"Gitarrenartig" Klavier spielen

von zwiebelringchen, 14.08.07.

  1. zwiebelringchen

    zwiebelringchen Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    13.05.10
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.07   #1
    Ihr wisst doch, was ich meine, oder?
    Ich möchte gerne so spielen, dass es sich so anhört, wie wenn ein Gitarrenspieler einmal mit der Hand über alle Saiten "fährt", während er einen Akkord hält. (Ich spiele nicht Gitarre und kenne den Fachbegriff nicht.

    Ich habs schon mit dem allseits helfendem "Grundton - Quinte - Okatave" versucht, aber irgendwie hört sich das noch an.
    Wisst ihr, was ich drücken muss?
     
  2. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 14.08.07   #2
    E A D G H E
     
  3. Limited

    Limited Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    20.07.13
    Beiträge:
    420
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 14.08.07   #3
    Das sind die Leersaiten. Greift man auf Gitarre beispielsweise e-Moll, lauten die Töne

    E H E G H E (einfachster Akkordgriff für e-Moll)

    Die untere Hälfte entspricht dem von dir genannten Grundton-Qiunte-Oktav-Klang ("Powerchord"). Die obere Hälfte ergänzt mit dem Ton G noch die kl. Terz (Moll).
    Schlägst du nun diese 6 Töne leicht verzögert hintereinander von unten nach oben an (schnell arpeggiert), so entspricht das etwa dem "über die Saiten fahren" eines Gitarristen (Fachbegriff "Strumming"). Das lässt sich natürlich genauso mit allen anderen Akkordgriffen durchführen (siehe hierfür diverse Grifftabellen mit Notation).
     
  4. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 14.08.07   #4
    Naja, wenn du eine klare Frage stellen würdest, dann schon.

    Das nennt sich "Arpeggio".

    Klar, du mußt die Voicings einer echten Gitarre greifen. Welche das sind, steht in vielen Griffbildern in Songbookausgaben oder auch online hier. Wenn man's richtig machen will, ist das aber eine Schweinearbeit, vor allem, weil man das Timing des Arpeggios sowie die Arpeggio-Richtung ja auch noch beachten muß. Wo liegt jetzt genau dein Problem?

    Harald
     
Die Seite wird geladen...

mapping