gitarrenanfänger: zwei sets stehen zur auswahl

von hausen, 11.12.04.

  1. hausen

    hausen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    21.12.09
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 11.12.04   #1
    hi leute,

    ich bin eigentlich basser, aber mein kleiner bruder will mit gitarre bzw. mit e-gitarre anfangen. zwei sets stehen zur auswahl:

    Dean EVO Playmate Set mit EVO Playmate Gitarre mit 2x Humbucker Pickups, Dean Mean10 Amp, Bag/Gurt/Picks/Kabel/Stimmgerät.
    199,- €

    oder

    Dean AV09S Playmate Set mit Avalanche09 Playmate Gitarre mit 3 x Singlecoil Pickups, Dean Mean10 Amp, Bag/Gurt/Picks/Kabel/Stimmgerät.
    199,- €

    das das nicht das gelbe vom ei sein wird, is mir klar, aber es is ja auch erstmal nur für den anfang und für zu hause zum üben, sprich taugen die beiden sets halbwegs was für den anfang? welches wäre besser?

    danke und sorry für die frage!

    hausen
     
  2. sic

    sic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.04
    Zuletzt hier:
    17.04.10
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Dülmen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.04   #2
    Wäre ganz gut zu wissen, was er denn für Musik hört bzw. spielen will.
    Wenns so ins rockige bzw. Metal gehen soll, dann würd ich zur oberen raten, weil die zwei Humbucker hat, das klingt dann einfach besser.
    Generell sollen Dean Gitarren ja ganz gut sein, ich persönlich weiß es aber nicht :o
     
  3. Razor

    Razor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.04
    Zuletzt hier:
    26.01.10
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    137
    Erstellt: 11.12.04   #3
    ich würde von sets allgemein abraten. denn da besteht die gefahr dass dein kleiner bruder den spass an der sache verliert nur weil der amp schlecht is
    schau dich mal zusammen mit deim bruder diesen thread hier durch:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=36634

    wie sic schon gesagt hat: musikrichtug wäre wirklich intressant zu wissen
     
  4. hausen

    hausen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    21.12.09
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 12.12.04   #4
    musikrichtung is schwer zu sagen - er is 11. naja, prinzipiell schon eher in die grobe richtung rock. linkin park, the rasmus, sportfreunde stiller find er gut...

    ja, ich kenn das problem mit sets. hab mir selber ein ibanez jumpstart set fürn bass geholt. viele haben da auch gesagt, dass solche sets oft zum in die tonne kloppen sind. der bass in meinem set is klasse, der verstärker is allerdings wirklich recht mies - wie du ja auch schon sagtest. ich kann damit aber erstmal leben, weils nur für zu hause zum üben is und wenn man nix zu laut aufdreht, isses ganz okay. ein kumpel von mir hat auch momentan nur ne ziemlich billige 15w combo (also für gitarre), aber das is auch vorerst ok. es geht wirklich auch nur darum erstmal einen einstieg zu finden und überhaupt was zu hören... außerdem haben diese sets einfach ein unschlagbares preis leistungs verhältnis, weil wenn man alles einzeln kaufen würde, würde man sich dumm un duselig kaufen. kurz gesagt: es wird auf jeden fall erstmal so ein set und, weil die preis von den oben aufgelisteten, mir ganz moderat vorkamen, dachte ich mir, dass ich einfach mal hier nachfrage...

    hausen
     
  5. Rock_$tar

    Rock_$tar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    3.05.07
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.04   #5
    na dann würd ich eher das erste Set mit 3 Single Coils nehmen.

    Ich würd auch vom Set abraten...

    Ich hatte damals die Auswahl zwischen sonem Yamaha Set für 300 oder ner Stagg Gitarre mit Quintus Verstärker für 300.
    Drer Verstärker war viel besser und stärker, also ham die mir das 2. empfholen.
    Ich wollte trotzdem lieber Yamaha weils halt nen Markennamen ist und ich dachte die Gitarre wäre besser.
    Doch ich hatte mit der Stagg Gitarre echt Glück denn die ist echt super....
    Bin voll zufrieden damit und sie ist besser als die Musikschul Yamaha Pacifica.

    Allerdings ist bei dem No Name Kram auch oft schrott dabei...

    Wie wärs mit nem 15 Watt Verstärker von ebay (ist dann nicht so teuer und es ist nicht so schlimm wenn er sich innem Jahr mal wieder nen neuen holt) und dazu ne Epiphone Les Pauls die nicht gaaanz so teuer ist.
    Dann gebt ihr halt 50€ mehr aus, aber ich denke es ist besser so...
     
  6. Beezle

    Beezle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.04   #6
    Warum nicht eine mit Humbucker und Singlecoils nehmen? Dadurch ist die Vielseitigkeit höher und es sind was den Sound angeht weniger Grenzen gesetzt..
     
  7. timmyotoole

    timmyotoole Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Bei Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 14.12.04   #7
    hausen ich kann dir nur eins raten. kauf dir ne yamaha und n marshall amp.

    hey moment ich hab doch genau das, und wie es der zufall so will will ichs verkaufen... interesse ?
     
  8. DARKomen

    DARKomen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    27.12.07
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.04   #8
    @ timmyotoole: ich würde das als SPAM bezeichnen! BUH!!!!

    zum Thema: Investiert wenn ihr ein Set kauf in nen Behringer V-Amp oder nen Line6 POD. Das holt auch aus nem scheiss verstärker akzeptable sounds raus (ich sprech da aus erfahrung, conrad-vertärker :-))
     
  9. Beezle

    Beezle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.04   #9
    Ein Marshall Amp in der Preisklasse ist nicht zu empfehlen.. klingen nur matschig und rauschen bei starker Zerre !
     
Die Seite wird geladen...

mapping