Gitarren sind heiß geworden-Problem?

von stuehrenberg, 22.10.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. stuehrenberg

    stuehrenberg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    22.09.17
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    631
    Erstellt: 22.10.16   #1
    Während eines Gigs haben meine Gitarren im Gigbag vor einer Lüftungsheizungsauslass gestanden. Nach ca. 3 Stunden waren sie an der Außenseite auf etwa 10x15 cm recht warm, ausgehend von der Seiteund da wo der hintere Gurtpin ist. Nicht so, dass man sich die Finger verbrannt hat aber schon deutlich erwärmt. Das war nach 5 Minuten Spielen dann wieder weg.
    Muss ich da jetzt befürchten, dass der Lack (Polyester) sich gelöst hat oder irgend ein Schaden entstanden ist? Sichtbar ist nichts.

    Kennt sich da jemand mit aus?
     
  2. Senchay

    Senchay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.14
    Beiträge:
    2.375
    Ort:
    Bangkok
    Zustimmungen:
    1.437
    Kekse:
    6.700
    Erstellt: 22.10.16   #2
    Solange es nicht am Hals passiert ist sollte es ok sein. Der könnte sich verziehen bei großer Hitzeeinwirkung.

    Ob der Lack sich innerlich gelöst hat kann man nicht sagen. Das zeigt die Zeit.
     
  3. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    16.152
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    14.067
    Kekse:
    23.461
    Erstellt: 23.10.16   #3
    An sich sollte nichts passiert sein. Gerade Polyesterlack ist sehr hartnäckig. Ausser sie wurden wirklich sehr heiss, aber das dürfte ja nach deinen Schilderungen nicht passiert sein. Ich geh jetzt mal davon aus, dass es in der Trocknungskammer beim Hersteller nach dem Lackieren wärmer ist.
    Und auch das Holz sollte es ohne Probleme aushalten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping