Gitarrenaufnahmen... zweimal einspielen oder zwei Mikros?

von zerobastard, 11.02.04.

  1. zerobastard

    zerobastard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.04   #1
    Holla!
    Also demnächst gehts ran an unsre Aufnahmen, die Aufnahmetests mit unsrem Setup (Line6Pod in ne VHT 2150Endstufe in ne Marshall1960lead 4x12, davor ein ShureSM57) klangen durchaus zufriedenstellend. Um die Gitarren ordentlich dick zu kriegen überlegen wir jetzt, ob wir jede Spur zweimal einspielen, oder ein zweites Shure vor die Box stellen... was meint ihr? Oder einfach nur einmal Aufnehmen und die Spur doppeln? Wobei ich mir das n bisschen steril vorstelle...
    gruß
    zB
     
  2. Lost Prophet

    Lost Prophet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 11.02.04   #2
    nee, du bist schon auf dem richtigen weg. wenns dann nochmal probleme gibt, kannst es ja nochmal schreiben. (die topic hätte sich erübrigt wenn dus ausprobiert hättest, vorher) ;)
     
  3. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 11.02.04   #3
    Am besten frür den ordentlichen Punch sind wirklich mehrfach eingespielte Spuren.

    Ein zweites Mikro bringt dir etwas mehr Raum und Fülle, gibt dir vor allem aber einfach etwas mehr Gestaltungsspielraum im Mix.

    Die Spur einfach digital zu doppeln bringt genau gar nichts.

    Jens
     
  4. Lost Prophet

    Lost Prophet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 11.02.04   #4
    *zustimm*
     
  5. McSonix

    McSonix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    12.03.11
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.04   #5
    Zwei mal spielen ist für dicken sound notwendig, muss aber ziemlich exakt sein.

    Für richtig heavy-bratsound nehme ich auch schon mal vier Spuren auf:
    Zwei satt verzerrte ganz links und rechts außen im Panorama, sowie zwei knusprig angezerrte anzerrte halblinks und halbrechts.
    Damit kann man dann beim Mix den Verzerrungsgrad nachträglich noch nachsteuern. Oft merkt man nämlich wenn alles zusammenkommt, dass die Gitarre doch etwas knuspriger sein müsste um sich durchzusetzen oder doch etwas sahniger.

    Muss aber wie schon gesagt sehr sehr präzise gespielt sein, damit es wie ein Instrument klingt.

    Damit hab ich persönlich eigentlich die besten Erfahrungen gemacht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping