gitarren sound besser machen

von Styleven, 31.07.05.

  1. Styleven

    Styleven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 31.07.05   #1
    hi
    hat eienr von euch ahnung wie ich son fetten sound der gitarre hin kriege wie zb berühmte band wie metallica slipknot usw...ich hab n behringer vamp 2 pro und md2 distortion pedal von boss aber die cd klingt immer brillianter erkennungsfreudiger.muss ich die gitarrenspuren 4 mal übereinander legen ,mit andern eq eintellungen ?opder wie krieg ich einen einfach brillianten sound bei starker übersteuerung hin?ich benutze qbase vst 5
     
  2. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 31.07.05   #2
    In der FAQ gibt es dazu 2 Beitraege!

    Wenn das alles nichts bringt, dann muss ein Mesastack und eine LTDKlampfe mit EMGs her. :great:
    Da auch damit manche nicht die gewuenschten Ergebnise erzielen koennte man ja versuchen 4 oder 5 Verzerrer davorzuschalten. Ob das mal klingt... :confused: :D

    Ne Quatsch. Guck einfach in die FAQ...
     
  3. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 01.08.05   #3
    ich glaub es ging gar nicht so unbedingt um's doppeln oder?

    würde nämlich sagen, um den Sound 'brillanter' zu machen, sollte man einen Equalizer zuschalten? :)
     
  4. Styleven

    Styleven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 01.08.05   #4
    ich werde mir den workshop mal reinziehen,geht darum das wenn ich selber leider einspielen will die gitarre einfach nicht gut klinkt. zu viele höhen meistens extrem übersteuert.ich hab extrem viel gain drinne aber deathmetal bands und co kriegen das doch auch vernümpftig auf platte.
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 01.08.05   #5
    Ich kenne den V-Amp nicht, aber hat der eine Speakersimulation, die Du vergessen hast zu aktivieren? Bist Du denn nur mit den Aufnahmen unzufrieden oder auch mit dem Sound wnen du live über eine PA/eine Hifi-Anlage spielst? Was für eine Soundkarte hast Du?
     
  6. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 01.08.05   #6
    ich kenne den vamp und es ist normal nicht so dass die lautsprecher simulation ausgeschaltet ist...(es ist zwar möglich doch klingt dann der ganze sound sooooo sch..lecht!! - die lautsprechersimulation ist beim vamp einen wichtigen teil der fx-synthese)

    beim pro kannst du auch direkt über den digaten out auf die soundkarte
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 02.08.05   #7
    Da stecken auch für mindestens 500.000 Euro Studiotechnik und mehr sowie zig Fachleute hinter den Aufnahmen.

    Viellicht spielst du auch nur mit zuviel Verzerrung. Matsch alleine bringt es nämlich nicht. Und: Spielst du exakt, kraftvoll und gleichmäßig? Und: Verzichte möglichst auf zusätzliche Effekte wie Hall etc. direkt beim Einspielen.
     
  8. distortionsteve

    distortionsteve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.05
    Zuletzt hier:
    20.01.06
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 04.08.05   #8
    Hallo!
    Also ich würd das soo machen..

    Gitarre ( Volume voll aufgedreht -- Eq wie du ihn immer hast..) rein in den Verzerrer (mit deinen Einstellungen.) Beim V-amp einen guten Cleansound auswählen (auch mit standart eq und so..aber Voll aufgedrehter Volume Regler) dann in den pc -- Line in oder Mikrophon Eingang gaaannz weit nach unten...(weniger störgereusche) .. dann das ganze aufnehmen...Die spur ein paar mal Doppeln und dann jede Spur Individuell gestalten...sprich anderer EQ bei einer spur ein bisschen hall..ect.. Müsste ganz gut klingen..:great:
    steve
     
  9. Marinus vd Lubbe

    Marinus vd Lubbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    16.09.13
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 04.08.05   #9
    Tip: Schneide Deine Finger ab, stecke sie in einen Briefumschlag, mach genug Porto drauf, und schick sie an Joe Satriani, damit er sie unterichten kann.
    Mal ehrlich: Das, was am Ende auf deinem PC oder sonst wo aufgenommen ist, kann niemals besser sein, als das, was Du ganz am Anfang eingespielt hast. Nachbearbeitung und Equipment überhaupt bringen da nur minimale prozentuale Anteile.
     
  10. distortionsteve

    distortionsteve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.05
    Zuletzt hier:
    20.01.06
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 04.08.05   #10
    Aber villeicht passt ja alles an seinen Fingern..er hatt nur keinen Plan wie er das auch gut auf den Pc überträgt......vl. auch nicht....


    steve
     
  11. Master_Slave

    Master_Slave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.05
    Zuletzt hier:
    20.01.10
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 06.08.05   #11
    Ich denke auch dass es einfach um soundtechnische probleme geht. aber man müsste dazu sooviel wissen... welche gitarre, Pickups und so weiter. Aber ich würde mal versuchen das distortionpedal wegzulassen wenn du nen vamp2 hast... und echt nicht so viel zerre. wenn du die aufnahme doppeln möchtest dann brauchste nicht so viel zerre, der Druck kommt auch durch den Doppeleffekt mit rein. Natürlich musste dann die eine Spur links und die andere rechts fahren, ansonsten isses matsch.
     
  12. Rasti

    Rasti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    28.12.13
    Beiträge:
    752
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    635
    Erstellt: 06.08.05   #12
    hmm... in meinen augen schwachsinn die aussage. vor allem das equipment macht den sound, und nachbearbeitung ist auch sauwichtig. klar ist sauberes spielen auch wichtig, aber das setz ich mal voraus.. wie gesagt, geht ja um den gitarrensound ansich..

    kleines beispiel:

    http://www.rusty-nail.de/sound.mp3

    symphony x klampfer, monsterschnell, hammer-skills, scheiss-sound :p

    saliva klampfer, ein-finger-drop-tuning-powerchord-geschraddel, keiner kennt ihn, hammersound

    der sound hat absolut NICHTS mit dem können zu tun.
     
  13. Satchi

    Satchi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.03
    Zuletzt hier:
    18.06.07
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 09.08.05   #13
    Der Sound ist doch schon die halbe Miete.(Wenn man mal ehrlich ist)
    Also was ich da gerade gelesen hab mit nem Line out in nen Microanschluss ist ja schonmal total komisch.

    Steckst du vielleicht nur deine Effekte in den Falschen Anschluss??
    Und wie muss man das Verstehen mit mehreren Verzerrern?
    Schickst du ein Verzerrtes Signal in den Vamp und der Vamp packt nochmal ne Zerre drüber?
    (irgendwie Logisch das nix ankommt wenn die Vorstufe schon so Überladen wird.
    Wenn zuviel hochton drin ist probier dochmal nen Lowpass filter aus (Klingt alleine schon fast wie die besagte Amp-Simulation).
    Achja und das doppeln ist ja gut und schön nur muss die Grundsubstanz auch schon etwas hergeben.
    Klemm dochmal nen Kopfhörer an den Ausgang deiner Effekte wenn das darin dann auch schon so grässlich klingt weisste wenigstens schonmal das es nicht am Pc liegt.
    Ansonsten gehört in einen Microfon Anschluss nur ein Micro rein keine Preamps nix nur ein Micro.
     
  14. LeoLotus

    LeoLotus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    11.09.05
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.05   #14
    Super Sound ist ne Frage des Geschmacks. Ich find da musst erst bei deiner Gitar anfangen. Klingt sie ohne angeschlossen zu sein so wie du dir das gerade nicht vorstellst würde ich da investieren. Ansonst in Saiten. Auf Singl Coils verzichten. Zuletzt sollten die Tonabnehmer von den Impedanzen her zum Verstärker passen. Da dieser sonst unkontrolliert übersteuert oder man nachstellen muss. Ein gutes Kabel tuts auch.
     
  15. IMN

    IMN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
    Erstellt: 27.11.05   #15
    Anstatt nen neuen Thread zu erstellen, frag ich hier mal nach. Nach etlichen Reisen durch die Welt der Suchfunktion bin ich immer noch auf kein passendes Ergebnis gekommen.
    Egal was ich mach, welche Einstellungen ich hab, welche Kabel ich benutz, und in welchen Eingang ich bei meiner Soundkarte ( onboard ) gehe, jedesmal klingt die verzerrte Gitarre sehr stark übersteuert und hat extrem viele Höhen. Für den krassen Death-Metal vielleicht zu gebrauchen, aber wenn man mal was rockiges aufnehmen will, ist es einfach zu arg.

    Ich spiel über ne Fender Strat über nen Line 6 Über Metal und steck das direkt in den PC.
    Um gleich ein paar falsche Gedanken aus dem Weg zu räumen:
    Ich hab auch schon nur den Overdrive meines Verstärkers benutzt und bin entweder mit Dynamik-Mikro oder Line Out in den PC gegangen, und selbst der klingt dann nach Death-Metal.

    Rentiert es sich jetzt mehr, 80 Euro in eine neue Soundkarte zu stecken ( die M-Audio Audiophile 2496 wird hier ja oft empfehlt ), oder werd ich danach das gleiche Problem immer noch haben? Löst ein V-Amp das Problem?
    An der Software liegt es denke ich auch nicht. Ob Audacity oder Kristal -> immer das gleiche Problem...

    Vielleicht gibts da ne ganz einfache Sache, die ich übersehen hab, aber ich bin schon fast am verzweifeln, was das Home-Recording angeht. :(

    Danke im Vorraus.
     
  16. xeon

    xeon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.05
    Zuletzt hier:
    12.06.10
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 27.11.05   #16
    Ich kenne mich mit der Materie nicht wirklich so aus.
    Allerdings kann ich dir sagen, dass du mit einer Onboard-Sounkarte nie glücklich werden wirst.
    Selbst eine Creative Audigy 2 für 40-50€ klingt um weltern besser.
     
  17. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 27.11.05   #17
    die Frage ist ja, ob dein Amp Line-out eine Speakersimulation enthält oder nicht

    denn, wenn nicht, ist der Fall klar... Ampsimulation softwareseitig reinschalten, dann klappt's auch mit dem Sound ;)
     
  18. IMN

    IMN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
    Erstellt: 27.11.05   #18
    Hm, aber müsste das Problem dann nicht eigentlich auch gelöst worden sein, als ich den Verstärker über nen Mikro abgenommen hab?!
    Da klingts nämlich genauso... total übersteuert. Ich hab mal noch nen Beispiel hochgeladen. Da erkennt man sehr schön, dass mein Computer anscheinend der Death-Metal-Fraktion angehört und so auf Smoke on the Water gleich mal tonnenweise Gain und Höhen draufgepackt hat. :rolleyes:

    http://aso-page.piranho.com/bsp.mp3
     
  19. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 27.11.05   #19
    was fürn Mikro hast denn benutzt?
     
  20. IMN

    IMN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
    Erstellt: 27.11.05   #20
    Ein altes Shure Dynamik-Mikro. Ist noch von meinem Vater, deswegen kann ich ziemlich wenig drüber sagen. Er meinte aber, es sei ziemlich teuer gewesen.

    Edit: Und wenn man es z.B. für den Gesang benutzt und an die P/A anschließt, klingt es auch sehr klar. Also denk ich es liegt nicht daran.
     
Die Seite wird geladen...

mapping