Gitarrenboxabnahme - für live Gigs (evtl. Recording)

von junior, 18.01.07.

  1. junior

    junior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    31.12.13
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Rheine
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    247
    Erstellt: 18.01.07   #1
    @ first ... SuFu genutzt, nichts gefunden!

    Meine Fragen:

    1. welche Mikros nutzt ihr (SM 57, Sennheiser e609, etc.)
    2. wie stellt ihr sie ein?
    3. Warum ist euer Micro gerade empfehlenswert?
    4. Micro sound-stil abhängig?



    P.S.: nutze eine 2x12" mit Vintage 30
     
  2. junior

    junior Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    31.12.13
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Rheine
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    247
    Erstellt: 19.01.07   #2
    kommt schon, ihr müsst doch irgendwie eure Gitarren abnehmen!!!
     
  3. moon-pix

    moon-pix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    26.05.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.07   #3
    1. SM57.
    2. so dicht an der Membran wie möglich, parallel dazu, d.h. ca. 45° zur Frontbespannung, und relativ weit außen, so passt es am besten zum Höhenverhalten des Amps (AC30).
    3. ist robust, klingt gut, man kann es als Gesangsmikro nehmen, es ist relativ günstig zu bekommen.
    4. Weiß ich nicht. SM57 sieht man eigentlich überall. Andererseits hab ich noch keine Punkband gesehen, die auf der Bühne mit Großmembrankondensatormikros arbeitet. Es ist letztlich eher eine Geld- und Geschmacksfrage, würde ich sagen.

    Fazit: Es gibt kein "richtig" und "falsch". Im Netz findest du sehr viel zu dem Thema. Es hilft aber wirklich nur ausprobieren. Wenn deine Ohren dir sagen, daß es gut klingt, ist es gut. Mach am besten Probeaufnahmen mit unterschiedlichen Konfigurationen (Entfernung, Winkel, mal Membran abnehmen, mal Mikro genau auf die Mitte vom Speaker richten, etc pp).
     
  4. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 19.01.07   #4
    Im Moment nutze ich das Singstar Mikro:D (jaja lacht nur).
    Mein Freund hat das E906 von Sennheiser. Echt ein Klasse Mikro. Er Lässt das von der Box einfach am Kabel runterhängen.
    Kostet glaub ich sogar nurnoch 120€.
    Ist auf jedenfall bei Meiner Mikroauswahl mit dabei:great:
     
  5. Hutmann

    Hutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.06
    Zuletzt hier:
    14.04.11
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.07   #5
    Also bisher hab ich immer mit nem SM57 abgenommen (und ich spiel in ner Punk/Rock-Coverband). Das Teil war allerdings immer nur geliehen. Will mir demnächst ein Sennheiser zulegen. Ich denke klanglich nehmen sich die Teile nicht viel, aber der gorße Sennheiser-Vorteil ist: man spart sich den Mikroständer!!!! und das ist gerade auf kleineren Bühnen ein großer Vorteil!
     
  6. The_Edge269

    The_Edge269 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    6.05.10
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Landshut
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    419
    Erstellt: 21.01.07   #6
    Da hab ich auch gleich mal ne Frage.
    Das THE T.BONE MB75 ist ja eine Kopie des SM 57, kostet jedoch wesentlich weniger. Es ist sicherlich nicht so gut wie das Original, das ist mir klar, aber wird man mit dem Ding auch einigermaßen glücklich vom Sound oder sollte ich lieber sparen, hab zur Zeit nämlich nicht allzuviel Geld da ich auf einen neuen Amp spare.
    Danke schonmal !
     
  7. mini_michi

    mini_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 21.01.07   #7
    Klar kann man mit dem MB75 glücklich werden. Der User *Jean* hat schon mal ein paar Site's online gestellt mit Mikro-Vergleichen. By the way: Super gemacht! Danke Jean, falls du das zufällig liest ;D

    Ich kann mich erinnern, dass das MB75 nur nen Tick weniger Hochmitten/Höhen hatte. Nichts weltbedeutendes bzw. ist das Teilweise sogar geschmackssache, was besser ist.
     
  8. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 22.01.07   #8
    Mein Triamp hat nen separaten Ausgang fürs Mischpult/PA, aber vor der Triamp-Ära hab ich klassisch ein Shure SM 57 vor die Box gestellt. Die Position des Mikros ist abhängig vom eigenen Geschmack. Probier ruhig ein bischen rum. Üblich ist von Mikro direkt vor der Bespannung bis max. ca. 15 cm davon entfernt. Ob mehr Höhen ... dann eher in die Mitte des Speakers positionieren oder
    einen "eher ausgewogeneren Sound" dann mehr zum Rand ...
    Es lohnt sich da mal ei bischen Zeit zu investieren :great:

    Ach ja, bei dem SM 57 handelt es sich technisch gesehen um ein SM 58. Die bieden Mikes unterscheiden sich nur durch eine andere Richtcharaktersitik. Das SM 58 hat die "klassische Niere" und das SM 57 ist sehr auf Schall direkt von vorn ausgelegt und unempfindlicher gegen Schall von der Seite.
     
  9. Twiety

    Twiety Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    20.10.12
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 22.01.07   #9
    Also ich habe meine Box live entweder mit dem Shure SM57 abgenommen oder mit dem Sennheiser E906.
    Das Shure ist eigentlich einer der Standards für die liveabnahme, aber ich persönlich finde das E906 noch besser...das E906 hängt dann einfach am Kabel von oben kommende vor dem Speaker. Kabel einfach oben auf der Box mit Gaffa fest machen und gut ist :) bracusht dann acuh kein Stativ mehr dafür...die Stative reißt man auf enegn Bühnen ja auch ganz gerne mal um.

    Beim Shure SM57 musst Du ausprobieren, wie es Dir am besten gefällt (gilt natürlich auch für die Positionierung des E906). Mittig zu Speaker, außen am rand der Kalotte, gerade vor der Box, mit Winkel wie oben schon beschrieben...alles hat da starken Einfluss auf den Klang, der am Ende aus der PA kommt.
     
  10. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 22.01.07   #10
    ich nehme schon seit ewigkeiten das SM57.
    position ist gerade auf den speaker, direkt am frontstoff, leicht ausserhalb der mitte.

    das sennheiser e609 hatte ich zuvor, hat mir clean sehr gut gefallen, aber verzerrt hat ihm einfach der biss gefehlt.
    das e906 hingegen klingt wesentlich besser. wäre durchaus eine überlegung wert.

    da das sm57 bei 6-6,3 KHz seine typische überbetonung hat, drehe ich die presence am amp etwas zurück, damit es nicht nervt.

    ein grossmembran auf der bühne einzusetzen ist nicht so toll, da es alles was sich sonst noch auf der bühne abspielt auch mit übertragen würde. kann also durchaus schnell zu feedback führen, wenn die monitiorboxen relativ laut sind oder in der nähe stehen.

    zum recording im studio ist ein grossmembran allerdings wirderum sehr genial.
     
  11. junior

    junior Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    31.12.13
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Rheine
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    247
    Erstellt: 22.01.07   #11
    also sennheiser e606 / e906
    oder shure SM 57


    .... hab jetzt einmal von einem Musikerkollegen das Sennheiser testen dürfen! Natürlich enorm praktisch! auch einfach auszurichten! (hängt einfach davor!)

    Problem: Mir ist aufgefallen, dass das Brikett von beiden Seiten Sound aufnimmt und nicht nur von vorne!!! Wozu ist das gut?

    Weiter war es aber gut, weil wir ne kleine Bühne hatten und diese sogar ein wenig wackelte, bzw. bewegte sich der Boden, wenn man darauf lief (wie altes Pakett herunterdrückbar)
     
Die Seite wird geladen...

mapping