehmer nachrüsten soll oder mir besser eine günstige Westerngitarre zulegen soll.

    Für die Nachrüstung hätte ich an so etwas gedacht: http://www.shadow-electronics.com/viewpro.html?id=21
    Dann bleibt meine Gitarre praktisch unangetastet und ich hinterlasse keine bleibenden Veränderungen.

    Beim Gitarren-Neukauf liebäugle ich mit einer günstigen Fender o.Ä. Auf jeden Fall wollte ich vorher mal in den Laden gehen und testspielen.

    Nur bin ich mir nicht sicher, was mehr Sinn macht und besser klingt - deswegen frage ich euch :)

    Grüße,
    Florian
     
  2. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 26.07.08   #2
    Von Fender würde ich bei A-Gitarren eher abraten - in dem Fall eher nachrüsten :rolleyes:
    Alternativ bieten sich aber doch bessere Westerngitarren mit Tonabnehmer für den Preis der Fender.
     
  3. FloGatt

    FloGatt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.08
    Zuletzt hier:
    7.05.16
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Hirschhorn (Neckar)
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    1.890
    Erstellt: 26.07.08   #3
    Z.B.? Sag an ;)
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 26.07.08   #4
    Hallo? Das sind doch klanglich zwei grundverschiedene Instrumente! Die zentrale Frage, welchen Sound Du für welche?/eure Musik brauchst, musst Du zuerst klären. Anschließend erst kann es um das Abnahmesytem gehen.
     
  5. FloGatt

    FloGatt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.08
    Zuletzt hier:
    7.05.16
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Hirschhorn (Neckar)
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    1.890
    Erstellt: 26.07.08   #5
    Das war mir schon vorher klar, nur ist es für meinen Einsatzzweck erstmal egal, welchen Sound ich will. Sowohl Nylon als auch Stahl würden beide "klingen". Sonst hätte ich das auch dazugeschrieben.

    Ich tendiere trotzdem mehr zum günstigen Neukauf, da ich meine teure Akustikgitarre nicht auf der Bühne den ganzen Gefahren aussetzen will.

    Grüße,
    Florian
     
  6. FloGatt

    FloGatt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.08
    Zuletzt hier:
    7.05.16
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Hirschhorn (Neckar)
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    1.890
    Erstellt: 28.07.08   #6
    Hi,

    hab mir nun gestern eine Yamaha FX-370C gekauft. Hab verschiedene Gitarren beim Händler testgespielt und war mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis der Yamaha sehr überrascht. Unverstärkt klingt sie war prinzipiell schmaler, dafür differenziert und ausgeglichen. Wenn man will, kann man es aber auch richtig rocken lassen. Verstärkt kann man eh einstellen, wie man sie haben will. Verarbeitungsqualität ist auch ohne auf das Preisschild zu schauen als gut bis sehr gut zu bezeichnen. Kurz gesagt: Bin sehr zufrieden mit der Gitarre.

    Hier noch ein Paar Bilder des guten Stücks: http://picasaweb.google.de/flogatt/YamahaFX370C

    Grüße,
    Florian :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping